Image
Icon
Fabio | Juli 22, 2021

R6 NAL: TSM schnappen sich 2. Major-Slot

Nach Spacestation Gaming dürfen jetzt auch TSM zum Major fahren. Auch wenn der letzte Match-Tag noch nicht ausgespielt wurde, ist ihr Punktevorsprung groß genug, um in der Top 4 zu bleiben. Aber wer hat noch Chancen, sich zu SSG und TSM zu gesellen?

Diese Liste ist mit jedem Tag weiter geschrumpft, bis jetzt nur noch DarkZero Esports, Susquehanna Soniqs und Disrupt Gaming übrig sind. Alle drei sind punktetechnisch so nah beieinander, dass ein letzter Match-Sieg genügt, um sich zu qualifizieren.

Dabei hätten Soniqs auch schon weiter sein können! Am achten Tag traten sie gegen TSM an und hatten dort die Chance, sich auf den zweiten Platz abzusetzen. Stattdessen konnten die Spieler von Team SoloMid ein schnelles 7-4 erreichen. Spacestation Gaming, die sich eigentlich nicht mehr anstrengen müssen, wollten aber noch einmal ein Statement setzen. Sie lieferten ein 7-0 gegen XSET ab, bei dem jeder SSG-Spieler ein positives Rating einfuhr. DarkZero schossen Oxygen Esports mit einem 8-7 aus dem Major-Bereich raus und stellten sicher, dass von der 2020er Top 4 nur SSG und TSM sicher weiterkommen. Disrupt kamen mit einem 7-4 gegen Mirage an und konnten die Hoffnungen dieses Teams ebenfalls zunichte machen.

DIE LETZTEN DREI TEAMS

Nun dreht sich also alles um Disrupt Gaming, Susquehanna Soniqs, und DarkZero Esports. Selbst wenn Team SoloMid und Spacestation Gaming verlieren, was nach den vergangenen Spieltagen wirklich unwahrscheinlich scheint, dann bleiben sie in der Top 4 und damit in der Auswahl, die zum kommenden Major in Mexiko zieht. Wie sehen also die Chancen dieser Teams aus?

SSG treten gegen das letztplatzierte Lineup der Liga an. Nachdem beastcoast acht Tage lang keinen Sieg rangeholt haben, werden sie das auch am letzten Spieltag nicht schaffen. Schließlich haben SSG schon ein 7-0 gegen XSET erreicht – und die konnten sich auch gegen beastcoast durchsetzen.

DarkZero, das designierte Overtime-Team, hat mit XSET ebenfalls einen realistischen Gegner vor sich. Wenn sie es dort schaffen, den Fluch der Nachspielzeit zu brechen, kommen sie an den Susquehanna Soniqs vorbei. Das klappt aber nur, wenn Soniqs gegen Disrupt verlieren oder zumindest in die Overtime ziehen. Andernfalls wirkt der 1-Punkt-Vorteil gegenüber DZ und Disrupt, und lässt Soniqs knapp auf den dritten Platz ziehen.

Da die anderen beiden Teams ihre Punkte untereinander aufteilen müssen, kriegen DarkZero also die Chance, den Major-Slot mit einem einfachen Sieg gegen XSET zu gewinnen. Wenn sie ausnahmsweise nicht in der Nachspielzeit landen, dann ist ihnen zumindest der vierte Platz sicher – egal, was die anderen Teams machen!

Team SoloMid treten dazwischen noch gegen Oxygen Esports an. Für TSM ist das Spiel nicht mehr wichtig und auch OXG bleiben im Mittelfeld stecken. Aber das Team rund um Davide “FoxA” Bucci könnte sich zumindest ein paar zusätzliche Punkte verdienen. In jedem Fall ist die Stage 2 kein schöner Anblick für sie, nachdem sie in der Stage 1 noch den ersten Platz gemacht hatten.