Image
Icon
Fabio | September 25, 2021

R6 EUL Zwischenstand: Rogue holen Upset gegen NaVi!

Und plötzlich sind sie wieder in der Top 3! Nach der letzten Niederlage gegen Empire konnte das Team sich wieder stabilisieren und eines der besten Squads in der EUL schlagen. Nach vier Spieltagen sind Cowana und Rogue in der Top 4 angekommen.

Die Briten haben sich über ihren alten IGL, Luke “Kendrew” Kendrew”, hinweggesetzt. Dabei war der Spieler aber der einzige Lichtblick für Secret, die ansonsten kaum etwas zustande bekamen. Alex “SlebbeN” Nordlund konnte gerade einmal drei Kills zusammenkratzen. Auf der anderen Seite stand Jake “Sloth” Brown mit einem 1.75er Rating und 14 Kills da. Cowana und Rogue haben beide einen großartigen Start in die European League Stage 3 hingelegt.

Aber das sehen wir nicht zum ersten Mal! Viele Teams haben die ersten Spieltage dominiert, nur um dann zum Ende der Ligaphase hin abzuflachen und die Top 4 zu verpassen. Letztes Jahr waren es G2 und Secret, die in der Stage 3 schockten, wie absolute Top-Teams aussahen, und trotzdem den Einzug in den November Major verpassten. Es ist also fraglich, ob sich Cowana und Rogue permanent in der Top 4 halten können.

BDS hingegen sehen fantastisch aus. Das Rematch gegen Empire verlief anders als noch zu Zeiten vom Mexico Major. Dort verloren die Franzosen ein spannendes und knappes Halbfinale, doch zurück in europäischem Online-Territorium wissen BDS zu dominieren. Mit einem 7-2 haben sie ihren Platz an der Spitze fast sicher.

Das VP-Upset

Rogue waren nicht die einzigen Überraschungssieger des Abends. Virtus.pro, die bislang nur einen einzigen Punkt in der Stage verbucht hatten, konnten sich plötzlich mit einem 7-5 an G2 vorbei spielen. Dafür hagelte es mächtig Kritik von den Experten im Studio, denn die G2-Spieler hatten ganz klar ihre Offensive versiebt. Das mussten sich die Jungs auch selber eingestehen.

Aber wie Jordan “Kayak” Morley es selber sagt – die verbesserungswürdigen Punkte sind ziemlich eindeutig. Wir können also erwarten, dass G2 bald mit einer polierten Offensive zurückkommen und sich diesen Fehler kein zweites Mal leisten werden. Trotz des Sieges in regulärer Zeit sitzen Virtus.pro immer noch auf dem achten Platz. G2 geht es auf Platz 7 aber auch nicht viel besser. Empire sind momentan zwar nicht mehr in der Top 4, aber ein einziger Sieg kann sie wieder nach vorne katapultieren. Fünf weitere Spieltage warten auf die EUL-Teams, also ist noch nichts entschieden!

Ausblick auf Spieltag 5

Empire müssen ihr Match gegen Vitality gewinnen. Wenn sie eine Chance auf die Top 4 haben wollen, dürfen sie sich nicht von so einem vergleichsweise leichten Gegner schlagen lassen. Rogue treten in die Feuerprobe gegen Cowana und haben dabei sogar die Chance, den ersten Platz der Liga zu übernehmen. Denn BDS müssen gegen NaVi ran. Auch wenn die Briten eine unschöne Niederlage gegen Rogue eingesteckt haben, sind sie trotzdem weiterhin ein Top-Team. Außerdem waren es NaVi, die in der Stage 2 an BDS vorbeikamen.

Schaut man sich die vergangenen Spiele an, dann werden Secret wahrscheinlich gegen G2 einstecken. Virtus.pro bekommen gegen Heroic die Chance, sich weiter nach vorne zu spielen. Schließlich hat das französische Team erst vor wenigen Tagen einen Not-Wechsel vorgenommen, der sie sicherlich noch weiter schwächen wird.