R6 EUL: Empire sichern Upset gegen G2

Team Empire schnappten sich einen unerwarteten und eindeutigen Sieg gegen G2 Esports, die sich nun immer weiter von der Top 4 entfernen. Virtus.Pro und BDS traten sicher auf, Secret holten sich einen vierten Sieg und sogar Chaos waren in der Lage, Rogue auszuschalten.

ROGUE SIND OHNE ACEEZ SCHWACH

Maurice “AceeZ” Erkelenz wurde von Ubisoft für drei Spiele gebannt, weil sein Nachrichtenverlauf mit einer anderen Person wohl nach Match-Fixing ausgesehen haben soll. Der Spieler hält dabei daran fest, dass er keine Spielmanipulation betreiben wollte und sich nur unglücklich ausgedrückt hat. Er ist momentan trotzdem auf der Ersatzbank und muss zusehen, wie Rogue den letzten Platz der EUL Stage 2 belegen. Mit dem Major-Spot ist es nun wohl gänzlich vorbei. Sie müssten theoretisch alle ihre kommenden Spiele gewinnen und die Top-Teams müssten alle Partien verlieren. Damit stehen ihre Chancen mehr als schlecht.

Chaos haben ihren ersten Sieg in der EUL einfahren können. In der gesamten ersten Stage hatten sie das nicht geschafft, aber Rogue war für sie gefundenes Fressen. Pascal “Cryn” Alouane verdiente sich ein 1.27er Rating, während Leon “LeonGids” Giddens auf der anderen Seite nur mit 0.78 auftreten konnte. Kafe Dostoyevsky ging nach einer starken Offensiv-Hälfte mit einem 7-4 an Chaos.

G2 CHANCENLOS GEGEN EMPIRE

G2 Esports waren auf dem Weg der Besserung. Nach einer Niederlage und einem Unentschieden waren sie am Montag endlich in der Lage, einen Sieg gegen NaVi zu verbuchen – und das sogar mit einem fantastischen Comeback aus einem 1-5 Defizit.

Gegen Team Empire verließ sie jedoch jegliches Glück. Die Russen schnappten sich die ersten 5 Runden und erneut standen Niclas “Pengu” Mouritzen und Co. einem 1-5 Defizit entgegen. Diesmal konnten sie das Match aber nicht umdrehen und gaben ein schwaches 2-7 ab. Aleksi “UUNO” Työppönen tat sein Bestes, aber Ben “CTZN” McMillan und Jake “Virtue” Grannan waren praktisch abwesend. Danil “JoyStiCK” Gabov nutzte diese Gelegenheit, um sich ein 1.94er Rating zu verdienen, den bislang höchsten Wert in der EUL Stage 2. Damit ziehen VP immer weiter Richtung Major, während G2’s Chancen sich nun darauf stützen, dass sie in ihren kommenden Matches endlich verlässlich Leistung zeigen.

DAS MAJOR-FELD ZEICHNET SICH AB

Momentan geben die Standings der EUL Stage 2 drei konkrete Major-Teams her. BDS Esport und Team Secret ziehen mit jeweils 12 Punkten gleich, knapp hinterher sind Virtus.pro mit 10. Das nächstbeste Team, Empire, müsste zwei Matches gewinnen um an VP und Co. vorbeizuziehen. Team Secret haben gegenüber den anderen Teilnehmern aber einen konkreten Vorteil – sie haben ihre Partien mit zwei der stärksten Teams der letzten Stage schon hinter sich. Lediglich ihre Auseinandersetzungen mit BDS und Virtus.pro stehen noch aus. Auch wenn ihre sie diese Matches nicht unbedingt gewinnen, gibt es noch genug andere Partien, in denen sie Punkte erwerben können. Die Top 2 ist zum Greifen nahe und die Top 4 ist ihnen beinahe sicher.

BDS erspielten sich ein 7-1 gegen Tempra Esport, in dem alle Spieler unglaublich stark auftraten. Secret waren gegen Vitality nicht ganz so dominant, aber ihre 5-1 Defensiv-Hälfte auf Theme Park reichte aus, um ein 7-4 zum Mapsieg zu erzielen. Virtus.pro machten es BDS nach und zerlegten Natus Vincere mit einem 7-1 auf Villa. In den ersten 5 Runden kamen NaVi gar nicht ins Spiel und Andrey “m1loN” Mironov holte sich ein 1.67er Rating ab. Wäre das Untentschieden gegen Vitality am ersten Spieltag nicht gewesen, so würden sie jetzt punktetechnisch mit Secret und BDS gleichziehen.

In der nächsten Woche erwarten uns einige spannende Spiele. Die großen Duelle stehen noch aus, denn am 5. Oktober treffen G2 und Rogue aufeinander, am 7. Oktober sind es dann BDS und Secret. Letztere müssen am 12. Oktober auch noch gegen Virtus.pro ran. An diesen Tagen wird sich entscheiden, wer in der EUL die Führung übernimmt und sich den ersten Platz schnappt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.