Image
Icon
| September 14, 2021

PUBG – Start von Global Championship am 19. November

Auf dem Weg zum Finale der Season 2021 haben Krafton und das PUBG Esports-Team die Roadmap für die PUBG Global Championship 2021 enthüllt. Die PUBG Global Championship 2021 wird im November als hybrides LAN/Online-Event beginnen, bei dem Teams von außerhalb der Region eingeflogen werden und vor Ort in Incheon, Südkorea, gegeneinander antreten.

Ganze 30 Tage lang, vom 19. November bis zum 19. Dezember, werden 32 der besten Teams der Welt um ihren Anteil von über 2 Millionen Dollar kämpfen. Das Teilnehmerfeld besteht aus 12 Teams aus Asien, acht aus Europa, sechs aus dem asiatisch-pazifischen Raum und sechs Teams aus Nord-, Mittel- und Südamerika, alle basierend auf PGC-Qualifikationspunkten, die das ganze Jahr über gesammelt wurden und nach Abschluss der PUBG Continental Series Five am 3. Oktober zusammengezählt werden.

Ablauf des Turniers

Dieser Basispreispool kann noch größer zu werden, weil 30 Prozent aller Verkäufe von PGC-In-Game-Gegenständen, die für PUBG: Battlegrounds veröffentlicht werden, an die teilnehmenden Teams gehen werden.

Genau wie beim PUBG Global Invitational.S, das Anfang des Jahres stattfand, wird es auch beim PGC 2021 eine offene Rank-Entscheidungsrunde geben, in der die 16 Teams ermittelt werden, die in der ersten Weekly Survival Serie antreten werden und weshalb die Teams ein Chicken Dinner in den drei Spieltagen gewinnen müssen um zu den Weekly Finals weiterzukommen.

In jedem der drei Wochenfinale wird das beste Team einen Platz im großen Finale am Ende der Veranstaltung erhalten. Die verbleibenden Plätze gehen an die neun Teams mit der höchsten Gesamtpunktzahl und an die vier Teams, die beim Grand Survival Last Chance Qualifier ein Chicken Dinner gewinnen, so dass insgesamt 16 Teams am großen Finale teilnehmen.

Neues Punktesystem

Nach Prüfung der Matchdaten und des Feedbacks von Spielern und Fans hat das PUBG Esports-Team außerdem beschlossen, das Punktesystem für die PGC 2021 zu ändern. “PUBG Esports kündigte bereits im April die Einführung einer neuen Wertungsmethode mit der MC-Regel an, die in PCS4 und PCS5 angewendet wurde”, so PUBG Esports.

“Wir wollten mehr Spaß und Spannung in das Turnier bringen und den wichtigsten Punkt des Battle Royale-Genres, das Überleben, fördern. Die Regeländerung hatte jedoch einige unbeabsichtigte Nebeneffekte. Die Matches wurden eintöniger und die Teams litten unter dem übermäßigen Druck, sich Chicken Dinners zu verdienen.”

Um zu versuchen, das Gameplay wieder auszubalancieren, werden die wöchentlichen Survival-Matches das WWCD-Format und nicht die Super Point-Regel verwenden, aber alle anderen Matches werden die Super Point-Regel verwenden und sowohl Platzierungs- als auch Kill-Punkte berücksichtigen. Alle endgültigen Ranglisten werden nach dem Super Point System erstellt.

Weitere Einzelheiten zum PGC 2021 werden während und nach der PCS5 bekannt gegeben. Weitere Informationen zu den Formaten und anderen Wettbewerbsregeln findet ihr auf der offiziellen PUBG Esports-Website.