iconDE EN CN BR ES RU
Image
Icon
leni | April 18, 2022

PSG Talon gewinnt PCS Spring Split Playoffs 2022

Ein weiteres League of Legends-Team hat sich dem wachsenden Teilnehmerfeld des diesjährigen Mid-Season Invitational angeschlossen. PSG Talon aus der PCS hat sich offiziell für das MSI 2022 qualifiziert und hofft, die Fans auf der ganzen Welt erneut zu überraschen wenn sie bei dem Turnier durchstarten.

Mit einem 3:2-Sieg im großen Finale gegen den Rivalen CTBC Flying Oyster konnte PSG Talon den Schwung vom ersten Platz im Spring Split mitnehmen. Die Meister des PCS Spring Split unterlagen CTBC Flying Oyster im Finale der Playoffs und zwangen PSG Talon, ihre Pläne neu zu überdenken, wenn sie im großen Finale erneut auf das Team treffen wollten.

PSG Talon wird beim MSI 2022 teilnehmen

Ein knapper 3:2-Sieg gegen J Team brachte sie dazu noch einmal gegen CTBC Flying Oyster anzutreten, sich für die Niederlage zu revanchieren und den Meistertitel zu holen. Bei der letztjährigen MSI schockierte PSG Talon die Welt, indem es nur hinter RNG und DWG KIA den dritten Platz belegte. Sie fegten erfolgreich beliebte Teams wie Cloud9 aus der LCS und die MAD Lions aus der LEC, von daher wird es sicher spannend, wie sie dieses Jahr abschneiden werden.

PSG Talon gesellt sich zu den Istanbul Wildcats (TCL), G2 Esports (LEC), Team Aze (LLA), DetonatioN FocusMe (LJL), T1 (LCK) und ORDER (LCO) auf der Liste der Teams, die sich bereits für das MSI qualifiziert haben. PSG Talon wird mit den Spielern Huang “Azhi” Shang-Chih, Su “Hanabi” Chia-Hsiang, Lee “Juhan” Ju-han, Park “Bay” Jun-byeong, Ng “Jason” Cheuk Lun aka “Pretender”, Wong “Unified” Chun Kit und Ling “Kaiwing” Kai Wing am MSI teilnehmen.

Informationen zum MSI in Busan

Das MSI, das erste internationale League of Legends-Event des Jahres, wird am 10. Mai in Busan, Südkorea, starten. Es wird drei Wochen dauern und mit dem Finale am 29. Mai enden.

Das hier ist die Unterteilung des Events:

  • 10. bis 15. Mai – Gruppenphase
  • 18. bis 22. Mai – Rumble-Phase
  • 27. bis 29. Mai – K.O.-Phase

Es ist das erste Mal, dass Südkorea der Gastgeber des Turniers ist, im Vergleich zu den beiden Malen, in denen Korea Gastgeber der League of Legends World Championship in den Jahren 2014 und 2018 war. In einer Ankündigung heißt es dazu: “Korea ist die zweitbevölkerungsreichste Stadt und gilt als die Heimat des Esports.

Gwangalli Beach ist ein 1,4 Kilometer langer Strand in Busan, an dem von 2004 bis 2010 die StarCraft Brood War ProLeague-Finals stattfanden, und auch G-Star, die größte jährliche Gaming-Convention in Südkorea, hat ihren Sitz in Busan.” Das Event wird im Busan Exhibition and Convention Center, kurz BEXCO, stattfinden.