iconDE EN CN BR ES RU
Image
Icon
nieraus | August 5, 2021

Pokemon Go – Spieler boykottieren das Spiel

Spieler boykottieren Pokemon Go. Pokemon Go ist ein Spiel, das die Spieler eigentlich nach draußen bringen soll. Dank Corona ist das allerdings nicht immer möglich.

Als die ersten Lockdowns begannen, führte das Entwicklerstudio Niantic ein Update der Exploration Boni ein. Diese Änderung fand im November statt und damit konnten Pokemon Go-Spieler mit PokeStops und Gyms aus größerer Entfernung interagieren. Dadurch konnten die Spieler ihre Pokemon Go-Abenteuer von zu Hause aus fortzusetzen.

Was führt Spieler zu dem Boykott?

Allerdings hat Niantic diese Änderungen vor kurzem wieder rückgängig gemacht. Ende Juni erklärten die Entwickler, sie wollten “den Fokus von Pokemon Go wiederherstellen: die Erkundung in der realen Welt”. Bislang ist diese Entscheidung auf heftige Gegenreaktionen gestoßen und viele Spieler haben damit gedroht haben das Spiel nicht mehr zu spielen.

Mittlerweile hat sich alles noch mehr zugespitzt: Die Pokemon Go-Fangemeinde plant für heute einen Boykott – den “Pokemon NO Day” – um Niantic zu zwingen, die Änderungen zu überdenken. Bei dem Boykott wird es “keine Raids, keinen Handel, keine Arenen und schon gar keine Einkäufe im Shop” geben. Die Fans hoffen, dass die Entwickler durch ihren
Spielboykott gezwungen werden auf ihre Wünsche zu reagieren.

Einige Spieler haben auch eine Change.org-Petition gestartet, in der sie Niantic bitten, “die erhöhten PokeStop-Entfernungen beizubehalten”. Die Petition haben sogar schon 160.000 Leute unterschrieben.

Es soll nicht alles direkt geändert werden

Der vielleicht größte Schlag für die Pokemon-Fans ist, dass Niantic außedem beschlossen hat, einige Änderungen aus dem letzten Jahr vorerst beizubehalten. Dazu gehören:

Die Dauer des Rauches wird bei 60 Minuten bleiben und für die GO Battle League muss man nicht mehr laufen. Man kann nach wie vor einen anderen Trainer aus der Ferne mit einem QR-Code herausfordern, und die Anforderung, mit Freunden aus der Ferne zu kämpfen, wurde auf “Gute Freunde” gesenkt. Die maximale Anzahl von Geschenken, die man mit sich führen kann, bleibt bei 20. Trainer können nun bis zu 30 Geschenke pro Tag öffnen, vorher waren es nur 20.
Trainer erhalten nach wie vor das 3-fache an Sternenstaub und XP für den ersten Fang des Tages.

Bis jetzt gab es noch keine Reaktionen von den Entwicklern auf den Boykott der Pokemon-Fans, aber vielleicht ändert sich das im Laufe des Tages ja noch.