iconDE EN CN BR ES RU
Image
Icon
fragstereditorial | Juni 12, 2022

Pinnacle Cup Championship: Heroic dominiert Finaltag, gewinnt Turnier

Finaltag im schwedischen Lund bei der Pinnacle Cup Championship 2022. Am gestrigen Samstag sah die Halle schon deutlicher voller aus als am Vortag. Ob BIG die Trophäe mit nach Hause nehmen konnte und wer sich den Hauptteil des 250.000 US-Dollar großen Preispool sichern konnte, fassen wir euch hier zusammen.

Heroic eliminiert BIG

Spiel 1 des Finaltages war das Consolidation Finale zwischen den Dänen von Heroic gegen das deutsche TopTeam BIG. Weiterhin gebeutelt vom Covid-bedingten Ausfall von Krimbo bei BIG, war Heroic der Favorit in diesem Spiel. Im Bo3 hießen die Maps Mirage, Overpass und Nuke. Gob B meinte in einem Interview während der Gruppenphase, dass sie froh waren, nicht auf Heroic getroffen zu sein, da es sonst zu einem „Blutbad auf dem Server“ gekommen wäre. Ganz so, war es dann in diesem Spiel leider doch nicht.

Auf Mirage startete BIG mit einer überlegend gewonnenen Pistolenrunde. Die erste Halbzeit war sehr ausgeglichen, beide Teams gewannen wichtige Runden, sodass es zur 8:7 Halbzeitführung für BIG kam. Nach der Pause dann ein großes Aufbäumen der Dänen. Zum 13:8 holten sie 6 aufeinander folgende Runden, um dem Mapsieg näher zu kommen.

Doch BIG war unbeeindruckt und verzeichnete direkt 7 in Folge zum 15:13, eine Runde entfernt vom 1:0. Leider konnten die Deutschen ihre dominante Phase nicht durchsetzen. Gegen ein relativ schwach ausgestattetes Heroic verlor man dann die Folgerunde, ehe sie zum 15:15 ausglichen. In der Overtime sah man BIG den Frust an. Leider verliert BIG diese Map mit 15:19.

Map 2, Overpass, sah für BIG wieder gut aus. Zwar verlor man die Pistolenrunde, konnte aber dann auf der CT-Seite 9 wichtige Runden holen. 9:6 der Halbzeitstand. Dass Heroic auf Overpass eine Bank ist, war den Deutschen schon vorher bewusst. Doch das zeigte Heroic in diesem Spiel noch einmal deutlich. Auf ihrer eigenen Verteidiger Seite brannte gar nichts an. Aus den folgenden 11 Runden gewannen die Dänen 10, bemerkenswert. Mit 16:10 endet Overpass für Heroic. BIG scheidet somit als 3. Platzierter aus und kann sich trotzdem über 35.000 US-Dollar freuen.

Astralis unterliegt Heroic im dänischen Derby

FINALE, OHOH. Das letzte Spiel dieses 4-tätigen Turniers, und somit das Grand Final, bestreiten die beiden dänischen TopTeams Heroic und Astralis. In diesem nordischen Kracher waren es die Maps Ancient, Overpass und Mirage, die die begeisterten Fans in der Arena zu sehen bekamen. Astralis konnte die ersten 3 Runden des Finales für sich beanspruchen, ehe Heroic mit 9 Runden in Folge davon zog. 11:4 zur Pause.

Nach dem Seitenwechsel stellte Heroic die Weichen schnell auf Sieg. Die Pistolen- sowie die 2 Folgerunden gingen auf ihr Konto. 14:4 zu diesem Zeitpunkt. Astralis kam noch einmal ran. Starke CT-Setups und clutches verhalfen ihnen zu einigen knappen Runden. Doch nach kurzem Aufbäumen beendete Heroic die Map mit 16:9.

Overpass, die 2. Map, war 1zu1 das gleiche Bild wie im MatchUp gegen BIG. Die T-Seite von Heroic war nicht die Beste. Lag aber auch daran, dass Astralis in der 3. Runde eine beinahe Fulleco gewann. Resultierend aus dieser verzeichnete Astralis zwischenzeitlich den Stand von 6:2, ehe Heroic wieder ins Spiel fand. Zur Pause stand es dennoch 9:6 für den 4-maligen Majorsieger. Doch wie schon am Nachmittag war es die CT-Seite, die den Jungs um Casper „cadiaN“ Moller zum Triumph verhalf.

8 Runden in Folge war ein Ausrufezeichen von Heroic! Dass man auf Overpass eine starke AWP braucht, ist nicht neu. Leider hatte die AWP von Astralis, Asger „Farlig“ Jensen, einen rabenschwarzen Tag erwischt. Somit war es einmal mehr Heroic die den Deckel auf die Map setzten und damit nicht nur das dänische Derby gewinnen, sondern auch die Champions des Pinnacle Cup Championships sind! Herzlichen Glückwunsch!

Trotz Niederlage erhielt der Astralis Spieler Benjamin „blameF“ Bremer die MVP-Auszeichung für das Event. Mit einem 1.41 Rating war er der mit Abstand beste Spieler des Turniers. Dass er gerade im Finale seine 2 schlechtesten Maps des Turniers spielte, ist natürlich ein bitterer Beigeschmack. Diese Auszeichnung ist die erste seiner Karriere.

Abschließende Tabelle der PCC:
1. Heroic (150.000$ Preisgeld)
2. Astralis (50.000$)
3. BIG (35.000$)
4. Finest (15.000$)
5./6. Imperial | fnatic
7./8. MIBR | Evil Geniuses.PA