Image
Icon
| Oktober 11, 2021

Overwatch – Weitere Line-up Veränderungen bei OWL Teams

Zum Beginn der Woche gibt es in Overwatch mal wieder News im “Line-up-Wechsel-dich” und diesmal sind die Organisationen nicht gerade zimperlich vorgegangen. Während ein Spieler nach dem Rauswurf bei Seoul Dynasty beschlossen hat in Rente zu gehen, kehrt ein anderer Spieler zu einem Team zurück und bei den Vancouver Titans mussten alle auf einmal gehen.

Fangen wir mal mit dem einzigen Team an, die einen Spieler behalten haben. Die Los Angeles Gladiators haben bekannt gegeben, dass sie den Schweden Kevin “Kevster” Persson bis 2023 unter Vertrag genommen haben und er somit in der nächsten Saison ein fester Bestandteil des Line-ups sein wird.

Kevster bleibt als einziger Spieler

Kevster unterschrieb in der Mitte letzten Jahres bei den Gladiators und spielte den Großteil von 2020 aus seinem Heimatland Schweden. Nachdem er sich dem restlichen Line-up in L.A. angeschlossen hatte, verhalf er den Gladiators zu großen Erfolgen, denn Kevster war immer wieder der Grund dafür, weshalb das Team so viele Matches gewann. Für seine Leistungen während der Saison wurde er mit einem Role Star Award ausgezeichnet.

Das ist die erste offizielle Vertragsunterzeichnung für das Team in der Offseason 2021. Letzte Woche zog sich Kim “birdring” Ji-hyeok von den Gladiators aus dem professionellen Overwatch zurück und verließ sein Team. Außerdem trennte sich die Organisation Anfang des Monats von Chris “MirroR” Trinh und Kim “MuZe” Young-hun.

Saebyeolbe geht in Rente

Und auch in einem anderen Team hat sich jemand von dem Spiel zurückgezogen. Park “Saebyeolbe” Jong-ryeol von Seoul Dynasty hat in den sozialen Medien bekannt gegeben, dass er das Spiel nicht mehr kompetitiv spielen wird. Kurz zuvor hatte das Team bekannt gegeben hatte, dass sie ihn, drei andere Spieler und den Coach gehen lassen werden.

Saebyeolbe hat nicht gesagt was seine Pläne für die Zukunft sind, aber er hat erwähnt, dass er “darüber nachdenkt, jetzt eine andere Geschichte zu schreiben.” Das könnte entweder heißen, dass er zu einem anderen Spiel wechselt, eine andere Rolle wie zum Beispiel Coach annimmt, es könnte aber auch bedeuten, dass er eine Karriere außerhalb des Esports anstreben möchte.

Saebyeolbe begann seine Karriere bei New York Excelsior und wurde vor der Saison 2021 von Seoul Dynasty übernommen. Mit New York Excelsior war er sehr erfolgreich und auch privat lief es gut für ihn, denn er war einer der wenigen verheirateten Spieler.

Eine Karriere in der Esports-Szene bei der man eventuell viel reisen muss und oft die Teams wechselt, macht eine Beziehung teilweise sehr schwierig aber Saebyeolbe war einer der wenigen Glücklichen für den es trotzdem funktioniert hat.
Seoul Dynasty behält vorerst nur Park “Profit” Jun-young und Hong “Gesture” Jae-hui im Line-up.

Vancouver Titans räumen komplett auf

Bei den Vancouver Titans ging es richtig brutal zu. Die Organisation hat ihr komplettes Line-up rausgekickt. Das Line-up der Vancouver Titans bestand aus Anthony “Fire” King, Dalton “Dalton” Bennyhoff, Moon “ChangSik” Chang-sik, Randal “Roolf” Stark, Jiri “LiNkzr” Masalin, Kim “Teru” Min-ki und Nathan “frdwnr” Goebel.

Ein kompletter Neustart ist für die Vancouver Titans nichts ungewöhnliches. Die Organisation hatte schon Mitte letzten Jahres ihr komplett koreanisches Line-up gedroppt um nochmal von vorne anzufangen.