Image
Icon
| Oktober 10, 2021

Overwatch – San Francisco Shock entlässt sieben Spieler

Obwohl San Francisco Shock zu einer der erfolgreichsten Teams in Overwatch gehört, haben sie jetzt mal wieder gezeigt, dass man sich nicht mal als Top-Performer sicher sein kann, ob man nicht gedroppt und ausgewechselt wird. Das US-amerikanische Team San Francisco Shock hat bekannt gegeben, dass sie sich von sieben ihrer Spieler trennen werden.

Bei den sieben Profis handelt es sich um den 21-Jahre alten Main Tank Yoo “smurf” Myeonghwan, den Südkoreaner Lee “ANS” Seon-chang, DPS-Spieler Sean “ta1yo” Henderson, Main Support Brice “FDGoD” Monscavoir, den 19-jährigen Lim “Glister” Gil-seong, den US-Amerikaner Charlie “nero” Zwarg, und den Flex-Support Lee “Twilight” Ju-seok.

Welche Spieler bleiben noch?

Im Moment wird das Team nur den Flex-Support Park “Viol2t” Min-ki, den Amerikaner Matthew “Super” DeLisi, und Off-Tank Choi “ChoiHyoBin” Hyo-bin behalten. Es ist eine ziemlich drastische Ankündigung, den Großteil des Teams zu droppen, aber manche Leute haben es schon kommen sehen weil mehrere Spieler von San Francisco Shock in der vergangenen Woche bereits getwittert hatten, dass sie wieder Free Agents wären.

Glister, ANS smurf und Twilight sind wieder auf der Suche nach neuen Teams, denen sie sich in der Saison 2022 anschließen können. Nero wird sich kein neues Team suchen, denn er hat bereits erklärt, dass 2021 für ihn wahrscheinlich die letzte Saison als Profispieler sein wird.

Mit einer beeindruckenden 11:5-Bilanz in der Overwatch League-Saison 2021 ist San Francisco Shock wieder mal on top und auch in den Jahren davor waren sie extrem erfolgreich. Alleine in den Jahren 2019 und 2020 hat das Team zwei Meisterschaften in Folge gewonnen. Obwohl sie als sehr erfolgreich gelten, haben sie es leider im Laufe des Jahres jedoch in keines der vier Turnier-Brackets geschafft und sind in der Postseason aus dem Rennen um die Grand Finals ausgeschieden.

Auch andere Teams bauen um

Auch die London Spitfire haben bei ihrem Line-up gehörig aufgeräumt und ganze sechs Spieler plus den Coach entlassen. Das Team hatte kein gutes Jahr und versucht jetzt umzustrukturieren, damit nächstes Jahr erfolgreicher wird. Bei New York Excelsior sieht es ähnlich aus, denn sie haben fast das ganze Line-up rausgeworfen und sich ebenfalls von sechs Spielern getrennt. Übrig blieben nur zwei Spieler, der Rest sind alles Free Agents.

Die nächste Season wird sicher sehr spannend und deshalb versucht San Francisco Shock sich natürlich – genau wie alle anderen Teams- die besten Spieler zu holen und sich von anderen zu trennen um so viel wie möglich zu gewinnen.
Sobald wir wissen, wie das neue Line-up von San Francisco Shock und der anderen Overwatch-Teams aussieht, erfahrt ihr es wieder hier bei uns auf Fragster.