Image
Icon
| September 21, 2021

Overwatch – Neue Regeln für Line-up Zusammenstellung

Die Playoffs der Overwatch League für die Saison 2021 haben noch nicht einmal begonnen, aber die Liga blickt bereits in die Zukunft. Mit dem Start der fünften Saison im April 2022, die auf einem frühen Build von Overwatch 2 gespielt wird, hat die Liga ihre Regeln für die Zusammenstellung der Line-ups für die nächste Saison bekannt gegeben.

Im Großen und Ganzen gibt es nicht so viele Änderungen, wie man vielleicht erwartet hätte, aber einige Zahlen haben sich wegen der Umstellung der Liga auf das Fünf-gegen-Fünf-Wettbewerbssystem in Overwatch 2 geändert. Teams müssen mindestens sechs Spieler in ihrer Aufstellung haben, während dieses Jahr noch sieben Spieler erforderlich waren. Zwölf Spieler werden auch im Jahr 2022 die maximale Größe der Line-ups sein.

Mehr Gehalt für Spieler

In den vergangenen vier Jahren hat die Overwatch League ein Mindestgehalt von 50.000 US-Dollar für alle Spieler vorgeschrieben. Dieser Betrag wurde auf 50.700 Dollar angehoben, “um eine Anpassung an die Lebenshaltungskosten auf der Grundlage der globalen Inflationsraten zu berücksichtigen”, so die neuen Regeln.

Andere wichtige Aspekte des Line-up Aufbaus sind gegenüber 2021 unverändert geblieben. Saisonverträge haben eine Mindestlaufzeit von einer Saison und “beinhalten eine einseitige Team Option”, um den Vertrag um eine weitere Saison zu verlängern. Das heißt einfach nur, dass ein Team sich zuerst dafür entscheiden kann, den Vertrag eines Spielers zu verlängern, bevor dieser ein freier Agent wird.

Kurzzeitverträge

Overwatch League-Teams können immer noch Spieler mit 30-Tage-Verträgen unter Vertrag nehmen, vorausgesetzt, das Team hat schon die erforderliche Mindestanzahl von sechs Spielern. Obwohl das momentan kein allzu großes Thema ist, weil die Teams der Overwatch Contenders Academy auf der Strecke bleiben, gibt es keine Begrenzung für die Anzahl der Spieler, die einen Zwei-Wege-Vertrag haben können.

Diese Verträge erlauben es ihnen, sowohl für ein Overwatch League-Team als auch für ein Overwatch Contenders-Akademie Team zu spielen. Man sollte ab jetzt aber auf bestimmte Daten zu den Line-up-Erstellungen achten. Teams können bereits ab dem 26. September, das heißt einen Tag nach den 2021 Grand Finals, mit dem Handel beginnen.

Bis zum 2. Oktober müssen die Teams bestehende Spielerverträge verlängern oder die Spieler werden am 9. Oktober zu freien Agenten. Teams können bereits am 10. Oktober mit der Verpflichtung von freien Agenten beginnen, also von Spielern, die keine Buyout-Gebühren mehr an andere Teams zahlen müssen weil zum Beispiel der Vertrag ausgelaufen ist oder sie sich mit dem Team anderweitig auf eine freie Agentur geeinigt haben.

Die Teams müssen bis zum 3. Januar 2022 mindestens fünf Spieler unter Vertrag haben und bis zum 1. März 2022 über ein “volles” Line-up von sechs Spielern verfügen.