overwatch moira titel

Overwatch – Moira und Genji Experiment

In den letzten Wochen wurde Overwatch’s Experimental Card nur benutzt um kleine Balanceveränderungen zu testen. Jetzt kehren die Entwickler wieder zu ihren Wurzeln zurück – mit umfangreichen und eher fraglichen Experimenten.

Im neuesten Experimental Patch Release werden Spieler kleinere Genji nerfs und jede Menge Änderungen an Support Hero Moira austesten können.

Letzte Woche erwähnte der Lead Game Director Jeff Kaplan, dass gerade zwei Experimental Patches entstehen. Er sagte, das sich einer auf “einige Experimente an Moira konzentriert und der andere sich um das nerfen von Genji dreht”.

Bevor wir uns die Änderungen anschauen, ist eine kleine Erinnerung wichtig; die Experimental Card existiert nur für die Community um Änderungen am Hero zu testen, ganz egal wie verrückt sie sind.

Es gibt keine Garantie, dass diese Veränderungen auf den Overwatch Servern live gehen und es kann sein, dass sie es niemals über die Testphase hinausschaffen werden.

Genji

  • Shuriken damage sinkt von 30 auf 28.
  • Secondary Fire recovery geht von 0.65 auf 0.75 hoch.

In den letzten paar Patches bekam Genji eine Menge Buffs für seinen Fähigkeiten, die ihn zu einem absoluten Must-Play im high-level Overwatch Play gemacht haben. Die Entwickler ahnten schon, dass er ein bisschen zu overpowered war und haben beschlossen diese Nerfs in der Experimental Card dieser Woche zu testen. Sein Damage ist um zwei Punkte reduziert und die Recovery seiner secondary fire ist wieder um eine zehntel Sekunde eröht worden. Das sind nur minimale Veränderungen aber es könnte Genjis Fähigkeit zu killen ein wenig abschwächen.

Moira

Support Hero Moira wird in dieser Experimental Card eine riesige Veränderung in ihrem Kit
bekommen. Diese Veränderungen werden Moira Spielern “eine Chance geben wichtige Plays zu machen und mit ihrem Skill zu glänzen” so die Entwickler.

  • Biotic Grasp anheft-range um 37 Prozent reduziert.
  • Damage Orb Radius von vier Meter auf drei Meter reduziert.
  • Projectile slow amount nachdem ein Ziel gefunden wurde von -72.5 Prozent auf -80

Prozent gesteigert. Schaden pro Sekunde wird jetzt höher, je nachdem wie nahe das Ziel / die Ziele dem Biotic Damage Orb sind:

  • Zwischen 0 bis 1 Meter 150 damage pro Sekunde.
  • Zwischen ein meter bis drei meter nimmt der Schaden linear von 150 bis auf 25 damage pro Sekunde ab.
  • Der Gesamtschaden des Biotic Orbs bleibt weiterhin bei 200.
  • Fade wird zukünftig alle Teammates im Bereich von sechs Metern, und sich selbst für eine Sekunde nach dem Fade, phasen. Phasen macht einen Hero gegen jeden Schaden und Effekt immun. Es ähnelt in der Hinsicht dem Skill von Reaper, Wraith Form.

Moira wird oft nachgesagt, dass sie ein Supporthero sei für den man keinen Skill braucht, wenn man in Betracht zieht, dass ihr Damage kein Aim benötigt. Diese Veränderungen würden Moira in einer Welt von wilden Ana Sleep Darts und Match rettenden Zenyatta Ultimates eher zu einem spielentscheidenden Hero machen.

Ihr Biotic Grasp, der Feinden Schaden zufügt und Energie absorbiert um ihn für Healing zu benutzen, wird jetzt schwerer sein an Feinde “anzuheften”. Diese 37%ige Reduktion müsste Moira Spieler viel umsichtiger mit ihrem Aim sein lassen das sie für den Biotic Grasp benutzen, und zwingt sie präziser zu sein.

Biotic Grasp angepasst

Moiras Biotic Damage Orb bekommt in der Experimental Card eine Menge von Veränderungen, die alle darauf abzielen den Skill den man benötigt um die Fähigkeit richtig zu nutzen zu erhöhen. Das slowing Potenzial des Orbs erhöht sich und die Range der Ability wird auf insgesamt drei Meter reduziert.

Der Orbschaden wir jetzt höher, je näher er dem Ziel ist. Auf den live Overwatch Servern macht der Biotic Damage Orb 50 Damage pro Sekunde egal wie nah er dem Gegner ist.
Mit dieser Änderung wird der Orb umso tödlicher je näher er dem Feind ist. Wenn man einen Orb direkt auf einen Feind richtet kann man das Maximum von 200 Damage in nur 1,5 Sekunden ausüben.

Umgekehrt dazu werden Moira Spieler bestraft wenn ihr Orb Aim schlecht ist, was sie hunderte von potenziellen Damage Points kosten kann. Wenn der Damage Orb auf einen Feind geworfen wird ohne die Nähe abzuschätzen, kann ein Spieler nur 75 Damage an einem Hero in über 3 Sekunden machen. Diese Änderungen machen den Orb eher skill-basiert statt dass der Player ihn nur wirft und auf das Beste hofft.

Fade changes

Moiras Bewegungsfähigkeit, Fade, kommt mit der wildesten Änderung im Experimental Patch. Fade wird jetzt alle Verbündeten in der Nähe für eine Sekunde mit einbeziehen nachdem Moira die Fähigkeit ausübt. Das ist eine riesige Änderung die es Moira Spielern erlaubt eventuell ihre Verbündeten mit zu retten.

Moira Spieler nutzen oft Fade um Ultimates wie Mei’s Blizzard, Sigma’s Gravitic Flux und Reinhardt’s Earthshatter auszuweichen. Mit dieser Veränderung an Fade könnte ein ganzes Team in der Lage sein einem Earthshatter aus dem Weg zu gehen, was das Ergebnis eines Teamfights komplett ändern könnte.

Eine dermaßen gewaltige Veränderung macht es unwahrscheinlich, dass sie jemals auf den Overwatch Servern ohne eine ernsthafte Grundüberholung live gehen werden, vor allem wenn man die Gegenreaktion der Community bedenkt, die es bei einer so starken Fähigkeit sicher geben wird.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.