iconDE EN CN BR ES RU
Image
Icon
fragstereditorial | Oktober 7, 2021

Overwatch – London Spitfire trennen sich von 6 Spielern

Leider hatten die London Spitfire kein erfolgreiches Jahr in der Overwatch League und haben deshalb beschlossen, sich von fast allen Spielern zu trennen. GM Ysabel “Noukky” Müller hatte schon am Jahresanfang prophezeit, dass man sich keine großen Hoffnungen machen solle. Er hat den Fans gesagt, dass sie von dem Team besser nicht allzu viel erwarten sollten.

Nach einer miesen Saison haben mehrere Spieler des Teams jetzt die Möglichkeit, sich nach einem anderen Zuhause umzusehen. Spitfire haben bekannt gegeben, dass es mehrere Änderungen im Line-up geben wird. Die Organisation hat verkündet, dass sie sich von Jeffrey “blasé” Tsang, Kristian “Kellex” Keller,, Dom “Hybrid” Grove, Daniel “Hadi” Bleinagel und Mikkel “Molf1g” Djernes trennen werden.

London Spitfire räumen auf

Die Spitfire sind ein Franchise und ihnen gehören die Hurricanes und das OWL-Team. Und einer der Spieler, der heute entlassen wurde, Hybrid, hatte einen Zwei-Wege-Vertrag und wird die Saison der Contenders vor seiner Entlassung mit dem Team abschließen.

Es bleiben nur zwei Profis im Line-up. Bei den beiden Spielern handelt es sich um den 18-jährigen Schweden William “SparkR” Andersson und den 22 Jahre alten Johannes “Shax” Nielsen aus Dänemark. Beide haben ebenfalls Zwei-Wege-Verträge.

Auch Cheftrainer Mads “fischer” Jehg wurde aus dem Team entlassen. In einem Post in den sozialen Medien erklärte er, dass ihn die News nicht groß überraschen, weil ihm klar war, dass das Team so eine schlechte Saison hatte.

Fischer sagte, er werde sich etwas Zeit nehmen, um über alles nochmal nachzudenken und wie es für ihn weitergehen wird. Er sagte aber auch, dass er werde nicht lange weg sein wird, und wahrscheinlich wird er sich nach einem anderen Job als Coach in der OWL umsehen.

Eine erfolglose Saison

Das Team hat in der Saison 2021 nicht gut abgeschnitten. Die Spitfire belegten den 18. Platz, knapp vor zwei der schlechtesten Teams der Liga, den Vancouver Titans und den Los Angeles Valiant. Obwohl die Franchise es sich vorgenommen hat, Talente aus Europa zu fördern, ist es jetzt schon das dritte Mal in Folge, dass die London Spitfire fast ihr komplettes Line-up umkrempeln.

New York Excelsior strukturieren auch um

Auch bei einem anderen Overwatch Team ging es rund. Wie wir vor kurzem berichtet haben, haben auch New York Excelsior fast ihr komplettes Line-up rausgekickt. Genau wie bei London Spitfire hatte auch New York Excelsior keine richtig erfolgreiche Saison und deshalb wurde im Line-up aufgeräumt. Das Team bestand fast nur aus Rookies und dementsprechend verlief alles ein wenig unkoordiniert. Letztendlich trennte sich die Organisation genau wie London Spitfire ebenfalls von sechs Spielern.