Image
Icon
| Dezember 2, 2021

Overwatch – LinGan e-Sports wird Los Angeles Valiant weiter führen

Mehrere Monate lang war es still um Los Angeles Valiant als sie sich durch eine chaotischen Offseason der Overwatch League kämpften. Jetzt hat die Organisation preisgegeben, wie es für sie in der kommenden Saison nächstes Jahr weitergehen wird.

LinGan e-Sports ist ein chinesisches Unternehmen, das zuvor Teams wie zum Beispiel LGE.Huya betrieben hat. Laut einem Social-Media-Post von Los Angeles Valiant wird die Organisation das Team auch im nächsten Jahr betreiben. LGE unterzeichnete Anfang 2021 einen Einjahres-Betriebsvertrag, nachdem der Immortals Gaming Club (die Eigentümer von den Los Angeles Valiants) beschlossen hatte, die Franchise nach China zu verlegen und an der East Division der Overwatch League teilzunehmen.

Los Angeles Valiant bleibt weiterhin in der East Division

In dem Post wurde auch bestätigt, dass die Valiant in der East Division, auch bekannt als die Asia-Pacific-Region (APAC) der Liga, bleiben werden. Das heißt, dass sie neben anderen Teams aus Asien spielen werden, darunter auch das Meisterteam von 2021, den Shanghai Dragons. Anfang 2021 haben die Los Angeles Valiant ihr komplettes westliches Line-up gedroppt und das ganze Personal entlassen, nachdem sie sich mit der Overwatch League abgesprochen und die Franchise nach China verlegt hatten.

Zu dieser Zeit erklärte IGC-CEO Ari Segal dass LGE keine Anteile an den Valiants erwerben und keine Option auf den Kauf der Franchise haben würde. Es sieht so aus, als würde LGE seine reine Betriebsbeziehung mit dem Team im nächsten Jahr fortsetzen. Die Los Angeles Valiant waren das einzige Team in der Overwatch League, das im Laufe der Saison 2021 nicht gewinnen konnte und mit einer Bilanz von 0-16 abschloss.

Zum Line-up für die nächste Saison ist noch nicht viel bekannt

Die Los Angeles Valiant haben sich noch nicht offiziell zum Status ihres bisherigen Line-ups geäußert. In der Liste “Player Contract Status Update” der Liga heißt es, dass die Verträge der Spieler bis 2022 auslaufen, was bedeutet, dass Los Angeles wahrscheinlich ein komplett neues Line-up zusammenstellen wird. Noch ist nicht bekannt wer nächstes Jahr alles bei Los Angeles Valiant spielen wird.

Der Start von Overwatch 2 wurde verlegt und wie es scheint, überlegen momentan einige Spieler ob es das Spiel überhaupt noch wert ist und ob sie nicht besser zu einem anderen Titel wechseln sollten. Denn trotz aller Versuche ihren Ruf und das Spiel reinzuwaschen, verbindet man mit Overwatch in letzter Zeit nicht gerade die besten Dinge. Das liegt größtenteils an dem Haufen von Skandalen, die sich bei Blizzard in den letzten Jahren ereignet haben. Es ist abzuwarten, wie und ob sich die ganze Situation auf die Overwatch League in der kommenden Saison auswirken wird