iconDE EN CN BR ES RU
Image
Icon
mara | Januar 25, 2023

Overwatch 2 Patch nerft Roadhog und Sojourn

Ein lang erwarteter Patch für Overwatch 2 ist endlich da! Er knöpft sich die Heros Roadhog und Sojourn vor, die im Moment einfach viel zu stark sind. Mit diesem Patch werden die zwei generft, damit auch Silberspieler wieder Spaß haben.

Eigentlich war Roadhog immer gut gebalanced und nie so broken, wie andere Helden. Sein Schaden wird jetzt generft und auch Kiriko, Orisa und Sojourn werden mit diesem Patch ein wenig abgeschwächt. Hier erfahrt ihr alles über den Overwatch 2 Patch!

Roadhog

Chain Hook

  • Der Aufprallschaden wurde von 30 auf 5 reduziert.
  • Die endgültige Entfernung des Gegners von Roadhog, nachdem er gezogen wurde, wurde von 3 auf 4 Meter erhöht

Scrap Gun

  • Schaden pro Kügelchen von 6,6 auf 6 verringert
  • Die Erholungszeit wurde von 0,85 auf 0,8 Sekunden reduziert.
  • Die Nachladezeit wurde von 2 auf 1,75 Sekunden reduziert.
  • Maximale Munition von 5 auf 6 erhöht

Der Schaden von Roadhog wird in diesem Patch stark generft. Durch die Verringerung des Pellet-Schadens wird sein Gesamtschaden generft, aber das muss nichts schlechtes für den Tank bedeuten. Die Erhöhung der Munition und die Verringerung der Nachladezeit bedeutet, dass ihr präziser rechtsklicken müsst, eine der besten schildbrechenden Waffen im Spiel. Auch die Erhöhung der Entfernung eines Gegners von Roadhog, wenn er sich in einer Kette befindet, macht es jetzt viel einfacher, Kills in der Umgebung zu erzielen.

Orisa

Fortify

  • Gesundheitsbonus von 125 auf 75 reduziert

Der Spell stellt nicht mehr ganz so viele Lebenspunkte wieder her, aber das ist eigentlich auch nicht die Kernfähigkeit von Fortify. Der Zauber hilft vor allem dabei, gegen Crowd Control immun zu werden und nicht um sich zu heilen. Trotzdem bringt das etwas mehr Balance in das Kit von Orisa, die mit dem Gesundheitsbonus auf niedrigeren Stufen vielleicht doch etwas zu stark war.

Sojourn

Railgun

  • Der Energiegewinn basiert nicht mehr auf dem durch Primärfeuer verursachten Schaden. Jeder Primärfeuertreffer gegen einen gegnerischen Spieler gewährt nun 5 Energie
  • Der Primärfeuerschaden pro Projektil wurde von 10 auf 9 reduziert

Eigentlich ist Sojourn hier nicht so sehr das Problem, weil es eher andere Heroes waren, die das DPS-Ass verstärken konnten. “Zuvor hatten Schadensboosts und kritischer Schaden einen verstärkten Effekt für Sojourn, da sie die Zeit zum Aufbau von Energie reduzierten und die Schwelle senkten, ab der ihr Railgun-Sekundärfeuer tödlich wurde”, heißt es in den Overwatch 2-Patch-Notizen.

Kiriko

Healing Ofuda

  • Die Erholungszeit wurde von 0,85 auf 1 Sekunde erhöht

Irgendwie ist diese Veränderung seltsam, vor allem, wenn man sich die Patchnotes anschaut: “Wir haben gesehen, dass Spieler dazu neigen, sich zu sehr auf die Maximierung ihres Heilungspotenzials zu konzentrieren und nur Primärfeuer für längere Zeiträume zu verwenden.” Deswegen wurde jetzt die Geschwindigkeit generft, mit der sie heilen kann.

Bildnachweis: twitter.com/OverwatchCaval