iconDE EN CN BR ES RU
Image
Icon
mara | August 1, 2022

Overwatch 2 mit Ingame-Shop anstelle von Lootboxen

Das Spiel wird viele der ikonischen Charaktere und Systeme verändern. Anstelle der Lootboxen wird ein Ingame-Shop eingeführt und natürlich bekommt das Game auch einen Battle Pass. Bisher kann man nur durch die erspiel- und kaufbaren Lootboxen an verschiedene Skins, Posen und Sprüche kommen.

Immerhin muss man sich in Zukunft nicht mehr auf das Glück der Auslosung verlassen. In einer Umfrage gaben Spieler von Overwatch 2 an, dass sie bereit wären einen Preis von bis zu 45 Doller für die Skins zu bezahlen. Die Veröffentlichung von Overwatch 2 rückt immer näher und die Vorfreude der Fans auf die Fortsetzung wächst weiter und weiter.

Overwatch 2 Skins könnten laut Umfrage teuer werden

Fans müssen nicht mehr lange warten, denn Overwatch 2 erscheint in knapp zwei Monaten, am 4. Oktober, als kostenloses Spiel. Nun wurden mögliche Preise für die zukünftigen Skins bekannt und dafür müssten die Spieler vermutlich schon etwas tiefer in die Tasche greifen.

Der Post des Twitter Nutzers Portergauge ging viral, nachdem er einen Beitrag von Blizzard geteilt hatte. Dort erhielten die Spieler einen Vorgeschmack auf die kommenden Preise für Overwatch 2-Cosmetics. Dort berichtete er folgendes:

Ein Freund von mir hat eine Overwatch-Umfrage für seinen Account bekommen, einige dieser Preise, die sie für OW2 ansetzen, sind wirklich teuer.

Ich hoffe, dass er nur eine der Umfragen mit den höheren Preisen bekommen hat und nicht, dass sie zu so viel Monetarisierung tendieren.

Geplante Preise laut Umfrage

In der Umfrage wollte Blizzard von seinen Overwatch Spielern wissen, mit welcher Wahrscheinlichkeit man dazu bereit wäre, einen Mythic-Skin zum Preis von 44,99 $ und einen Legendary-Skin zum Preis von 24,99 $ zu kaufen. Neben den Preisen für Skins hat das Unternehmen auch den Preis von 4,99 $ für drei Sprays, 19,99 $ für ein Emote und 9,99 $ für einen Waffenanhänger getestet.

Mit der vollständigen Abschaffung der Lootboxen wird Blizzard alles, was dort zu erbeuten war, auf den Battle Pass oder den Shop verlagern und für Echtgeld anbieten. Damit stellt sich die Frage, ob es in Overwatch 2 überhaupt Cosmetics geben wird, die sich auch über Gameplay verdienen lassen. Fans können sich immerhin darüber freuen, dass neue Helden höchstwahrscheinlich kein Geld kosten werden. Bei Free2Play-Games sind solche Shops zwar üblich, um das kostenlose Basis-Spiel zu finanzieren. Aber bei diesen Preisen kann einem definitiv die Kinnlade herunterklappen.

apps.26127.63533767024272497.1e1b52f5 bde6 40b5 83d0 b5c27bc7d595

Es ist wahrscheinlich, dass Blizzard damit lediglich die Preisspannen testet und sich die finalen Preise zum Start noch einmal verändern werden. Es sind noch nicht alle Fragen für die kommende Overwatch Fortsetzung geklärt, aber vermutlich werden sich die Entwickler Mühe bei der Umsetzung geben, um ihre Spieler nicht vergraulen.