Image
Icon
Fragster | Mai 8, 2022

OpTic schlägt FaZe beim CoD League Pro-Am Classic

OpTic Texas kommt beim den Call of Duty League Pro-Am Classic weiter, nachdem sie Atlanta FaZe besiegt haben – und dass, obwohl sie einen Ersatzspieler einsetzen mussten, weil sich einer ihrer Spieler aus dem Line-up kurz vorher verletzt hatte.

OpTic trat beim Pro-Am Classic der Call of Duty League ohne Indervir “iLLeY” Dhaliwal an, der sich am Daumen verletzt hatte und nach dem ersten Match nicht mehr spielen konnte. Der OpTic Texas-Star wird mit einer Daumenverletzung ausfallen, die er auf natürlichem Wege ausheilen lassen wird.

Verletzung am Daumen verhindert iLLeY

Der Coach sagte dazu: “Er hat eine Beule am Ende seines Daumens. Das ist eine Eiterbeule, die sich letzte Woche entzündet hat. Das hat ihm Schmerzen bereitet. Wir wollen ihm die zusätzliche Woche Pause geben, um sicherzustellen, dass er voll leistungsfähig und zu 100 % bereit ist, um die Qualifikationsspiele für das Major 3 zu bestreiten, denn das ist das Wichtigste für uns. Der Spezialist, den wir aufgesucht haben, hat gesagt, dass es nichts Verrücktes ist und dass es sich bald von selbst regeln wird.”

General als Ersatzmann

Glücklicherweise konnte sich das Team schnell einen Ersatz organisieren. Jordon “General” General sprang für das Team ein, spielte die meisten Spiele von OpTic in der Gruppe und trug dazu bei, dass das Team einen 3:2-Sieg über Atlanta FaZe schaffte. Atlanta begann mit einem starken Hardpoint auf Gavatu und gewann die erste Map mit 250-100.

Sowohl Chris “Simp” Lehr als auch Tyler “aBeZy” Pharris von FaZe hatten auf der Map einen K/D-Wert von mehr als 1,5 und machten es OpTic schwer, früh Fuß zu fassen. Es war jedoch OpTics Anthony “Shotzzy” Cuevas-Castro, der in der zweiten Map den Unterschied machte. Er erzielte 10 Kills bei nur fünf Deaths und bescherte OpTic Texas einen 6:3-Sieg auf Tuscan Search and Destroy. Control auf Berlin zeigte die Schwächen von OpTics Ersatzspielern auf.

General war nicht in der Lage, die Dinge in Gang zu bringen, während FaZe mit Leichtigkeit über die Map hinweg fegte. Trotz einer verlorenen Runde gewann FaZe mit 3:1 auf Control und ging damit in der Serie mit 2:1 in Führung. Dieser Vorsprung hielt jedoch nicht lange, weil sich beide Teams ein wildes Duell lieferten. OpTic setzte sich am Ende mit 250:244 durch und brachte das Viertelfinale in ein entscheidendes fünftes Spiel.

Search and Destroy in Berlin würde darüber entscheiden, welches Team beim Pro-Am Classic weiterkommen würde. FaZe gewann die ersten beiden Runden, aber OpTic konnte vier Runden in Folge für sich entscheiden und die Partie zu ihren Gunsten entscheiden. Diesen Schwung nutzten sie, um die Map mit einem 6:4-Sieg über FaZe abzuschließen. OpTic ziehen ins Halbfinale des Pro-Am Classic 2022 ein, wo sie auf den Sieger des Viertelfinalspiels zwischen Boston Breach und L.A. Thieves warten.

OpTic Texas hat momentan folgendes Line-up:

  • Anthony “Shotzzy” Cuevas-Castro
  • Jordon “General” General
  • Indervir”iLLeY” Dhaliwal
  • Seth “Scump” Abner
  • Brandon “Dashy” Otell