iconDE EN CN BR ES RU
Image
Icon
fragstereditorial | September 9, 2022

Ninjas in Pyjamas ersetzen Plopski durch Aleksib

Die Ninjas in Pyjamas haben in den letzten 18 Monaten nicht die gewünschten Ergebnisse erzielt. Als sie im April 2021 Nicolai “dev1ce” Reedtz von Astralis gekauft haben, hofften sie, an ihre früheren Ergebnisse in CS:GO anknüpfen zu können.

Daraus wurde aber nichts und im Dezember 2021 verschwand dev1ce einfach aus dem Spiel. Bis heute weiß man nicht so genau, was eigentlich mit ihm passiert ist. Im Jahr 2022 versuchten NiP, ohne ihren Superstar an die Spitze zu kommen, und erreichten Ende Mai den vierten Platz – was auf jeden Fall gut ist, aber auch nicht überragend.

Aleksibs Ergebnisse

Seitdem sind sie auf den sechsten Platz zurückgefallen, aber man hat das Gefühl, dass sie es viel besser machen könnten. Aus diesem Grund wurde Nicolas “Plopski” Zamora durch Aleksi “Aleksib” Virolainen ersetzt. Die Zeit wird zeigen, ob dies ein guter Schritt war oder nicht. Auf den ersten Blick sieht es sehr riskant aus.

Aleksib kam nicht nur als Gelegenheitsspieler zu den Ninjas in Pyjamas, sondern direkt als neuer In-Game Leader. Das bedeutet, dass seine Spielphilosophie eine große Rolle bei der Bestimmung des Spielstils des Teams spielen wird. Aleksib hatte seinen Höhepunkt im Jahr 2019, als er mit ENCE einige wichtige Trophäen gewann und an mehreren anderen Grand Finals teilnahm, darunter auch am Major der IEM Katowice. Seitdem trat Aleksib für zwei andere Teams an, nämlich G2 Esports und OG. Seine Ergebnisse waren nicht schlecht, aber auch nicht das, was sich die Organisationen von ihm erhofft hatten.

Der Grund, warum er von einem Top-Team zum nächsten wechselte, war, dass er zwar immer ein hervorragender Spieler zu sein schien, aber nie ganz das lieferte, was man von ihm erwartete. Fairerweise muss man sagen, dass er OG bei Flashpoint Season 2 und G2 bei der IEM Katowice 2022 zum zweiten Platz verholfen hat.

Abgesehen von dem Erfolg bei der IEM Katowice 2022 ist seine Erfolgsbilanz im Verhältnis zu den Ambitionen von G2 nicht besonders gut. Beim PGL Major Antwerpen belegte das Team den 9. bis 11. Bei der IEM Cologne war das Ergebnis fast identisch, denn sie erreichten Platz 9-12. Und G2 hat mit Spielern wie Nikola “NiKo” Kovac und Ilya “m0NESY” Osipov ein beachtliches Line-up.

Kann Aleksib sich durchsetzen?

Die Frage, die wir uns stellen könnten, ist folgende: Wenn er bei G2 keinen Erfolg haben konnte, wie soll er dann bei den Ninjas in Pyjamas Erfolg haben? Das Problem dabei ist, dass NiP nicht nur ein Top-10-Team sein will. Wenn das ihr Ziel wäre, hätten sie einfach weiter mit Plopski gespielt. Sie wollen ganz klar eine Mannschaft unter den ersten drei sein, und das wird sehr schwer zu erreichen sein.

Aleksib wird viel Zeit brauchen, um sich an NiPs Spielstil anzupassen, oder um das Team dazu zu bringen, sich an seinen anzupassen. Die Qualifikationsturniere für die IEM Rio Major sind nur noch vier Wochen entfernt und deshalb müssen die Schweden schnell ein Erfolgsrezept finden. Sonst könnten sie den Anschluss verpassen.