iconDE EN CN BR ES RU
Image
Icon
Fragster | Juni 14, 2022

Nerfs und Buffs im League of Legends Patch 12.12

Seraphine, Ivern und Blitzcrank gehören zu den acht Champions, die im League of Legends Patch 12.12 verbessert werden. Bel’Veth dagegen wurde direkt generft und ein weniger schwächer gemacht um das Spiel wieder ein bisschen mehr auszubalancieren.

Nach einigen der aufwändigsten Patches der letzten Zeit scheinen sich die League of Legends-Entwickler von Riot Games ein wenig Zeit zu nehmen, um die großen Änderungen mit dem kommenden Patch 12.12 zu vollziehen. Associate Game Designer Tim “Truexy” Jiang sagt, dass der nächste Patch wohl etwas kleiner ausfallen wird als sonst.

Das Team sammelt immer noch Informationen über die insgesamte Lethality im Spiel, die Spielzeit und die Rollenstärke nach dem massiven Durability-Update, das mit Patch 12.10 durchgeführt wurde, sowie über die anderen Anpassungen, die im nächsten Patch vorgenommen werden.

Buffs im League Patch

Dieses Mal werden ein paar weniger beliebte Rollen verbessert, darunter auch Ivern. Er ist einer der am wenigsten gespielten Champions im Jungle und hat auch eine der schlechtesten Siegquoten in dieser Rolle. Diese Statistik ist im Laufe der letzten fünf Updates stetig gesunken, was die Entwickler dazu veranlasst hat, ihm etwas Liebe zukommen zu lassen.

Andere Picks wie Annie, Amumu und Yorick erhalten ebenfalls einige Verbesserungen, was einige Enthusiasten freuen dürfte. Auf der anderen Seite des Spektrums wird Seraphine gestärkt, obwohl sie immer noch einer der meistgespielten Champions im Spiel ist. Sie kann in verschiedenen Rollen gefunden werden, aber laut U.GG hat sie nur in der Rolle mit der geringsten Anzahl an gespielten Spielen eine Gewinnrate von über 50 Prozent: AP-Carry in der Bot-Lane.

Obwohl noch keine Details bekannt gegeben wurden, könnte Riot die Power ihres Kits so verändern, dass sie in traditionelleren Rollen wie Mid und Support, die beide unter 50 Prozent liegen, erfolgreich ist. In der Zwischenzeit bleibt Blitzcrank einer der meistgespielten Support-Champions der Welt mit der neunthöchsten Pickrate in seiner Rolle. Seine Siegesrate ist in den letzten fünf Patches leicht gesunken, ebenso wie seine Pick- und Bannrate, was seinen allmählichen Rückgang in der Gunst der Spieler zeigt.

Bel’Veth generft

Insgesamt ist es für die Fans eine Erleichterung, ein viel kleineres Update zu sehen. Es gibt jedoch einige große Namen, die mit dem nächsten Patch einen Nerf erhalten, darunter der neueste Champ des Spiels, Bel’Veth. Die Empress of the Void, Bel’Veth gehört zu den 8 Champions, die mit dem Patch 12.12 einen Nerf bekommen. Neben Bel’Veth sind auch noch Dr. Mundo und Viego betroffen. Champions aus dem gesamten Rift, darunter Fiora, Singed, Zeri und Janna, werden ebenfalls abgemildert.

Abgesehen von direkten Nerfs werden vier Champions im Patch angepasst, wobei Katarina und Shaco ihre optimalen Build-Pfade angepasst bekommen. Auch bei Yuumi und Soraka wird die Heilungsleistung angepasst. Weitere Informationen zu den Änderungen werden für morgen erwartet.

Riot veröffentlicht traditionell 24 Stunden nach dem Patch eine ausführliche Version der Patch-Vorschau, in der gezeigt wird, welche Champions und Spielsysteme gebufft oder generft werden. Patch 12.12 wird am Donnerstag, den 23. Juni, auf die League of Legends-Server aufgespielt.