iconDE EN CN BR ES RU
Image
Icon
| Mai 23, 2022

MSI 2022 Rumble Stage: Der Kampf ums Halbfinale geht weiter

Die Rumble Stage des Midseason-Invitationals 2022 geht in die dritte Runde und nun zählt jeder Sieg, da es nur die ersten 4 Teams ins Halbfinale schaffen. Gleichzeitig beginnt an diesem Tag auch die Rückrunde, in der jedes Team noch ein Mal gegen jedes andere spielt.

Außerdem wird sich herausstellen, ob G2 ihre mittlerweile auf 24 Wins angewachsene aufrecht erhalten können. In den Spieltag hineingehend stand G2 Esports ungeschlagen mit 4:0 auf dem ersten Platz der LEC Champion. Dicht hinter ihnen stand nach einem 2:0 am zweiten Spieltag RNG. Darauf folgten sowohl T1, als auch EG mit jeweils 2:2.

T1 besiegt die Nordamerikaner

Um die Hinrunde des Turniers für den LCK Champ zu beenden mussten sie noch einmal gegen die Amerikaner von Evil Geniuses ran. Wie schon so häufig schaffte es T1 über ihr Makrogame einen kleineren Lead zu bekommen. EG schaffte es zwar mit der Zeit auch immer weiter zurück zu kämpfen, aber ein Teamfight im der 23. Minute, den T1 mit 3:0 gewinnen konnte, führte zum Baron für den Favoriten.

Von dort an sollte sich das Spiel für EG immer weiter erschweren. Mit diesem Baron widmete sich T1 daraufhin der Base ihres Gegners, in der sie einen letzten Skirmish gewannen und das Spiel gewannen, um die Hinrunde mit 3:2 zu beenden.

PSG bricht die Winstreak

Der mit 4:0 an der Spitze der Tabelle stehende LEC Champion G2 Esports traf daraufhin in seinem letzten Spiel der Hinrunde auf PSG Talon. Das lange Zeit relativ langsame und kontrollierte Spiel brachte lange keiner der beiden Seiten einen großen Vorteil. Zwar schaffte es G2 einige vereinzelte Fights für sich zu entscheiden, aber die eher Teamfight orientierte Comp ihres Gegners sollte letztendlich bei einem Fight am Drake in der 24. Minute die Nase vorne haben.

Dies endete jedoch nicht nur in einigen Kills, sondern auch im Baron für den PCS Sieger. G2 schien auch keine Chance mehr zu finden ins Spiel zurück zu kommen und nach einem letzten Fight in der Base der Europäer beendete PSG schließlich die 24 Game Winstreak von G2 Esports.

RNG holt sich einen weiteren Sieg

Im dritten Match des Tages traf das chinesische Top-Team RoyalNever Give up auf die noch sieglosen Saigon Buffalos. Wie zu erwarten war, ging der Favorit zu Beginn das Spiels schnell in Führung. SGB kam zwar nochmal durch einen mit 4:1 gewonnen Teamfight an Drake zurück, aber dies sollte ihnen auch nur begrenzt Zeit erkaufen.

RNG lies sich nämlich von diesem Rückschlag nur begrenzt beeindrucken und machte weiter Druck, was dazu führte, dass sie in der 29. Minute einen Baron bekamen. Daraufhin wendeten sich sich der Base des VCS Teams und zerstörten den Botlane Inhibitor. Den Vietnamesen gelang es zwar noch einmal den Push abzuwehren, aber auch dies sollte nicht reichen, da RNG die Dragonsoul bekam und den Letzten entscheidenen Teamfight gewann. So beendete der Favorit das Match, um mit G2 gleichzuziehen.

T1 holt sich einen weiteren Win

Nach dem sehr überraschenden Sieg über G2 Esports musste PSG mit T1 gegen einen weiteren Turnierfavoriten ran. Jedoch schafften sie es nicht den LCK Champ in Schach zu halten und dieser baute nach und nach einen großen Goldvorsprung auf. Nach knapp 22 Minuten gewann T1 einen Teamfight, den sie nach anfänglichen Schwierigkeiten drehten und das Spiel für den PCS Repräsentanten weiter erschwerte.

Wenige Minuten später holte sich T1 auch noch einen Baron, der jedoch noch einmal teuer werden sollte, aber auch dies konnte ihren Vormarsch nicht stoppen. Ein letzter Skirmish in der 34. Minute entschied das Spiel dann zu Gunsten der Koreaner, die nach einigen Schwierigkeiten so ihren vierten Sieg einfahren konnten.

RNG zieht an G2 vorbei

Im Match zwischen den beiden Tabellenführern G2 Esports und Royal Never Give Up sollte sich einiges im Vergleich zum ersten aufeinandertreffen der beiden Teams ändern. Die Chinesen spielten von Anfang an sehr stark auf und holten sich schnell über starke Lanes einen kleinen Lead. War fans G2 immer wieder vereinzelt Plays, aber sie schafften es nicht das Gold auszugleichen.

Nach einem Catch auf Jankos in der 24. Minute bekam RNG dann auch noch einen Baron, der jedoch beinahe nochmal sehr teuer werden sollte, denn G2 schaffte es noch einmal trotz eines 4v5 2:2 Kills zu traden. Von dort an wurde das Spiel für den LEC Champ jedoch immer schwerer und nach einem letzten großen Teamfight in der 27. Minute war es dem LPL Team möglich das Spiel zu gewinnen und somit die Spitze der Tabelle zu übernehmen.

SGB bleibt weiterhin sieglos

Das letzte aufeinandertreffen des Tages zwischen dem LCS Team, Evil Geniuses und den Saigon Buffalos blieb lange Zeit noch relativ close. So konnte das vietnamesische Team EG einige Probleme bereiten und sogar in Führung gehen. Trotzdem schienen die Nordamerikaner das Spiel zu bestimmen und es war ihnen möglich immer wieder Plays zu forcen.

Ein Teamfight in der 20. Minute ging dann auch noch mit 4:1 an EG, was den kleinen Vorsprung von SGB auf einen Schlag zunichte machte. In der 27. Minute ging dann auch noch ein Baron an das LCS Team, was den Vietnamesen das Leben noch schwerer machte. Nachdem sie sich auch noch die Dragonsoul holten, gewann EG den letzten Teamfight in der Base ihres Gegners und holte sich somit den dritten Sieg in der Rumble Stage.

Der dritte Spieltag der Rumble Stage brachte also einige Überraschungen mit sich. Nach einer starken Performance von RNG war es dem LPL Champion und MSI Titelverteidiger außerdem möglich G2 vom ersten Tabellenplatz zu drängen, die sich nun den zweiten Platz mit T1 teilen. Aber auch der vierte Platz wird zunehmend zwischen EG und PSG umkämpft sein.