iconDE EN CN BR ES RU
Image
Icon
leni | April 13, 2022

MIBR qualifiziert sich als erstes Team für Major League

MIBR hat sich für das PGL Major Antwerpen 2022 qualifiziert, nachdem sie Imperial mit 2:1 besiegt haben und damit eine 3:0-Bilanz in der Americas RMR aufweisen. Das Team von Bruno “BIT” Fukuda Lima blieb am Montag gegen 9z und paiN ungeschlagen und hat damit vor dem heutigen Best-of-Three-Qualifikationsspiel eine Bilanz von 2:0.

MIBR hat Platz beim Major erkämpft

Die Kampagne von MIBR ist noch nicht zu Ende. Das Line-up bereitet sich jetzt auf das Entscheidungsspiel um den ersten Platz vor, das am Donnerstag, den 14. April stattfindet und in dem entschieden wird, welches 3:0-Team den Platz der Americas’ Legends in Belgien bekommt. Für die Bad News Bears bedeutet die Niederlage gegen 9z das Ende ihres Abenteuers, weil sie nach dem 0:3 im RMR nicht am Major teilnehmen können.

Das nordamerikanische Team war nach zwei aufeinanderfolgenden Niederlagen gegen Case und Sao Caetano am Montag in den Pool 0-2 abgestiegen, bevor es von den Südamerikanern überrollt wurde. Das Ergebnis bringt 9z in den Pool 1-2, was wiederum heißt, dass sie die nächsten beiden Spiele gewinnen müssen, um in das Entscheidungsspiel um Platz 6 der Major League einzuziehen.

Brasilianer auf Erfolgskurs

Imperial begann die Serie auf dem ersten Platz, unter anderem dank Vinicius “VINI” Figueiredos fantastischer Inferno-Performance, die den Brasilianern zu einem 9:6-Vorsprung verhalf, bevor sie in das CT-Team einzogen. Es dauerte ein paar Runden, denn Gabriel “FalleN” Toledo und Co. brauchten einige Runden, um nach ihrer Umstellung auf die Verteidigung wieder ins Spiel zu kommen, konnten aber schließlich die Eröffnungsmap mit 16-12 abschließen.

Jhonatan “JOTA” Willian spielte eine großartige Serie, in der er auf Inferno einige wirkungsvolle Frags fand, bevor er auf seine Leistung auf Vertigo aufbaute. Der junge Profispieler erwies sich als entscheidender Faktor für die T-Seite seines Teams und sorgte für einen 16:8-Sieg auf der zweiten Map, um die Serie auszugleichen.

Dem Sieg auf Vertigo folgte schnell eine weitere großartige Leistung auf Nuke. MIBR glänzte erneut in der Offensive und ging mit 10:5 in Führung, bevor sie die Serie mit einer soliden Verteidigung der A-Seite beendeten. Sie gewannen den Decider mit 16:10 und beendeten damit die Ambitionen von Imperial, sich ungeschlagen für das Major zu qualifizieren.

Ende für Bad News Bears

Das letzte Spiel der Bad News Bears beim RMR fing auf Inferno an und die Nordamerikaner konnten nicht das Beste aus ihrer CT-Seite herausholen, so dass sie sich nur einen 9:6-Vorsprung erspielten, während der südamerikanische Mix sich an ein paar Drei-Runden-Streaks klammerte. Nach dem Seitenwechsel gab Maximiliano “Max” Gonzalez alles und verschaffte seinem Team einen 16-11 Sieg auf ihrem Pick.

Die Dinge schienen endlich in die Richtung von Alan “Shakezullah” Hardeman zu gehen, der sich auf Overpass einen frühen Vorteil verschaffte, wobei Khizar “MoMo” Rehman seiner Mannschaft zu einem respektablen 8:7-Sieg auf der T-Seite verhalf. Zum Leidwesen der Bad News Bears wollte Luca “Luken” Nadotti nicht in eine dritte Map gezwungen werden.

Der 25-jährige Argentinier spielte eine fantastische offensive Halbzeit und trug entscheidend dazu bei, dass 9z in der zweiten Hälfte in Führung ging. Er legte sieben Runden in Folge hin, bevor er die Map schließlich mit 16:13 abschloss und die Serie mit 2:0 gewann.