iconDE EN CN BR ES RU
Image
Icon
fabio | August 28, 2020

LVL Clash 2 – Zusammenfassung Gruppenphase

In einem Match-gefüllten Tag konnten sich 16 VALORANT-Teams ordentlich austoben. Das letzte europäische Event der IGNITION Series zog im Eilverfahren die Gruppenphase und die Viertelfinalspiele durch. Unter den Ergebnissen fanden sich gewohnte Favoriten, aber auch überraschende Upset-Siege wieder.

DIE FAVORITEN ZIEHEN (FAST ALLE) WEITER

In unserem Preview hatten wir bereits angemerkt, dass G2 Esports, FunPlus Phoenix und die Ninjas in Pyjamas unsere Favoriten für das Event sind. Auf der Basis ihrer Performance bei Allied Esports Odyssey kann man auch schlecht etwas anderes vermuten. G2 waren bislang aber um Längen besser. Das konnten sie in der Gruppenphase beim LVL Clash nicht ganz zeigen, ihre 13-9 und 13-7 Siege waren nicht so entschieden wie sie gegen kleine Teams aussehen sollten. Die Ninjas mussten sich ebenfalls durchkämpfen, ihre Matches waren knapp und hätten ohne weiteres auch an die Gegnerteams gehen können. Also eine dominante Performance geht anders!

FunPlus Phoenix haben das in Gruppe D vorgemacht. Mit einem 13-2 gegen Wave Esports und einem 13-3 gegen BBL sicherten sie sich mit unglaublicher Geschwindigkeit das Ticket für die Playoffs. Ein anderes Team war ebenfalls in der Lage, so performant durch die Gruppenphase zu ziehen. Nein, es war nicht Team Liquid, sondern Bonk.

DAS GROSSE UPSET

Wir haben das Team um Adil “ScreaM” Benrlitom bislang bewusst ausgelassen. Die Drittplatzierten des letzten IGNITION Series Turniers verloren im Siegermatch gegen Bonk und mussten danach gegen Skade ran. Diese Partie hätten sie unbedingt für sich entscheiden müssen. Doch ScreaM und seine Kollegen brachen regelrecht ein, besonders der Belgier konnte nicht in das Spiel finden. Dem Mix um Linus “Limpone” Wecksell (der jüngere Bruder von Jesper “JW” Wecksell) gelang das Upset gegen Team Liquid. Mit 13-11 sicherte sich das Team den Einzug in das Viertelfinale.

DIE VIERTELFINALE IM EILVERFAHREN

FPX und G2 erspielten sich leichte Siege gegen SKADE und Rix. Bonk, angeführt von Aron “xajdish” Fredriksson, waren erfolgreich in ihrem Match gegen Angry Titans. BIG, die in ihren letzten zwei Partien eine starke Leistung abgeliefert hatten, fielen auf zwei entschiedenen Maps gegen die Ninjas in Pyjamas. Auf Bind konnten die Schweden sogar 13-0 gewinnen.

Für Fatih “gob b” Dayik und Kollegen ist sicherlich noch mehr zu holen und mehr zu erreichen. Das Team ist jung und hat in diesem Turnier erstmals Erfahrung gegen G2 und NiP sammeln können. Mit mehr Zeit könnten wir diese Spieler zu einem führenden europäischen Team heranwachsen sehen.

Nachdem das Turnier heute mit unglaublicher Geschwindigkeit anfing, können wir die morgigen Partien in Ruhe verfolgen. G2 müssen gegen FPX aufpassen, denn letztere konnten ihre Gruppenspiele mit lächerlicher Leichtigkeit absolvieren. NiP dürfen gegen ein junges und unbekanntes Mix-Team ran. Bonk haben in der Gruppenphase aber Liquid mit einem entschiedenen 13-7 vom Server gefegt. Demenstprechend sollte den Ninjas der Sieg nicht leicht fallen, in einem Best-of-Three dürften sie aber dennoch die Oberhand haben und ins Finale einziehen. Werden sie dort auf G2 Esports oder auf FunPlus Phoenix treffen?