iconDE EN CN BR ES RU
Image
Icon
nieraus | September 27, 2020

LoL – Worlds 2020 Play-Ins Spieltag 2 Ergebnisse

Die Play-In Stage der League of Legends Worlds 2020 sind im vollen Gange. Wir liefern euch die Ergebnisse und eine kurze Zusammenfassung. Der zweite Spieltag der Play-In Phase ist vorbei und es war sehr spannend. Es gab erneut einige Überraschende Ergebnisse.

Match 1 – Rainbow7 vs. V3 Esports

Das erste Spiel des Tages bestritten Rainbow7 und V3 Esports, aus Japan. In diesem Spiel sah man nach längerer Zeit mal wieder eine Elise, sowie eine Nidalee im Jungle. Auf der Seite von R7 gab es außerdem erneut eine Twitch / Rakan Botlane. Das Spiel war anfangs sehr ausgeglichen, beide Teams gewannen einzelne kleine Fights, aber keines der Teams konnte sich wirklich absetzen. Erst in einem Fight in der 19. Minute kam V3 als klarer Sieger heraus und von dort aus kontrollierten sie das Spiel. So gewann V3 einen weiteren Fight in der 24. Minute im Botside Jungle von R7. Nach 26 Minuten entflammte ein Kampf in der Midlane, welchen V3 mit 4:0 Kills erneut gewann und sich im Anschluss den Baron sicherte. In der 30. Minute kam auch noch die Dragonsoul für das japanische Team dazu, welches nach einem letzten Fight in der 35. Minute in der Base, des Lateinamerikanischen Teams, das Spiel beenden konnte.

Match 2 – INTZ vs. Papara Supermassive

Im zweiten Spiel des Tages trafen INTZ, welche zu diesem Zeitpunkt schon einen Record von 0:2 hatten und Papara Supermassive, der Repräsentant der türkischen Liga, aufeinander. Supermassive war von Anfang an klar besser und sicherte sich schnell einen relativ großen Goldvorsprung durch besonders gute Plays von Toplaner Armut. Diesen haben sie immer weiter ausgebaut und sicherten sich ein der 31. Minute nach einigen Picks den Baron. Im Anschluss fanden sie auch noch vier Kills und beendete mit einem einzigen großen Push das Spiel.

Match 3 – V3 Esports vs. Unicorns of Love

Im dritten Match spielten V3 Esports und Unicorns of Love, das deutsche Team, welches in der russischen Liga spielt, gegeneinander. In diesem Spiel gab es einige sehr interessante Picks, wie Kassadin in der Midlane und Orianna auf der Botlane für UOL, während V3 sich für ein Mid / Jungle Duo, bestehend aus Galio und Karthus entschieden. UOL bekam bei einem missglückten Invade von V3 das First Blood, jedoch war das Spiel trotz dessen am Anfang sehr ausgeglichen. Allerdings kam UOL nach einer Zeit immer wieder aus Fights als Sieger heraus und es landete besonders viel Gold auf, Boss dem Toplaner von UOL . Trotz all dessen konnte V3 durch einen Riftherald, mit welchem sie die beiden Toplane Türme einreißen konnten, vergleichsweise nah dran bleiben.

Nach 16 Minuten schien es so als würde V3 einen Fight klar gewinnen, denn sie bekamen erst 3 Kills für nur 2 auf Seiten von UOL. Aber durch einen langen Chase, auf den Kassadin von UOL, respawnte das Team aus der russischen Liga wieder und mit der Unterstützung von Camille sicherten sie sich letztendlich noch 3 Returnkills auf der Toplane. In der 23. Minze gewann UOL einen weiteren Fight und sicherte sich den Baron. Mit einem Goldlead von 10 Tausend richteten sie ihren Blick auf die Base von V3, welche jedoch erst verteidigt werden konnte. Im zweiten Push konnten sie allerdings den Kassadin nicht mehr herausnehmen und UOL gewann das Spiel .

Match 4 – LGD vs. Rainbow7

Im vierten Spiel sah man dann erneut LGD aus China und Rainbow7 aus Lateinamerika. Dieses Mal bekam Peanut, der Jungler von LGD sogar Lee Sin, den Champion mit dem er berühmt geworden ist, was alle auf ein spannendes und unterhaltsames Spiel hoffen lies. Anfangs sah auch alles sehr gut aus für LGD und sie konnten einen relativ großen Goldvorsprung aufbauen. In der 26. Minute gab es jedoch einen Fight am Drake, welchen R7 mit 4:2 Kills gewinnen konnte und sie bekamen dabei ebenfalls ihren dritten Drachen. In der 31. Minute gab es praktisch erneut das gleiche Szenario, R7 gewann erneut, wenn auch knapp und holte sich die Dragonsoul. Nur eine Minute später bekam R7 auch noch den Baron und auf einmal hatten sie das Spiel unter Kontrolle.

Mit dem Baronbuff widmete sich das lateinamerikanische Team der Base von LGD und konnte den Midlane Tower einreißen. Kurz vor dem Fight um den elder Dragon fand LGD jedoch einen Pick auf den Adc von R7, aber eine gezielte shockwave von Orianna lies LGDs Adc explorieren und R7 bekam den Elderdrake. Im anschließenden Pish beendete der Underdog das Spiel nach einem eindeutigen Fight in der Base des chinesischen Teams.

Match 5 – Unicorns of Love vs. PSG

Das fünfte Spiel bestritten die beiden Teams mit dem bisher besten Showing der Play-Ins, UOL und PSG. Auf Seiten der deutschen Organisation gab es erneut einen interessanten Pick, nämlich Swain auf der Adc Position, während PSG wie schon am Tag zuvor Ekko im Jungle spielte. Das Spiel war anfangs sehr ausgeglichen, aber durch gutes Makrogame konnte UOL einen kleinen Goldvorsprung ausbilden, welcher allerdings schnell wieder von PSG zunichte gemacht wurde. Erst in der 24. Minute konnte UOL einen Fight klar gewinnen und sich im anschließenden Teamfight den Baron sichern. Mit diesem startete die Belagerung der Base des PSG Teams, welche nicht wirklich gestoppt werden konnte, auf Grund der sehr begrenzten Reichweite von PSG. So bekam UOL erst 2 Inhibitoren, aber der Nexus konnte verteidigt werden. Den drauf folgenden Push konnte PSG zwar erneut aufhalten, aber der dritte Inhibitor wurde zerstört. In der 33. Minute bekam UOL einen weiteren Baron und gewann das Spiel nach einem letzten knappen Fight.

Match 6 – MAD Lions vs. Papara Supermassive

Im sechsten Spiel sah man dann auch mal wieder das LEC Team, MAD Lions, welche es mit dem türkischen Team Supermassive zu tun hatten. SUP entschied sich hier für einen sehr gewagten Pick, den Wukong Blindpick auf der Toplane, welcher letztendlich von MAD mit einem Mordekaiser beantwortet wurde. Zu Beginn des Spiels gewannen beide Teams einzelne Fights, aber SUP kam letztendlich mit dem Goldvorsprung aus diesen Fights heraus. In der 20. Minute gab es einen Fight am Drake, bei welchem MAD zwar den Drachen bekam, aber SUP erst einen Kill und eine Minute später 3 weitere bekommen konnte. Im Anschluss ging auch noch der Baron an das türkische Team und 4 weitere Kills im anschließenden Fight, nach welchem sie den Midlane Inhibitor zerstören konnten. Als nächstes fiel auch noch der Botlane Inhibitor, aber auch ein letztes Aufbäumen von MAD konnte das türkische Team nicht mehr aufhalten, welche letztendlich das Spiel nach 29 Minuten beenden konnten.

Match 7 – Team Liquid vs. Legacy Gaming

Das letzte Spiel das Tages bestritten das nordamerikanische Team, Team Liquid und der australische Repräsentant Legacy Gaming. Legacy brachte hier nach längerer Zeit mal wieder einen Sylas auf der Toplane, einen Jarvan im Jungle und einen Ziggs auf der Botlane ins Spiel. Liquid kontrollierte das Spiel von Anfang an und der Goldunterschied wuchs schnell ins unermessliche. Nach 24 Minuten eines dominanten Team Liquids töteten sie auch noch den Baron und nur zwei Minuten später fiel erste der Toplane und dann der Midlane Inhibitor. In einem letzten Fight in der Base von Legacy konnte LGC, welche zu diesem Zeitpunkt mit 13 Tausend Gold zurücklagen TL auch nichts mehr entgegensetzen, welche das wahrscheinlich dominanteste Spiel der Worlds bis zu diesem Zeitpunkt beenden konnten.

Als Fazit dieses Tages bleibt weiter die Frage offen, was mit LGD und MAD Lions los ist und ob diese sich noch fangen können. Sehr stark hingegen sehen Unicorns of Love, Papara Supermassive, Team Liquid und PSG Talon aus.