LoL – Worlds 2020 Play-Ins Knockouts Day 1

Das war Tag 1 der Play-In K.O. Runde. Die ersten beiden Bo5s der Play-In Stage sind vorbei und eines von beiden endete mit einer Überraschung. Die beiden Verlierer sind somit auch aus dem Turnier ausgeschieden und die Gewinner spielen morgen gegen jeweils ein weiteres Team um den Einzug in die Gruppenphase des Mainevents.

Game 1 – LGD Gaming vs. Rainbow7

Das erste Bo5 bestritten LGD Gaming, der 4. Seed der chinesischen LPL, die von Anfang an Favoriten waren und Rainbow7, dem Sieger der lateinamerikanischen Liga.

Im ersten Match der beiden Teams gab es zwei interessante Picks, mal wieder einen Galio in der Midlane für R7 und Tristana in der Botlane für LGD. Das chinesische Team ging sehr schnell zu Beginn der Partie in Führung und trotz einigen Pick auf der Seite von R7 konnten diese das Gold nicht ausgleichen. Im Gegenteil. Der Goldunterschied wurde immer größer, denn LGD fand ebenfalls immer wieder Picks. In der 23. Minute fand LGD 3 Kills im gegnerischen Botside Jungle und sicherte sich im Anschluss den Baron und zwei weitere Kills. Der Goldunterschied der bis zum Ende des Baronbuffs auf 12 Tausend anwuchs war für R7 fast nicht mehr einzuholen und nach einem letzten Fight im Botside Jungle beendete das LPL Team ein extrem dominants Spiel.

Game 2 – LGD Gaming vs. Rainbow7

Im zweiten Spiel sah man mal wieder einen Aatrox auf der Toplane für R7 gegen einen Gnar von LGD. In diesem Spiel war das Earlygame relativ ausgeglichen und beide Teams spielen eher auf das Makrogame. Im der 17. Minute gab es jedoch einen Fight, bei dem LGD 2 Picks fand und ihren dritten Drake bekam. 5 Minuten Später bekam LGD dann die Dragonsoul und der Goldunterschied wuchs. Nach 28 Minuten fand LGD einige Picks und sicherte sich den Baron. Auf diesen Folgte zwei Minuten später auch noch der Elderdrake und mit dem Doublebuff beendete LGD das Spiel nach einem gewonnen letzten Skirmish.

Game 3 – LGD Gaming vs. Rainbow7

Das dritte und letzte Game des Bo5s hatte dann nur noch einen etwas seltener gesehenes Pick, nämlich Kayle auf der Toplane für Rainbow7. LGD ging erneut sehr schnell in Führung, aber R7 gab nicht auf und konnte durch einige sehr schöne Fights ausgleichen. In einem hin und her gewannen beide Teams einige kleinere Skirmishes, aus denen letztens jedoch LGD immer öfter als Sieger heraus kam. In der 25. Minute gewann das LPL Team einen relativ knappen Fight und sicherte sich ihren zweiten Drachen. In der 28. Minute fand LGD zwei Picks nach einander und konnte im Anschluss den Baron töten. Mit dem Baronbuff wendete sich LGD der Base von R7 zu, riss den Botlane Und Midlane Inhibitor ein aber konnte das Spiel noch nicht beenden. Erst im nächsten Push konnte LGD einen Fight ganz klar gewinnen und das Spiel beenden.

Diese Form von LGD sah deutlich besser aus im Vergleich zu der, der Gruppenphase, was einen letztendlich auch auf einen Einzug dieses Teams ins Mainevent hoffen lässt.

Game 1 – MAD Lions vs. Supermassive

Das zweite Bo5 des Tages bestritten MAD Lions, der 4. Seed der LEC und Supermassive aus der türkischen Liga.

Im ersten Spiel der Series gab es einen Galio in der Midlane, der sich als Pick zu normalisieren scheint und für MAD Lions einen Wukong / Senna Botlane, bei der Carrzy und Kaiser praktisch Positionen tauschten. Das Spiel war Anfangs in der Kontrolle von SUP, aber die Fights waren trotzdem teilweise sehr knapp und MAD übernahm sogar die Führung. Doch fand in der 24. Minute SUP einige Kills und bekam den Drake im Anschluss. Einige Minuten später fand SUP erneut ein paar Picks, aber MAD verhinderte einen Baron für das türkische Team. Nach 33 Minuten gab es einen extrem knappen Fight in der Midlane, den allerdings kein Team klar gewinnen konnte. Drei Minuten später verhinderte SUP die Dragonsoul für MAD und sicherte sich ein Ace. Nach diesem beendete das türkische Team das Spiel nach einem einzigen Push.

Game 2 – MAD Lions vs. Supermassive

Im zweiten Spiel gab es keine all zu besonderen Picks. Anfangs ging MAD relativ deutlich in Führung und schaffte es auch diese weiter beizubehalten. In der 24. Minute bekam MAD bei einem Fight um den Baron zwei Kills und den Baron, was sie letztendlich noch weiter in Führung brachte. Bei einem Push auf der Botlane konnte MAD den Botlane Inhibitor einreißen, aber nicht weiter pushen. Erst nach einem Pick auf den Support des türkischen Teams fiel auch noch der Midlane Inhib. In der 31. Minute schaffte es das LEC Team den Adc von SUP rauszunehmen beendete danach letztendlich das Spiel.

Game 3 – MAD Lions vs. Supermassive

Das dritte Spiel hatte erneut eine Senna / Wukong Botlane für MAD und einen Sion auf der Toplane für SUP. Dieses Spiel war von Anfang an in der Hand von SUP, die schon in der 16. Minute sich das erste Ace erspielten. Von dort aus ging es in dominanter Art weiter und der Goldvorsprung des türkischen Teams wuchs immer weiter. Bei einem Fight in der 25. Minute tötete SUP das gesamte Team von MAD, verloren selber nur zwei Spieler und bekam im Anschluss den Baron. Nur ca. eine Minute später konnte MAD allerdings zurückschlagen, drei Kills bekommen und die Dragonsoul für SUP Verhindern. Nach 32 Minuten gewann SUP allerdings einen letzten Fight in der Midlane, nachdem sie das Spiel trotz leichter Gegenwehr beenden konnten.

Game 4 – MAD Lions vs. Supermassive

Im vierten Spiel entschied sich MAD für eine Cassiopeia in der Midlane und SUP sich für eine Vayne auf der Botlane. Das Spiel war anfangs sehr knapp und kein Team konnte sich einen all zu großen Lead erspielen. In der 21. Minute gewann SUP jedoch einen Fight, nach dem sie ihren dritten Drake töten konnten. Beim Fight um den nächsten Drake kam allerdings MAD als Sieger hervor, die im Anschluss auch noch den Baron bekamen. In der 31 Minute gab es dann einen Fight in der Base des türkischen Teams, den MAD mit 5:0 gewann und das Spiel somit beendete. Damit hing alles am fünften Spiel.

Game 5 – MAD Lions vs. Supermassive

Das fünfte Spiel hatte einen Malphite auf der Toplane für SUP und einen Corki in der Midlane für MAD. Das türkische Team kam zu Beginn aus mehreren Fights als Sieger hervor und sicherte sich in der 15. Minute 4 Kills in der Midlane. Ihren Lead konnten sie daraufhin immer weiter snowballen. In der 26. Minute sah es zwar zuerst so aus, als würde MAD einen Fight klar gewinnen, aber in einem 5:3 verloren sie im Anschluss 4 Spieler und den Baron. In der 29. Minute fiel dann der Midlane Inhibitor, gefolgt von Botlane Inhibitor. Zum Schluss gewann SUP einen letzten Fight in der Base des LEC Teams und beendete das Spiel und somit auch die Series.

Beide der Teams, welche als Sieger heraus kamen hatten in ihren jeweiligen Series ein starkes Showing und am letzten Tag der Play-Ins wird sich zeigen wer ins Mainevent einzieht.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.