Image
Icon
Fragster | August 25, 2021

LoL – Riot stellt Game Changers zur Förderung von Frauen vor

Riot stellt LCS Game Changers vor, ein Event, das Frauen innerhalb von League of Legends fördern soll. Riot Games hat die LCS Game Changers verkündet. Dabei handelt es sich um ein einwöchiges Event, bei dem einige der talentiertesten Nachwuchsspielerinnen in der League of Legends Szene von professionellen und Amateur-Teams gescoutet werden.

In einem Statement zu dem Event heißt es von Riot, dass es das Ziel bei der Player Experience bei den LCS Game Changers ist, ein “breiter gefächertes und inklusiveres, professionelles Esports Ökosystem zu erschaffen.”

Ein Event für die Förderung der Spielerinnen

“Die LCS Game Changers ist ein Programm, bei dem Frauen unterstützt werden sollen, die hohe ELO League of Legends Spieler sind. Ihnen soll bei der Transition zu Amateur- und professionellen Ligen geholfen werden.”

Für die LCS Game Changers wird Riot 10 der begabtesten und talentiertesten League of Legend Spielerinnen auswählen, damit sie bei dem Event teilnehmen können, wo sie dann mit Coaches und anderen Mitarbeiter/-innen aus der ganzen LCS trainieren können. Bei dem Event wird es auch Gastredner/-innen geben, die den Teilnehmer/-innen einen Einblick geben werden, was die genauen Schritte sind die man nehmen muss um eine professionelle Karriere im Esport einzuleiten und zu verfolgen.

Trotzdem ist es natürlich schön, dass Riot sich bemüht eine möglichst diverse Spieler/- innenkultur zu fördern und dass obwohl das Unternehmen selbst eine schwierige Vergangenheit im Bezug auf weiblichen Angestellten hat. Ähnlich wie bei Activision Blizzard gibt und gab es bei Riot vergleichbare Probleme mit Sexismus; die Frauen wurden schlechter bezahlt und es gab Missbrauchsvorwürfe. Auch dort reichten die weiblichen Angestellte eine Klage ein.

Am Anfang des Jahres hat Riot sowohl einen Game Changers Circuit für Valorant vorgestellt als auch mehrere Events die die Firma für die Frauen-Szene im Laufe des Jahres gehostet hat und die von der Allgemeinheit sehr gut aufgenommen wurden.

Nicht alles Gold was glänzt

Riot sagte zwar, dass es “das primäre Ziel ist, Frauen zu unterstützen. Frauen sind eine Gruppe die in der Szene nicht gut genug repräsentiert und unterstützt wird”, behauptet aber im gleichen Satz, dass sie die Privatsphäre der Teilnehmerinnen respektieren wollen und deswegen die Spiele nicht live gebroadcastet werden.

Das widerspricht dem Förderungsgedanken natürlich in gewisser Weise, da durch die fehlende Exposure auch die Entwicklung der Spielerinnen zu Talenten mit Fanbase eingeschränkt und verlangsamt wird.

Spielerinnen die an dem LCS Game Changers Event teilnehmen wollen, können sich jetzt dafür bewerben und werden dann am 3. September diesen Jahres ausgewählt. Das LCS Game Changers Event wird dann einige Wochen später, am 27. September stattfinden.