iconDE EN CN BR ES RU
Image
Icon
mara | Januar 18, 2023

LoL-Patch 13.2: Große Nerfs für Maokai, Kassadin & mehr

Die neue League of Legends-Season ist in vollem Gange und die Spieler sammeln schon fleißig LP in der Solo- und Flexqueue. Dabei werden wie immer einige Champions häufiger gepickt und ausgenutzt, weil sie gerade besonders stark sind.

Deswegen steht uns mit dem nächsten Patch eine Welle von Nerfs und Anpassungen bevor. Zur Zeit sehen wir oft Kassadin, Maokai, Nami und Udyr, wobei vor allem Maokais Winrate sehr gestiegen ist. Wie immer lohnt es sich, die Patch-Preview anzuschauen, denn die Champions, die generft werden, sind im Moment einfach zu stark! Also pickt sie oder bannt sie, wenn ihr nicht verlieren wollt.

Zehn Champions werden generft

Der leitende Designer des LoL-Balance-Teams, Matt “Phroxzon” Leung-Harrison teilte gestern die Patch Preview auf Twitter. Die zehn Champions, die voraussichtlich generft werden sind Kassadin, Yuumi, Maokai, Gangplank, Ryze, Lucian, Heimerdinger, Udyr, Kindred und Nami. Bei einigen Champions könnte man sich wundern, weil man nicht das Gefühl, dass sie gerade zu stark sind. Sie werden generft, weil Riot die Krit-Chance-Items Infinity Edge und Navori Quickblades bufft, aber dazu unten mehr.

Mit der Rückkehr von Rod of Ages wurden auch Kassadin und Ryze wieder öfter in der Kluft gesehen. Dabei waren sie etwas zu stark und werden mit dem nächsten Patch generft. Was Support-Champions betrifft, wird Heimerdinger leiden, aber auch er wird in letzter Zeit gespamt und macht seinen Gegnern das Leben etwas zu schwer. Seit ihn Cho “BeryL” Geon-hee bei den Worlds 2022 gespielt hat, ist es kein exotischer Pick mehr. Generell spürt man gerade eine Poke-Support-Meta, mit Champions wie Heimerdinger, Lux, Lulu, Karma, Nami (und sogar Jhin), die endlich die Meta der Engage-Supports wie Leona, Nautilus, Rakan und Thresh abgelöst hat.

Infinity Edge und Navori Quickblades werden stärker

Aber Riot plant weitere Änderungen an der Krit-Chance, die sich auf die Items Infinity Edge und Navori Quickblades auswirken. Beide Items haben eine Schwelle von 60 % Krit-Chance und wenn man sie bei Infinity Edge erreicht, bekommt man 35 % zusätzliche Krit-Chance. Bei Navori Quickblades reduzieren Basic-Attacks die Abklingzeit der Spells.

Mit dem neuen Patch werden die Schwellenwerte auf 40 % verringert, worüber sich alle Champions freuen, deren Item-Build auf der Krit-Chance aufbaut, wie zum Beispiel Caitlyn. Aber auch Kindred und Gangplank könnten nach dieser Änderung viel zu stark sein, dewegen werden sie im Vorfeld generft. Damit soll das Leben von ADCs etwas leichter werden, die nicht erst nach drei Items einen Impact im Game haben und mit Heartsteel- oder Jak’Sho-Tanks konkurrieren sollen.

Außerdem wird es Anpassungen am Chemtech Drake, an Fighter Items, Essence Reaver und Grievous Wounds geben. Was genau geändert wird, sehen wir nächsten Mittwoch, am 25. Januar, wenn der Patch online kommt.

Bildnachweis: twitter.com/lolesports