iconDE EN CN BR ES RU
Image
Icon
nieraus | Januar 31, 2021

LoL – LEC Spring Split 2021 Woche 2 Ergebnisse

Die zweite Woche der LEC ist vorüber und einiges kam anders als viele es erwartet hätten. Denn Schalke konnte im Gegenteil zu seiner hauseigenen Fußball Mannschaft ein wichtiges Spiel gewinnen.  Wir haben für euch alle Details und wichtigsten Infos zu den einzelnen Spielen hier im Text zusammengefasst.

LEC Spring Split Woche 2 Tag 1

Zum Auftakt des ersten Spieltags am Freitag bezwangen letzte Woche noch ziemlich schwach wirkende MAD Lions überraschenderweise Excel Esports, gefolgt von einem klaren Sieg von Schalke 04 über SK Gaming.

Im dritten Spiel trafen G2 Esports und Astralis auf einander, was auf dem Papier ein sehr eindeutiges Matchup ist, denn G2 wird von den meisten als bestes und Astralis von den meisten als schwächstes Team angesehen. Jedoch war es Astralis lange möglich dran zu bleiben und sogar selber einige Plays zu forcen. In der 28. Minute stahl der Underdog sogar den Baron und eine Zeit lang wirkte es als könnten sie vielleicht gewinnen. Jedoch war es G2 letztendlich möglich durch bessere Teamfights den Elder Drake zu bekommen und das Spiel nach einem letzten Teamfight zu beenden.

Im Anschluss zog Rogue nach und sicherte sich ebenfalls ihren 4. Sieg in einem ziemlich Kontrollierten Spiel in dem nicht viele Kills vielen und welches letztendlich durch einen Teamfight in der 33. Minute am Baron entschieden wurde, den RGE klar gewinnen konnte.

Das letzte Spiel des ersten Spieltages bestritten Fnatic und Vitality, zwei Teams welche in der ersten Woche nicht unbedingt überzeugend wirkten. Durch individuelle Stärke und gute Zusammenarbeit sicherte sich FNC schnell einen sehr groß Vorsprung, welchen sie über das ganze Spiel ausbauen konnten und das Spiel letztendlich sicher beendeten. Das gesamte Fnatic Team konnte in diesem Spiel ihre individuelle Klasse zeigen und es wirkte, als hätten sie im Vergleich zu letzter Woche große Fortschritte gemacht.

LEC Spring Split Woche 2 Tag 2

Zu Beginn des zweiten Tages gewann Excel ihr zweites Spiel und bescherte Astralis ihre vierte Niederlage im fünften Spiel. Direkt danach konnte sich SK nach einem relativ langsamen Earlygame durch starke Plays im Midgame gegen Misfits durchsetzen, was MSF eine 0:2 Woche einbrachte.

Im darauffolgenden dritten Spiel zwischen Vitality und Rogue spielte das Team in schwarz / gelb lange Zeit sehr gut auf und machte es dem noch ungeschlagenen Rogue nicht einfach. Jedoch bekam der Favorit in der 32. Minute die Dragonsoul und übernahm von dort an, sicherte sicherte sich den Elder Drake und gewann damit letztendlich das Spiel.

Entgegen aller Erwartungen konnte sich daraufhin Schalke gegen den Tabellenführer und haushohen Favoriten G2 durchsetzen, was besonders an einer extrem starken Performance von Schalkes Neuzugang BeokenBlade auf Aatrox lag, welcher in der Off-season von TSM zu Schalke wechselte und sich mit diesem Spiel endgültig als starker Toplaner etablierte. Trotz aller Bemühungen von G2 nach einem schwachen Earlygame das Spiel zurück zu holen war es ihnen nicht möglich zurück zu kommen und Schalke gewann in der 35. Minute nach einem catch auf Rekkles das Spiel. Jedoch war auch an diesem Spiel die Stärke von G2 zu sehen, die das Spiel trotz einem weiten Rückstand immernoch knapp wirken ließen.

Den Abschluss der Woche boten MAD Lions und Fnatic in einem sehr spannenden und lange ausgeglichenen Spiel, in dem sich MAD letztendlich durch sehr gute Teamfight durchsetzen konnte, in denen Selfmade nicht dazu kam jemanden mit seiner Evelynn herauszunehmen. Letztendlich entschied sich das Spiel in der 36. Minute zu Gunsten von MAD, welche dort nach langem hin und her einen Teamfight deutlich gewinnen konnten, um das Spiel zu beenden.

Im Endeffekt steht Rogue mit 5:0 an der Spitze der Tabelle, direkt gefolgt von G2 mit 4:1. Den dritten Platz teilen sich Schalke und MAD Lions mit jeweils einem Score von 3:2. Den fünften Platz teilen sich mit SK, XL, FNC und MSF vier Teams, die alle 2:3 stehen und den Abschluss bieten bieten AST und VIT mit 1:4.