iconDE EN CN BR ES RU
Image
Icon
nieraus | August 15, 2021

LoL – LEC Playoffs G2 Esports vs. MAD Lions

Die zweite Series der Playoff Upper-Bracket zwischen G2 Esports und den MAD Lions ist nun vorbei und es war wie schon so oft bei diesen beiden Teams eine sehr spannende Angelegenheit. Nachdem G2 in der Regulären Saison beide Matches für sich entscheiden konnte wollte Mad hier nochmals zeigen, dass sie auch dem Rekordmeister noch einiges entgegen zu setzen hatten.

Match 1 – G2 startet mit Dominanz

Das erste Match der Series sollte jedoch an die ersten beiden Aufeinandertreffen der beiden anknüpfen, denn das Spiel begann als eine Machtdemonstration des 8-maligen LEC Champs. So sicherte sich G2 schnell besonders über eine starke Botlane einen größeren Lead, welchen MAD zwar verringern aber nie ausgleichen konnte.

Dem Team um ADC Carzzy war es zu keiner Zeit möglich wirklich in die Teamfights hereinzukommen und sie holten in diesen im Laufe des ganzen Spiels auch keinen einzigen Kill. Nach einer Dragonsoul für G2 in der 25. Minute und dem darauffolgenden Baron wurde das Match komplett aussichtslos für MAD. Ein letzter Fight in ihrer Base besiegeltest schließlich ihr Schicksal und G2 gewann das fast perfekte Spiel in sehr dominanter Art.

Match 2 – der Löwe erwacht langsam

Im zweiten Game sollte es jedoch deutlich spannender werden und beide Teams fanden schnell einige gute Plays. Trotz einer kleinen Führung für G2 war es jedoch der Spring Split Champion, der das Spiel drehen und in die eigene Hand nehmen konnte. Ein Teamfight in der 23. Minute bescherte MAD dann schließlich auch einen Baron, mit dem sie einen großen Vorsprung bekamen.

Wenige Minuten später fiel dann auch der Toplane Inhibitor von G2 und den MAD Lions war es möglich nach einem letzten Fight in der Base von G2 das Spiel zu beenden und die Series mit 1:1 auszugleichen.

Match 3 – G2 fängt an zu schwächeln

Das anschließende Game begann erneut gut für G2, aber dies sollte nicht lange anhalten, denn MAD schaffte es die Aggression des Rekordmeisters gegen ihn selber zu benutzen und so selber einen größeren Lead aufzubauen. G2 gab allerdings nicht auf, blieb im Spiel und schaffte es in der 19. Minute einen Fight mit 5:0 zu gewinnen.

Von dort aus schien der Worlds Halbfinalist das Spiel wieder komplett zu kontrollieren, aber ein Teamfight in der 26. Minute den, gefolgt von einem Teamfight am Baron lies MAD das Spiel erneut drehen. Nach diesem langen hin und her brachte schließlich ein catch auf Caps fast das Ende des Spiels und MAD war es möglich beide Nexustürme zu zerstören.

Nach 2 Kills für G2 bekamen diese allerdings nochmal die Dragonsoul, die sie aber im Endeffekt auch nicht mehr retten sollte, weil ein weiterer Catch, dieses Mal auf Rekkles MAD die Möglichkeit brachte das Spiel zu beenden und so mit 2:1 in Führung zu gehen.

Match 4 – MAD spielt es einfach besser

Das entscheidende Match der Series begann wie schon so oft sehr umkämpft, aber keines der beiden Teams schaffte es einen großartigen Vorsprung zu bekommen. Erst nach und nach gewann MAD immer wieder vereinzelt Fights und nahm das Spiel in die Hand. Endgültig in die Hände des Spring Champions fiel das Spiel allerdings bei einem Fight im Botside Jungle, nach welchem sie den Baron bekamen und kurze Zeit später den Botlane Inhibitor von G2 zerstören konnten.

Ein weiterer Baron besiegelte G2s Schicksal in dieser Series, denn sie verloren nach und nach alle 3 Inhibitoren, woraufhin ein letzter Teamfight reichte um das Spiel zu beenden und MAD ins Upper bracket Finale gegen Rogue zu schicken.

Mit ihrem 3:1 Sieg ist nun auch MAD sicher auf den Worlds und wird schon bald die Chance haben im Match gegen Rogue ins Summer Split Finale einzuziehen. G2 hingegen hat nun einen deutlich längeren und härteren Weg im lower-Bracket vor sich, was allerdings auch machbar ist.