iconDE EN CN BR ES RU
Image
Icon
nieraus | September 24, 2020

LoL – Kritische Treffer bekommen Nerf in Season 11

Riot Games ist endlich so weit, den berüchtigten Damage Mulitplier für “kritische Treffer” von LoL in Staffel 11 zu nerfen. Nachdem sich die LoL-Spielerbasis jahrelang darüber beschwert hatte, dass der Damage Attack Stat zu große Abweichungen verursacht. League of Legends wird in Staffel 11 eine massive Überholung der Gegenstände vornehmen, wobei viele der ikonischen Schwerter, Bögen, Gewehre und Rüstungsteile des Spiels unter das Mikroskop von Riot gelegt werden.

DAS WIRD SICH IN SEASON 11 FÜR EUCH ÄNDERN!

Ein Hauptschwerpunkt des Vorsaison-Updates ist der berüchtigte “kritische Treffer” Status von LoL, den die Fans oft als “Crits” bezeichnen. Diese Bonus-Schadensmultiplikatoren haben die LoL-Gemeinschaft seit langem in Aufregung versetzt, und Riot reagiert nun endlich auf die Aufrufe.

Riot-Spieleentwickler Mark “Scruffy” Yetter hat enthüllt, dass “Crits” zu Beginn von Staffel 11 einen ziemlich Nerf erleiden werden. Die Nerfs, zielen hauptsächlich darauf ab, “Power aus den super späten Crit-Builds des Spiels zu ziehen”. Der Schwerpunkt der Überarbeitung des Kritischen Schlages liegt darauf, “etwas mehr Power in die frühe Kurve zu bringen und [sicherzustellen, dass die Statistik] eine etwas weniger exponentielles Payoff hat”. Dazu gehören wahrscheinlich auch Champions die auf Krit Builds basieren wie Draven, Yasuo und Meister Yi.

Abb.: Kritischer Treffer von Tryndamere

Bei der Überarbeitung von Saison 11 wird der Status “kritischer Treffer” in zwei wesentlichen Punkten geändert: Erstens wird der tatsächliche Schaden, den ein kritischer Treffer verursacht, von 200% des automatischen Angriffs auf nur 175% reduziert. Zweitens wird jeder Gegenstand, der derzeit eine Chance auf einen kritischen Treffer bietet, nur noch eine Chance von 20% statt wie bisher 25% ausgeben. Dazu gehören Essence-Reaver, Infinity Edge, Stormrazor und alle Gegenstände die vollständig aus dem niedrigstufigen Zeal-Item gebaut worden sind. Senna, Tryndamere, Yasuo und Yone haben ebenfalls critical Strikes in ihrem Kit.

KRIT AUF VIELEN NEUEN GEGENSTÄNDEN

Im Zuge der Überarbeitung werden auch “kritische Treffer” zu “vielen nützlichen Gegenständen” hinzugefügt, darunter Krummsäbel, Blutdirigent und Mortal Reminder. Dies sollte “die Auswahl an Builds dramatisch erweitern”, erklärte Yetter, und neue Optionen bei den Buildpfaden ermöglichen.

“Diese Wahlmöglichkeiten werden zu neuen Optionen bei zweiten oder dritten Gegenständen, weil sie Ihren Schaden pro Sekunde nicht vollständig zum Entgleisen  bringen würden”, sagte er. “Wir werden sicherstellen, dass auch Nicht-Crit-Champions Zugang zu Gegenständen mit ähnlichen Nischen haben.” Kritische Treffer bleiben eine der letzten chancenbasierten Statistiken, die in League of Legends in Bezug auf Champion Builds übrig geblieben sind. Dodge das, den Champion den Auto-Attack-Damge vollständig ignorieren ließ, wurde mit Patch v1.132 im Jahr 2012 aus League gestrichen.

Dragons / Drachen wurden in Saison 10 mit dem großen Rise of the Elements-Update von League stärker RNG-basiert. Die neutralen Kreaturen spawnen nun als eines von vier Elementen und geben spezielle Boni, je nachdem, auf welches Rift-Element sie ausgerichtet sind. Yetter bestätigte, dass die Änderungen von Critical Strikes innerhalb der nächsten Woche dem Staging-Server von LoL, dem PBE, hinzugefügt würden. Diese Änderungen werden wahrscheinlich mit Patch 11.1 live gehen.