Image
Icon
| September 29, 2021

LoL – Internetprobleme kurz vor den Worlds 2021 in Island?

Dass das Internet mal nicht so will wie man selber, kennt fast jeder und meistens ist es nervig, aber auch kein großes Problem. Außer man ist Profi und es hängt alles von der Connection ab. Jetzt haben mehrere Spieler festgestellt, dass das Hotel, in dem sie untergebracht sind Probleme mit dem Internet und dem Strom generell hat. Kein gutes Omen was die kommenden Worlds angeht.

Mehrere Spieler sind bereits in Island vor Ort um sich auf das Worlds vorzubereiten und wie es scheint, haben sowohl Andrei “Odoamne” Pascu von Rogue als auch Javier “Elyoya” Prades und Marek “Humanoid” Brázda von den MAD Lions große Probleme zu trainieren, weil das Internet nicht richtig funktioniert und teilweise auch der Strom ausfällt. Momentan weiß man aber nicht, ob das nur an dem Hotel liegt in dem die Spieler untergebracht sind oder ob es ein generelles Problem ist.

Ein Problem nach dem anderen

Eigentlich sollte die League of Legends-Worlds dieses Jahr in China stattfinden, aber es gab zunehmend Probleme mit der Einreise in das Land, weswegen man das Worlds anderweitig planen musste. Schließlich hatte sich Riot Games dazu entschieden das Event wegen dem Vormarsch der Delta-Variante nach Europa zu verlegen, weil die Einreise-Regelungen dort noch nicht so drastisch sind wie in China.

Riot hat sich dann entschieden, das Event nach Reykjavik zu verlegen, weil einige Monate davor schon das MSI in Island stattfand und ein großer Erfolg war. Aber auch in Island gibt es Corona- Beschränkungen und das heißt, dass die Spieler von ihren Hotels aus für das Turnier trainieren müssen. Allerdings haben die Spieler schnell bemerkt, dass das Internet nicht richtig funktionierte, zu langsam war oder der Strom komplett fehlte.

Die Spieler reagieren

Humanoid von den MAD Lions sagte dazu: “LF scrims in wild rift, only phone data no wifi users ofc” und machte sich damit über das fehlende Internet im Hotel lustig. Auch Humanoids Kollege, Elyoya, bestätigte die Aussage und erklärte, dass der Strom in 2 Tagen viermal ausgefallen sei.

Die beiden Spieler der MAD LIONS beschwerten sich in den sozialen Medien über das Problem, aber der 26-jährige Rumäne Odoamne von Rogue wandte sich via Twitter direkt an Riot. “Hey @RiotSupport, unsere Gruppe ist wirklich hart und so, aber etwas Internet wäre schön.” Falls es bei dem Turnier zu Internet-Problemen kommen sollte, wäre das nicht das erste Mal dass es technische Herausforderungen gibt. Anfang des Jahres hatten VALORANT-Spieler vor den VCT Masters Reykjavík ebenfalls Probleme mit dem Internet und den FPS.

Die Worlds starten am 5. Oktober und hoffentlich schafft es Riot bis dahin die Internet-Probleme zu beheben, denn wie bei jedem guten Athleten, muss vorher ganz besonders viel geübt werden. Noch schlimmer wäre es natürlich wenn es bei dem Turnier zu Stromausfällen kommen würde, aber soweit wird es Riot wahrscheinlich nicht kommen lassen.