Image
Icon
| November 10, 2021

LoL – Doublelift zieht über TSM her und sagt er hasst den Besitzer

Kann sein, dass nach dieser Schimpftirade von Yiliang “Peter” Peng aka Doublelift noch mehr Drama folgt. Er war früher mal einer der bekanntesten League of Legends Spieler in ganz Nordamerika. Zusammen mit TSM wurde er viermal Meister in der LCS und ist ohne Frage ein talentierter Spieler.Ende 2020 beendete Doublelift plötzlich seine Karriere, nachdem TSM bei den Lol Worlds 2020 einen ziemlichen miesen Run hatte und ausschied.

Mittlerweile streamt er nur noch auf Twitch für TSM. Jetzt kam der große Knall, als er On-Stream dampf abgelassen hat. Der 28-jährige hat sich definitiv nicht zurückgehalten, als er in seinem Stream über den Gründer von TSM, Andy “Reginald” Dinh und sein ehemaliges Team ablästerte und über die Gründe für seinen Rücktritt aus dem professionellen League of Legends auspackte.

Liebesdrama

Doublelift verriet, dass sein Rücktritt vor allem auf Andy Dinh zurückzuführen ist und machte seinem Unmut auf seinem Stream am 10. November Luft: “Ehrlich gesagt, hasse ich TSM einfach übelst. (Zitat: “I fckng hate TSM.”) Dann fügte er noch hinzu: “Vor allem wegen Andy Dinh.”
“Er hat ein zu großes Ego”, sagte Doublelift und fügte hinzu: “It’s so fucking cringe.”

Was man dazu vielleicht noch wissen sollte und bestimmt in das ganze Drama mit reinspielt: Andy Dinh ist der Exfreund von TSM Präsidentin Leena Xu – mit der jetzt Doublelift zusammen ist. Ganz schön spicy. Doublelift erklärte, dass Hu “SwordArt” Shuo-Chieh gerne im Jahr 2021 mit ihm bei TSM zusammen gespielt hätte. Aber nachdem er mit Andy Dinh darüber gesprochen hatte, “sagte Andy einfach nein”. Was ja auch sein gutes Recht ist.

Nachdem Doublelift dann verkündet hatte, nicht länger als Profi spielen zu wollen, holte sich TSM doch noch Doublelifts Wunschkandidaten SwordArt. Was Doublelift wiederum zur Weißglut brachte, denn da war er schon aus dem Line-up draußen.

TSM hat zwar SwordArt mit einem angeblichen Zweijahresvertrag über 6 Millionen Dollar unter Vertrag genommen, entschied sich aber später dafür, auf Lawrence “Lost” Hui zu setzen, einen jungen und relativ unerfahrenen ADC aus Neuseeland. Mit ihm schaffte es TSM allerdings nicht sich für die Worlds zu qualifizieren. “Wenn ich im letzten Split bei TSM gewesen wäre, hätten wir es ohne Zweifel zu den Worlds geschafft”, sagte Doublelift, der mit diesem Satz beweist, dass er definitiv ein kleineres Ego als Andy Dinh hat 😉

Unbeliebter Doublelift

Andy Dinh selbst erklärte seine Situation nach den Äußerungen von Doublelift in einem langen Post auf Reddit. Dabei wird deutlich, dass Doublelift nicht sehr beliebt bei seinem Team war – schon lange hat Doublelift den Ruf “äußerst schwierig” zu sein. “Er hat seine Möglichkeiten ausgelotet und wir waren deshalb nicht daran interessiert, mit ihm zu arbeiten.

Er änderte ständig seine Meinung darüber, ob er spielen oder sich zurückziehen will. Seine Mannschaftskameraden/Trainer arbeiten nicht gerne mit ihm zusammen. Wenn er jemanden nicht mag oder mit deinen Entscheidungen nicht einverstanden ist, dann lästert er öffentlich über dich.” so Dinh. Und genau das ist jetzt auch passiert.

double

“Deshalb haben alle unsere Mitarbeiter und Spieler gemeinsam beschlossen, sich für Lost zu entscheiden. Nach einem langen Verhandlungsprozess konnten wir dann SwordArt verpflichten. Doublelift denkt auch fälschlicherweise, dass er beide Male nur von mir ersetzt wurde, aber in Wirklichkeit wurde die Entscheidung gemeinsam von den Spielern und Mitarbeitern getroffen, mit denen er tagtäglich zusammenarbeitet”, erklärte Andy Dinh.

Wie es aussieht, wird Doublelift jetzt auch nicht mehr für TSM streamen. Kein Wunder nach solchen Äußerungen. Wie es für den Spieler weitergeht, ist noch nicht bekannt, aber anscheinend überlegt er mal wieder, in das kompetitive Game zurückzukehren.