iconDE EN CN BR ES RU
Image
Icon
fragstereditorial | November 13, 2021

LoL – Doublelift: heftige Anschuldigungen gegen TSM-Besitzer

Yilang “Doublelift” Peng hat ganz schön was losgetreten, als er vor einigen Tagen den Besizter von TSM, Andy “Reginald” Dinh, beschuldigt hat, ihn ausgenutzt und ihn, sowie andere Leute aus dem Team, schlecht behandelt zu haben. Daraufhin hatte Dinh ebenfalls ein Statement releast, in dem der Besitzer sagt, dass Doublelift “unentschlossen” war ob er spielen wolle oder lieber nicht und dass es für das ganze Team äußerst schwierig war mit ihm zusammen zu arbeiten.

Dinh wies die Anschuldigungen von Doublelift zurück und verkündete, dass er den Spieler-turned-Streamer von TSM rauswerfen werde. Jetzt geht die Fehde in die zweite Runde. Der ehemalige LoL-Profi hat daraufhin am 11. November in einigen Posts behauptet, dass Dinh die Angestellten und Spieler der Organisation TSM regelrecht “belästigt und schlecht behandelt” hat.

Doublelift schießt wieder gegen Reginald

Doublelift sagt, dass es für ihn ekelhaft ist, die Geschichten von Leuten zu lesen, zu denen Andy nett war weil man damit die Tatsache herunter spielen würde, dass er als Chef bei TSM Leute belästigt und missbraucht hat. “Kein Wunder, dass sich die Leute nicht trauen, über ihre Peiniger zu sprechen.”

“Ich spreche nicht von Dingen, die man einfach wegwischen kann, wie z.B. ein Arschloch zu sein oder unhöflich zu sein. So viele Menschen haben öffentliche Demütigungen, psychische Zusammenbrüche und Tränen am Arbeitsplatz erlebt, und trotzdem spielen die Leute es auf jede erdenkliche Weise herunter. Menschen mit Macht können sich anscheinend alles erlauben.”

Heftige Anschuldigungen

Er sagte auch, dass er persönlich zu den Menschen gehöre, die nicht betroffen oder traumatisiert waren aber beendet seine Anschuldigung mit den Worten: “Ich hoffe, dass extrem miese Menschen eines Tages mit den Konsequenzen leben müssen, wie sie andere behandeln, anstatt einen Freifahrtschein zu bekommen, nur weil sie erfolgreich sind.”

Reginald hat sich noch nicht öffentlich zu den jüngsten Anschuldigungen von Doublelift geäußert, aber der Besitzer von TSM wird das wahrscheinlich nicht auf sich sitzen lassen, des Missbrauches beschuldigt zu werden. Solche öffentlichen Anklagen sind auch oft nicht ohne Konsequenzen.

Wenn Dinh wollte, könnte er jetzt einen Anwalt wegen Verleumdung einschalten und damit erst recht einen heftigen Rechtsstreit anzetteln. Auch TSM Präsidentin Leena Xu, die Exfreundin von Dinh und momentane Freundin von Doublelift steht damit zwischen den Stühlen. Für die Anschuldigungen von Doublelift gibt es bis jetzt keine Beweise, aber er sollte definitiv vorsichtig sein, was er wie formuliert, denn zum Schluss schießt er sich damit nur ins eigene Bein. Wie die Dinge wirklich stehen, ist letztendlich unklar.