Image
Icon
| Oktober 12, 2021

LoL – 2,2 Millionen Zuschauer bei T1 Worlds Match

Mehr als 2,2 Millionen League of Legends-Fans haben Lee “Faker” Sang-hyeok von T1 dabei zugesehen wie er mit seinem Team gegen das japanische DetonatioN FocusMe bei den Worlds antrat. Der 25-jährige Mid-Laner gilt als einer der besten Spieler weltweit und deshalb ist es kaum verwunderlich, dass so viele Leute einschalteten und damit einen neuen Zuschauerrekord für das diesjährige Turnier aufstellten.

Fakers und sein Team konnten sich zwar letztes Jahr nicht für das Mega-Event qualifizieren, aber haben in der Zwischenzeit sehr hart daran gearbeitet, den Traum dieses Jahr wahr werden zu lassen. Der südkoreanische Star-Spieler griff seinen relativ jungen Teamkollegen das ganze Jahr über unter die Arme und half ihnen beim Training, was sich auch ausgezahlt hatte. Besser hätte sein Comeback wirklich nicht laufen können.

Neuer Tag, neuer Rekord

Bei dem ersten Spiel von T1 bei den Worlds haben laut Esports Charts rund 2,2 Millionen Zuschauern gleichzeitig eingeschaltet um das Spektakel live zu verfolgen. Die Worlds haben damit ihren eigenen Rekord nochmal gebrochen, denn in den ersten vier Tagen hatten bereits 1,3 Millionen Menschen zugeschaut, was auch schon eine sehr hohe Zahl ist.

Bei den Worlds in den Jahren 2016, 2017 und 2018 haben auch schon viele Leute zugeschaut. Jedes Turnier hatte nur einen Spitzenwert von etwa zwei Millionen Zuschauern, wobei 2016 nur 1,6 Millionen Leute erreicht wurden.
Möglicherweise haben diesmal mehr Leute zugeschaut weil sie sehen wollten wie Faker nach einem Jahr Pause performte.

T1 liefert ab

Und T1 hat auch geliefert was die Fans sehen wollten. Faker spielte Azir mit perfekten Shuffles, während der Jungler Oner und der Star-Support Keria mit ihrer Talon-Yuumi-Kombination für Verwüstung sorgten. Die beiden sprangen ständig in die Backline und verblüfften sowohl ihre Gegner als auch die Fans mit Präzision und Geschwindigkeit.

Wahrscheinlich werden die Zuschauerzahlen auch diesen Rekord von 2,2 Millionen nochmal knacken. Denn wenn ein reguläres Spiel in der Gruppenphase schon so viele Zuschauer anlocken kann, dann wird es mit Sicherheit noch höhere Zuschauerzahlen geben, je näher wir dem Finale kommen. Normalerweise schauen immer mehr Leute zu,je näher die Veranstaltung der Knockout-Stage kommt, in der die Best-of-Five-Spiele besonders viele Zuschauer anlocken.

In den kommenden Tage werden noch so einige Top-Teams auf ihre hochkarätigen Gegner stoßen und es könnte gut sein, dass die Zuschauerzahlen weiterhin so hoch oder sogar noch höher sind.
Bei den diesjährigen Worlds gibt es dieses Jahr über 2,2 Millionen Dollar zu gewinnen und es werden sicher viele Leute einschalten um zu sehen wer sich den Großteil des Gewinns sichern wird.