Image
Icon
| September 7, 2021

League of Legends – Worlds sollen in Island ausgetragen werden

Die League of Legends Worlds 2021 soll angeblich vom 5. Oktober bis zum 6. November in Reykjavík, Island, in der Laugardalshöll Indoor Sporting Arena stattfinden. Das ist derselbe Veranstaltungsort, bei dem zuvor schon die VALORANT Masters und Mid-Season Invitational-Events von Riot Games gehostet wurden.

Die Veranstaltung wird in fünf Etappen unterteilt sein, genau wie das bisherige Format von den Worlds. Die Play-In-Phase wird vom 5. bis 9. Oktober stattfinden, die Gruppenphase vom 11. bis 18. Oktober. Die Playoffs beginnen mit dem Viertelfinale vom 22. bis 25. Oktober, dem Halbfinale vom 30. bis 31. Oktober und dem Finale am 6. November. Leider sind während dem gesamten Turnier keine Zuschauer zugelassen.

Worlds jetzt wahrscheinlich in Island

Alle Phasen des Events sollen ausschließlich in Island stattfinden. Das liegt nach wie vor an dem Coronavirus und der Delta-Varainte, denn viele Spieler werden aus den meisten Regionen nicht in das Land einreisen können und dann nach dem Event auch noch Probleme dabei haben in ihre jeweiligen Heimatländer zurückkehren zu können.

Riot hat am 24. August verkündet, dass das Event nicht mehr in wie ursprünglich geplant in China stattfinden soll, sondern in ein europäisches Land verlegt werden soll. In welches genau stand aber zu dem Zeitpunkt noch nicht fest.

Grund für den Umzug nach Europa war, dass Spieler, ihre Teams und andere Mitarbeiter Probleme damit hatten, ein Visa für die Einreise nach China zu bekommen, weil mit dem Vormarsch der Delta Variante wieder strengere Einreiseregelungen aufgezogen wurden. Wie es aussieht, werden fast alle Teams teilnehmen können.

Bis auf Vietnam sind alle Teams dabei

Bisher gibt es nur eine Region die an Worlds nicht teilnehmen kann: die Vietnam Championship Series. Diese Region hat die Worlds 2020 verpasst, die im Oktober und November 2020 mit umfangreichen COVID-19-Maßnahmen in China stattfand, sowie das Mid-Season Invitational 2021 in Island.

Wegen der Coronavirus-Pandemie wurden die Visabestimmungen für Leute die in Vietnam leben, immer weiter eingeschränkt und deshalb werden sie nicht an den Worlds teilnehmen können. Wie Riot das Format ohne die Anwesenheit des VCS-Teams lösen wird, wurde bis jetzt allerdings noch nicht bekannt gegeben.

Nachdem regionale Ligen sowohl online als auch offline auf der ganzen Welt stattgefunden haben, wurden alle 22 Teams bestätigt, die nach Island reisen werden. Zu den Teilnehmern gehören unter anderem LPL-Gewinner EDward Gaming aus China, LCK-Gewinner DWG KIA aus Korea, LEC-Gewinner MAD Lions aus Spanien und die LCS-Gewinner 100 Thieves, deren Organisation aus Amerika kommt. Noch ist nichts bestätigt, aber es sieht so aus als würde Riot das Event in Island und die Termine dafür diese Woche noch bestätigen.