iconDE EN CN BR ES RU
Image
Icon
fragstereditorial | Oktober 26, 2021

League of Legends – Worlds 2021 Viertelfinale: MAD vs DK

Im dritten Viertelfinale musste sich die letzte Hoffnung der LEC, der Spring und Summer Split Champion MAD Lions dem Titelverteidiger und LCK Champ Damwon Kia stellen. Von Anfang an war klar, dass das eine unglaubliche Herausforderung werden würde.

Aber MAD hatte es schon im diesjährigen MSI Halbfinale geschafft Damwon zu fünf Games zu zwingen und sie fast zu besiegen. Dieses Mal sah der Titelverteidiger jedoch schon in der Gruppenphase deutlich stärker aus, als bei MSI. So verloren sie bislang kein einziges Spiel, während es MAD Lions nur knapp über eine 4-way Tie und einen Sieg über LNG in die Playoffs geschafft hatten.

Damwon demontiert den LEC Champ

Von Anfang der Series an war es zu merken, dass Damwon nicht wie 2019 gegen ein europäisches Team ausscheiden wollte. MAD hing von Anfang an hinterher, während ihr Gegner das Spiel bestimmte und schnell einen großen Lead herausspielte. Der Favorit gewann immer wieder Fights und einzelne kleinere Skirmishes und holte sich direkt off spawn in der 21. Minute den Baron.

Mit diesem vergrößerten sie den Goldunterschied noch weiter und zerstörten die Bot- und Midlane Inhibitoren. Ein weiterer Baron wenige Minuten später besiegelte schließlich das Schicksal der MAD Lions, diee DK nichts mehr entgegenzusetzen hatten und das Spiel verloren.

Damwon mit einem unglaublichen Comeback

Im Gegensatz zum ersten Game war es im zweiten der LEC Champ, der das Spiel zu Anfang diktierte. Immer wieder fanden sie einzelne Plays und bauten einen komfortablen Goldlead auf, den sie nach und nach auch weiter vergrößerten. Wie aus dem nichts gewann der letztjährige Weltmeister jedoch einen Fight in der 24. Minute, trotz des großen Defizits.

Ein weiterer Teamfight nach knapp 30 Minuten, der mit 5:2 ebenfalls für DK endete bescherte ihnen dann auch noch einen Baron, wodurch der Vorsprung von MAD schließlich zunichte gemacht wurde. Auch eine in der Zwischenzeit bekommene Dragonsoul sollte MAD nicht mehr die Kontrolle geben, denn nach einem Catch auf Humanoid in der Midlane und einem unglaublich guten Play von Khan auf Kennen gewannen die Koreaner auch das zweite Spiel trotz des unglaublich guten Starts der Europäer.

Damwon zieht weiterhin ungeschlagen ins Halbfinale ein

Nach dieser unglaublich bitteren Niederlage fiel MAD Lions schließlich komplett zusammen. Damwon dominierte das dritte Spiel von Anfang an und sicherte sich besonders über eine starke Toplane einen starken Vorteil. Auch wenn das LEC Team es schaffte nochmals für kurze Zeit relativ nah dran zu bleiben war es trotzdem immer ihr Gegner, der das Spiel kontrollierte.

Ein starkes Play von Carzzy, der das Spiel praktisch im Duo mit Kaiser für MAD am Leben hielt brachte den Europäern zwar nochmal einen Baron ein, aber auch dieser sollte an der Situation nicht viel ändern. Die Vorentscheidung brachte letztendlich ein Baron für Damwon, der ihnen ermöglichte einige Minuten später die Dragonsoul zu bekommen, mithilfe von ihr einen letzten Skirmish zu gewinnen und das Game und somit auch die Series zu beenden.

Damit scheidet auch das letzte Europäische Team aus dem Turnier aus und dies erneut wie auch schon im letzten Jahr gegen Damwon. Der Titelverteidiger zieht hingegen ins Halbfinale ein, wo es ein Rematch des LCK Summer Split Finals gegen den Rekordweltmeister T1 geben wird. Das einzige im Turnier verbleibende westliche Team ist somit Cloud9, die sich mit GenG ebenfalls einem LCK Team stellen müssen.