iconDE EN CN BR ES RU
Image
Icon
fragstereditorial | November 1, 2021

League of Legends – Worlds 2021 Halbfinale: DK vs T1

Das erste der beiden Halbfinalspiele war mit dem LCK Finals Rematch zwischen dem Rekordweltmeister T1 und dem Titelverteidiger DK für vier das schon vorgezogene Finale. Die beiden Teams wurden vorher als die wahrscheinlich stärksten des Turniers gesehen und den Sieger aus diesem Match sollten auch gute Chancen im haben.

Beide Teams beendeten ihre Gruppe auf dem ersten Platz und das trotz dem Fakt, dass sie die beiden besten chinesischen Teams in ihren Gruppen hatten. Außerdem gewannen beide Teams ihre Viertelfinalspiele sehr eindeutig mit jeweils 3:0. Mit bislang nur einer Niederlage auf Seiten von T1 und noch keiner einzigen auf Seiten von DK waren dies zu dem auch die Teams, die bis jetzt die wenigsten Matches im Turnier verloren hatten. Eine Favoritenrolle übernahm aber trotzdem der amtierende Weltmeister, da sie schon das LCK Finale sehr klar gewinnen konnte.

Damwon KIA mit einem Statement zum Auftakt der Series

Schon früh im Match zeigte sich, dass sich beide Teams nichts schenken würden. Immer wieder fanden beide Teams vereinzelt Plays, aber schließlich konnte sich Damwon einen komfortablen Vorsprung erspielen. Nach zwei Catches in der 24. Minute holte sich DK dan Bauch noch einen Baron und T1 fiel immer weiter zurück.

Durch den Baron fielen mit dem Bot- und Midlane Inhibitor große Teile des Base des Rekordweltmeisters. Wenig später folgte nach einem letzten Fight auch der dritte und letzte Inhibitor, wonach sich DK ihren 10. Sieg in Folge in diesem Turnier sicherte.

Erste Niederlage des Weltmeisters

In einem im Vergleich zum ersten Game deutlich langsameren Match gestaltete sich das Earlygame sehr ausgeglichen. Dafür sprach auch ein praktisch non-existenter Goldunterschied, der erst nach einem knappen Fight in der 25. Minute, der mit 5:3 an T1 ging, leicht in deren Richtung kippte.

Von dort aus schienen sie das Spiel immer weiter in die Hand zu nehmen, obwohl die Fights weiterhin knapp blieben. Die Entscheidung brachte schließlich ein gestohlener Baron in der 37. Minute, sowie der anschließende mit 5:0 von T1 gewonnene Fight. Damit glich der Rekordweltmeister die Series aus und brachte DK die erste Niederlage im Turnier ein.

T1 holt sich weiteren Sieg

Ein Sieg war T1 allerdings nicht genug und sie starrten sehr schnell in das dritte Game hinein. Einzelne Szenen, in denen beide Teams vereinzelt Fights gewannen, stellten sich jedoch erneut als besser für Damwon heraus. T1 lies jedoch nicht zu, dass der Titelverteidiger ihren Lead aussnowballen durfte und drehte das Spiel über einzelne Skirmishes.

Das Spiel endgültig zu drehen gelang der 2. Seed der LCK jedoch durch einen sehr starken Teamfight in der Midlane in der 28. Minute. Daraufhin ging auch der Baron an T1, mit dem sie sich auf die Türme in der Midlane konzentrierten. DK gab allerdings nicht auf und hielt noch einmal die Stellung im ihrer eigenen Base, was sie am Leben hielt.

Nach einem weiteren Fight, der mit 2:0 an T1 ging zerstörten sie die Mir- und Toplane Inhibitoren des Weltmeisters und sicherten sich auch einen zweiten Baron, der praktisch die Entscheidung darstellte. Durch ihn fiel nämlich auch der letzte Inhibitor und nach einem letzten Fight sicherte sich T1 den zweiten Sieg in dieser Series.

Der Weltmeister schlägt zurück

Mit dem Rücken zur Wand gab sich der Weltmeister allerdings nicht geschlagen und machte klar, dass sie sich den zweiten Worlds Titel in Folge holen wollen. Immer wieder fand der LCK Champ einzelne Catches und baute so einen großen Lead auf. Besonders Showmaker auf seiner Leblanc machte es T1 immer wieder sehr schwer überhaupt ansatzweise etwas hinzubekommen.

In der 25. Minute erzielte DK dann auch noch ein cleanes Ace und daraufhin den Baron. Nachdem durch den Baron die Top- und Mid Inhibitoren zerstört wurden bekam der Favorit auch noch die Dragonsoul, wonach sie mit einem letzten Fight das Spiel gewannen und somit die Series wieder ausglichen.

Damwon zieht ins Finale ein

In dem Moment, in dem es um alles ging schienen beide Teams erneut ziemlich ausgeglichen zu sein. Lange schaffte es keines der Teams großartig in Führung zu gehen und das Spiel verlangsamte sich zunehmend, da keiner Fehler machen wollte. Nach 2 Catches in der Midlane wollte dich T1 dem Baron widmen, was jedoch durch Showmaker mit seiner Zoe verhindert wurde.

In der 29. Minute ging schließlich die Dragonsoul nach einem 1:1 Trade an Damwonc was ihnen einen großen Vorteil verschaffte. Wenig später bekam T1 zwar nochmal einen Baron, den sie aber mit dem Leben von allen 5 Spielern bezahlen mussten. T1 schaffte es zwar noch einmal ihre Base zu verteidigen, aber auch dies sollte sie nicht mehr retten, denn der Weltmeister bekam im letzten Fight den Elder Drake und gewann daraufhin den Fight mit 5:0, um das Spiel und somit auch die Series zu gewinnen.

Wie auch schon 2019 gegen G2 Esports scheiden Faker und T1 also im Halbfinale aus. Damwon zieht jedoch erneut in das Finale eines internationalen Events ein und richten ihre Augen auf den zweiten Weltmeistertitel in Folge, was bis jetzt nur T1 gelingen konnte. Im Finale werden sie auf dem Sieger des anderen Halbfinales zwischen dem letzten chinesischen Team EDward Gaming und einem weiteren koreanischen Team, nämlich GenG treffen.