Image
Icon
| Oktober 20, 2021

League of Legends – Worlds 2021 Groups Day 7

Eine letzte Chance auf die Playoffs sollte sich für ein europäisches Team nochmal am letzten Spieltag der Gruppenphase bieten. Denn in Gruppe D musste sich der LEC Champion MAD Lions gegen GenG, dem dritten Seed der LCK, Team Liquid aus Amerika und LNG aus China durchsetzen.

Die Hinrunde lief jedoch auch für des beste Europäische Team nicht all zu gut, da sie sich nur gegen GenG durchsetzen konnten und somit am Ende von dieser zusammen mit Team Liquid mit 1:2 auf den letzten beiden Plätzen standen. LNG und GenG standen hingegen mit jeweils 2:1 auf den ersten beiden Plätzen.

MAD Lions mit dem Rücken zur Wand

Die vermeintlich härteste Prüfung für das letzte verbleibende europäische Team kam mit GenG schon im ersten Game. Trotz dessen Schluss sich das LEC Team lange nicht schlecht, aber den Koreaner war es möglich einen kleinen Lead herauszuholen. In der 26. Minute schaffte es MAD Lions sogar ohne Gegenwehr einen Baron zu bekommen, was sie das erste Mal in diesem Spiel sogar in Führung bringen konnte.

Darauf folgte kurze Zeit später sogar ein zweiter Baron, nachdem GenG jedoch die Dragonsoul bekommen konnte. MAD schaffte es zwar den Botlane Inhibitor zu zerstören, aber ein Fight am nächsten Baron ging klar mit 5:0 an die Koreaner, wonach sie das Spiel beendeten.

Team Liquid überrascht China

Auch Team Liquid hatte daraufhin mit LNG einen sehr starken Gegner, den sie aber auch sehr stark aufspielen konnten. Das LCS Team fand immer wieder Plays und konnte früh einen großen Vorsprung aufbauen, der durch einen Baron nach einem Fight in der 26. Minute sogar noch größer wurde.

Durch den Baron fiel daraufhin zuerst der Bot- und dann der Midlane Inhibitor, das LPL Team noch weiter unter Druck setzte. Die Entscheidung brachte allerdings ein Fight am Drake,den auch wieder TL gewann und daraufhin mit einem Sieg aus dem Match ging.

LNG zerstört die Koreaner

Im Match der beiden Gruppenfavoriten war es entgegen aller Erwartungen von Anfang an LNG, die das Spiel dominierten und über das Earlygame einen großen Vorsprung bekamen. Wie aus dem Nichts gewann GenG jedoch einen Teamfight in ihrer Base und für eine Zeit sag es so aus, als könnten sie das Spiel über einen Baron umdrehen. Aber im Endeffekt besiegelte ein Teamfight in ihrer eigenen Base das Schicksal der Koreaner und LNG holte sich einen dritten Sieg.

MAD siegt im Match zwischen EU und NA

Nach dem Sieg der Nordamerikaner im ersten Aufeinandertreffen dieser beiden Teams gestaltete sich die zweite Partie lange sehr ausgeglichen. Keines der beiden Teams schaffte es wirklich sich einen groß Vorteil zu verschaffen, bis MAD nach 27 Minuten einen Catch auf Tactical fand, einen Fight am Baron gewinnen konnte und dieses Objective bekam.

Durch den daraus entstehenden Goldunterschied und einen starken Teamfight bekam der LEC Champ auch den nächsten Baron, mit dem sie das Spiel nach einem letzten Skirmish in der gegnerischen Base gewinnen konnten.

TL triumphiert über Korea

Mit einem Sieg hätte GenG in diesem Spiel den Einzug in die Playoffs perfekt machen können. Und nach und nach konnte GenG über einige Plays einen kleinen Vorsprung bekommen. Team Liquid schaffte es allerdings lange sehr nah dran zu bleiben und sich sogar die Dragonsoul zu sichern.

Nach zwei Catches in der Midlane bekamen die Nordamerikaner auch noch einen Elder Drake, und den Baron, womit sie den Mid- und Botlane Inhibitor einrissen, einige letzte Kills bekamen und die Koreaner besiegten.

MAD Lions macht den 4way-tie klar

Das letzte reguläre Match des Tages dominierte von Anfang an der LEC Champion. MAD fand immer wieder überall auf der Map Plays und baute einen riesigen Vorsprung auf, der in der 23. Minute zu einem Baron führte. Daraufhin richteten sie ihre Augen auf die Base des LPL Teams und zerstörten den Botlane Inhibitor.

Nach einem weiteren Baron fielen daraufhin alle 3 Inhibitoren und MAD gewann einen letzten Fight nachdem sie das Spiel gewannen und alle Teams auf einen Score von 3:3 setzten, womit es einen 4way-tie gab.

GenG beendet die Playoff-Träume von Team Liquid

Im ersten Tiebreaker trafen Team Liquid und GenG um den ersten Playoffplatz in dieser Gruppe aufeinander. Zu Anfang sah es sogar garnicht so schlecht aus für das LCS Teams, aber die Koreaner schafften es einen kleinen Lead von TL wieder ausgleichen und diesen umzudrehen.

Nach einem Catch auf Santorin wollte GenG sich den Baron holen, aber Jensen schaffte es mit seiner Syndra diesen zu stehlen. Darauf folgte einige Zeit später die Dragonsoul. Diese in Kombination mit einem CX
Fr BVB e Baron besiegelte das Schicksal der Nordamerikaner, denn GenG gewann einen letzten Fight und eliminierte Team Liquid aus dem Turnier.

MAD zieht nach Zitterpartie in die Playoffs ein

Zu Anfang des Spiels schien für die Europäer alles schief zu gehen was nur irgendwie schief gehen konnte und LNG erspielte sich einen komfortablen Goldlead. Ein Catch auf Elyoya führte nach einem Weile auch zu einem Drake für LNG, der allerdings auf Grund von 4 Kills auch zu sehr teuer wurde.

Auch die Dragonsoul ging nach einem Catch auf Humanoid an die Chinesen, was sie erneut in eine gute Position brachte. Der Elderdrake ging einige Zeit später allerdings an das LEC Team, das mit den darauffolgenden Baron die Mid- und Toplane Inhibitoren einriss.

Eine Overextension von MAD führte im Anschluss zu einem letzten großen Push von LNG, bei dem sie allerdings selber durch eine Overextension im Anschluss das Spiel verloren. Somit erreicht MAD als einziges europäisches Team die Playoffs.

GenG holt sich den ersten Platz in Gruppe D

Im letzten Match des Tages ging es schließlich darum, wer den ersten Platz in Gruppe D erreichen wird. Nach einem umkämpften Earlygame erspielte sich der dritte Seed der LCK einen großen Vorsprung, der immer weiter wuchs. Nach einem Catch auf Humanoid fiel der Toplane Inhibitor der Europäer.

Ein Baron für GenG in der 37. Minute sollte die Koreaner durch ein anschließendes Ace für MAD allerdings sehr viel kosten. Wenig später bekam das LCK Team dann die Dragonsoul und gewann einen darauffolgenden Teamfight sehr knapp. Nach einem weiteren Baron ging auch noch der Elderdrake nach einem relativ klaren Fight an GenG. Letztendlich widmete sich GenG der Base der Europäer und gewann das Spiel und somit den ersten Platz in Gruppe D.

Somit stehen also auch die letzten beiden Playoff Teilnehmer fest. Mit GenG zog auch das vierte Koreanische Team in diesem Turnier in die Playoffs ein, was die Favoritenrolle der Region erneut bestätigt. Von 4 chinesischen Teams haben es hingegen nur 2 und von den europäischen und nordamerikanischen Teams nur eines in die Knock-out Stage geschafft.

Aber trotzdem sollten sich besonders die Nordamerikanischen Teams über die unerwartet doch sehr guten Ergebnisse freuen, auch wenn zwischen den westlichen und den koreanischen Teams immernoch eine Lücke zu sein scheint.