Image
Icon
| Oktober 17, 2021

League of Legends – Worlds 2021 Groups Day 5

Auch in der Gruppe B sollte sich nun entscheiden welche der 4 Teams den Sprung in die Playoffs schaffen und wer nicht. Auch in dieser Gruppe waren mit EDward Gaming und T1 zwei der stärksten Teams der Welt, die beide mit guten Chancen auf die Trophäe in das Turnier hinein gestartet sind.

Dementsprechend standen in diesen Tag EDG und T1 mit 3:0 und 2:1 auf den ersten beiden Plätzen, während 100Thieves, der erste Seed aus Nordamerika mit 1:2 und Detonation FocusMe aus Japan mit 0:3 die letzten beiden Plätze belegten. Auch in dieser Gruppe war jedoch alles noch möglich und alle Teams hatten theoretisch noch die Möglichkeit auf einen der Playoffplätze zu kommen.

EDG bleibt weiterhin ungeschlagen

Das aufeinandertreffen der chinesischen und japanischen Champions gestaltete sich schon von Anfang an der eindeutig. So erspielte sich EDG als klarer Favorit auch sehr schnell einen großen Lead, der durch viele starke Szenen. DFM hatte zu keiner Zeit des Spiels auch nicht die Chance an die Chinesen heran zu kommen und viel immer und immer weiter zurück.

Auch ein verzweifelter Versuch EDG am Baron aufzuhalten sollte fehlschlagen und nach einem cleanen Ace schließlich zur Niederlage der Japaner führen.

T1 bleibt dich am ersten Platz dran

Nach dem Sieg von EDG musste auch der Rekordweltmeister T1 einen Sieg einfahren, um dran zu bleiben. Da hatte allerdings der erste Seed aus Nordamerika 100 Thieves etwas stehen und machte das Earlygame für die Koreaner ziemlich hart.

Über einzelne Plays und ein besseres Makrogame schaffte es T1 jedoch nach und nach einem komfortablen Vorsprung aufzubauen, der in der 29. Minute auch zu einem Baron führt. Mit diesem Baron marschierte das Team um Faker in der gegnerischen Base ein, gewann einen Fight klar und gewann schließlich auch das Spiel um ihren dritten Sieg zu holen.

T1 zieht gleich mit EDG

Im Match zwischen den beiden Top-Teams der Gruppe, T1 und EDward Gaming konnten die Chinesen bei einem Sieg den ersten Platz in der Gruppe klar machen, während T1 einen Sieg brauchte, um noch eine Chance auf diesen zu haben. In einem vergleichsweise langsamen Game war es dem koreanischen Team nach und nach möglich einen kleinen Lead aufzubauen, den sie nach und nach weiter snowballen konnten.

Ein Fight in der 22. Minute gab T1 dann auch die Möglichkeit sich den Baron zu sichern, was ihnen die volle Kontrolle über das Spiel brachte. EDG sollte letztendlich auch keine Chance mehr bekommen ins Spiel zurück zu kommen, denn der Rekordweltmeister und beendete das doch sehr dominante Game nach 26 Minuten.

100Thieves mit einem starken Comeback

Trotz dem Fakt, dass beide Teams zu diesem Zeitpunkt schon ausgeschieden waren, gab es im Game zwischen 100Thieves und Detonation FocusMe nochmal einige sehr spannende Momente. Nach einer sehr ausgeglichenen Anfangsphase schaffte es das japanische Team immer wieder plays zu finden und relativ schnell einen größeren Goldvorsprung herauszuspielen.

Diesen konnten sie auch lange aufrecht erhalten und sich in der 35. Minute einen Baron sichern. Durch diesen wuchs der Vorsprung sogar noch weiter und machte das Spiel immer schwieriger für das LCS Team. Nach einem weiteren Baron ließen Japaner den Amerikanern die Dragonsoul und richteten ihre Augen auf die gegnerische Base.

Wie aus dem Nichts gewann 100Thieves hier jedoch den Fight und blieb am Leben. Nach einem sehr knapp vereitelten Backdoorversuch, bei dem der Nexus der Nordamerikaner fast zerstört wurde, gewannen dieser erneut einen Fight und gewannen im Gegenzug selber das Match.

T1 übernimmt die Tabellenführung

Wie erwartet erspielte sich der koreanische zweite Seed nach einer Weile einen Lead, den sie immer und immer weiter vergrößern konnten. Trotz einiger guter Akzente konnte im Earlygame war es den Japanern auch nicht mehr möglich wieder an den Rekordweltmeister heran zu kommen.

So sicherte sich T1 in der 25. Minute einen Baron und holten sich anschließend einige Kills und zerstörten den Midlane Inhibitor. Wenig später richteten die Koreaner nach einem Catch auf Yutapon ihre Augen auf den gegnerischen Nexus und zerstörten diesen. Damit machte T1 das 3:0 für diesen Tag perfekt und setzten sich vorübergehend auf den ersten Platz.

100Thieves überraschen EDG und sichern T1 den ersten Platz

Entgegen aller Erwartungen schaffte es der erste Seed der LCS sich schnell gegen den Sieger der chinesischen LPL in Führung zu setzen. EDG schaffte es zwar lange über gutes Makrogame relativ nah dran zu bleiben, aber auch dies sollte nicht reichen, denn 100THIEVES gewann in der 29. Minute klar einen Teamfight, der ihnen den Baron und die komplette Kontrolle über das Spiel gab.

Besonders über eine starke Performance auf der Botlane konnten sie diese auch immer wieder anbringen und holten sich nach einem letzten Fight am Drake in der 35. Minute die Dragonsoul und beendeten im Anschluss auch das Spiel, womit die EDG auf den zweiten Gruppenplatz setzten und T1 den Gruppensieg sicherten.

Trotz der sehr starken Performance von EDG in der Hinrunde verloren sie nun also 2 von 3 Spielen, wodurch sich T1 den Gruppensieg holen konnte. Auch 100T beendet die Gruppenphase mit 3:3 auf einem guten Ergebnis, auch wenn sie sich nicht für die Playoffs qualifizieren konnten. Und sogar DFM erzielte mit dem Fakt, dass sie das erste japanische Team sind, die es ins Main-Event der Worlds geschafft haben einen Erfolg, auch wenn sie mit 0:6 das Turnier beendeten.