iconDE EN CN BR ES RU
Image
Icon
| November 7, 2021

League of Legends – Worlds 2021 Finale: EDG vs DK

Das Finale der World Championships 2021 ist endlich da und es hat das Potential eines der Spannendsten der letzten Jahre zu werden. Die beiden Kontrahenten sind mit dem koreanischen Titelverteidiger Damwon Kia und dem chinesischen LPL Champion EDward Gaming die zwei zur Zeit mit Abstand stärksten Teams und für beide geht es in diesem Spiel um alles.

Beide Teams hatten jedoch keinen einfachen Weg bis ins Finale, da beide Teams im Halbfinale bis ins Game 5 gezwungen wurden. Während sich Damwon dort gegen den Rekordweltmeister Damwon durchsetzte, besiegte EDG mit GenG ein weiteres koreanisches Team knapp.

EDG startet stark ins Spiel

Im Auftaktspiel wurde schnell klar, dass keines der beiden Teams sich Fehler erlauben wollte, was zu einem relativ langsamen Spiel führte. Trotzdem waren beide Teams auf einem unglaublich hohen Niveau und spielen ein sehr starkes Makrogame. Erst ein Fight in der 16. Minute brachte EDG einen kleinen Lead, den sie auch erstmal nicht wieder hergeben wollten.

Ein Catch auf Showmaker nach knapp 30 Minuten führte zu einem cleanen 5:0 Ace für die Chinesen, wonach sie einen Baron bekamen. Durch diesen fiel der Midlane Inhibitor des Titelverteidiger und EDG setzte sich in eine perfekte Position um das Match zu beenden. Die Entscheidung fiel letztendlich durch einem letzten Fight in der Base von DK, den das LPL Team erneut mit 5:0 gewann und daraufhin in Führung ging.

Der LCK Champ schlägt zurück

Von dieser ungewohnten Situation ließ sich Damwon Kia allerdings nicht beeindrucken und startete sehr stark in die zweite Partie hinein. So bauten die Koreaner schnell einen großen Goldlead auf, der durch einzelne Fights immer und immer größer wurde. Nachdem DK in der 23. Minute 2 Catches am Drake fand widmeten sie sich dem Baron, der allerdings von EDGs Jungler JieJie gestohlen wurde.

Die sollte dem LPL Champ allerdings auch nur wenig Zeit erkaufen, da der Vorsprung für die Koreaner nicht kleiner wurde. Einige Minuten später bekam Damwon dann allerdings nach einem weiteren klaren Fight den Baron, mit dem sie schließlich das doch sehr eindeutige Game gewannen und somit die Series ausglichen.

Matchpoint für den Titelverteidiger

Auch nach so einer eindeutigen Niederlage im zweiten Match schaffte es EDward Gaming noch ein Mal im Earlygame vom darauffolgenden dritten Game sehr stark aufzuspielen und sich durch gutes Makrogame und einzelne Plays auf der ganzen Map einen komfortablen Lead zu bekommen. Immer wieder gingen Trades besser für die Chinesen aus, aber wie aus dem nichts gewann Damon nach 28 Minuten einen Fight, der ihnen die Dragonsoul bescherte und das Gold wieder ausglich.

Von dort aus brach das chinesische Team immer weiter zusammen und DK brachte das Spiel immer weiter in ihre Kontrolle. Nach einem letzten großen Fight im Botside Jungle holte sich DK den Sieg und brauchte somit nur noch einen weiteren für den zweiten Titel in Folge.

EDG forced Game 5

Auch mit dem Rücken zur Wand schaffte es EDward Gaming jedoch wieder ein wahnsinnig starkes Earlygame hinzulegen und trotz eines erneut langsamen Spiels sehr weit in Führung zu gehen. Dieses Mal sollten sie auch Damwon nicht die Chance lassen über eine Dragonsoul zurück zu kommen, denn sie holten sich diese durch einen Dragonsteak in der 27. Minute selber.

Darauf folgte wenige Minuten später auch noch ein Baron, der ihren Lead weiter vergrößerte und EDG in die Position brachte nach einem letzten großen Teamfight die Series erneut auszugleichen und mit dem fünften Match alles auf eine Karte zu setzen.

Und der Weltmeister heißt…

In dem Match in dem es schließlich um alles ging wollten beide Teams natürlich noch weniger Fehler machen und spielte erneut eine sehr kontrollierte Anfangsphase. Lange schaffte es kein Team sich wirklich einen Vorteil herauszuspielen, bis in der 23. Minute EDG einen Teamfight fand, den sie gewinnen konnten.

Trotzdem gab der Titelverteidiger nicht auf und versuchte den Chinesen alles entgegenzusetzen, was sie hatten. Ein sehr frecher Baroncall brachte Damwon dann noch ein Mal in die Position das Spiel drehen zu können. Aber die sollte schnell wieder vom LPL Champ zunichte gemacht werden, denn dieser gewann einen weiter Fight am Drake und bekam die Dragonsoul.

Einige Minuten später sicherte sich EDG dann nach einem langen Fight auch noch den Elder Drake, wonach sie einen weiteren Baron bekamen und sich der Base ihres Gegners widmeten. Damwon sollte es zwar nochmal schaffen in einem Last Stand die Base zu verteidigen, aber mit einem weiteren letzten großen Push hatte der Titelverteidiger den Chinesen nichts mehr entgegenzusetzen und EDG überrollte Damwon Kia. Damit gewann EDward Gaming das mit Abstand spannendste Worlds Finale seit Jahren.

Wir haben also mit dem LPL Champion EDward Gaming einen neuen World Champion, der sich mit seiner wahnsinnigen Performance über diese Series den Titel auch wirklich verdient hat. Damit ist dies der dritte Worldstitel für ein chinesisches Team in den letzten vier Jahren, während Damwon Kia knapp am zweiten Titel in Folge vorbeischlittert.