iconDE EN CN BR ES RU
Image
Icon
nieraus | August 23, 2020

League of Legends – SK Gaming vs Schalke 04 Recap!

Das erste der von 3 Best of 5 an diesem Wochenende ist vorbei und es ging erstaunlich schnell. Denn Schalke gewann mit 3:0 und setzte ihre Siegesserie fort. Die mittlerweile bei 10 Siegen in Folge liegt. SK hingegen ist damit aus den Playoffs ausgeschieden, da es ein Losersbracket Best of 5 war. Somit hat SK auch keine Chance mehr, die Worlds zu erreichen. Anders sieht es für S04 aus, die weiterhin die Worlds erreichen können. Jedoch wird es ab jetzt nicht leichter.

Match 1 – SK Taktik schlägt fehl!

Im ersten Spiel wurden Akali, Shen und Camille von SK gebannt. Während S04 Caitlyn, Thresh und Sett bannte. Darauf folgte die erste Pick Phase, in der SK Lillia, Jinx und Ziggs auswählte und S04 sich für Senna, Hecarim und Nautilus entschied. In der anschließenden zweiten Ban Phase bannte SK Zoe und Leblanc und Schalke bannte Gankplank und Sion. Im Anschluss gab es die letzte Pick Phase, in welcher SK sich Morgana und Volibear schnappte. Darauf hin entschied sich S04 für Orianna und Renekton.

SK ging direkt am Anfang des Spiels zu einem Laneswap mit der Toplane über. Was für viel Chaos sorgte, aber alles in allem nicht für SK aufging, da man für diese Strategie einen Sion auf der Toplane braucht und Volibear diesen Job nur mittelmäßig erfüllt. Dieser kann viel leichter geganked werden und macht die Strategie zu komplex. Mit einem solchen Gank sicherte sich S04 auch das First Blood und ging in Führung.

Ab diesem Zeitpunkt lief das Spiel schon deutlich besser für S04. So konnten sie das Game auch immer weiter snowballen und sich in Minute 22 nach einem gewonnenen Teamfight den Baron sichern. Zu diesem Zeitpunkt hatten sie auch schon einen Lead von fast 7 Tausend Gold. Nach dem Baron ging S04 zur Belagerung der Base von SK über, bei welcher sie erst den Mid- und Botlane Inhibitor zerstören konnten und dann nach einem gewonnen Fight in der 26. Minute auch den Nexus. Somit ging das erste Spiel der Series in dominanter Art an S04.

Match 2 – SK besser aber nicht gut genug!

Die Pick und Ban Phase des zweiten Games begann wieder mit Akali, Camille und Shen Bans von SK und Thresh, Caitlyn und Sett Bans von S04. Jedoch pickte daraufhin SK Yummi, Ezreal und Gankplank, während S04 wieder Senna, Hecarim und Nautilus nahm. Im Anschluss wurden Vladimir und Azir von SK gebannt. S04 entschied sich für Skarner und Sejuani. In der zweiten Pick Phase pickte sich SK dieses Mal Lee Sin und Syndra. SK nahm Sion und erneut eine Orianna.

SK konnte sich schnell das First Blood nach einem Fight um die Topside Scuttle sichern. Gefolgt von einem weiteren Kill auf der Botlane. Jedoch fielen sie in den nächsten Minuten im Gold trotzdem leicht zurück. Nach einzelnen Fights in denen immer wieder Kills getraded wurden, konnte Schalke sich einen komfortablen Vorsprung sichern.

Nachdem S04 in der 30. Minute zwei Picks auf den Adc und Support von SK finden konnte, holten sie sich den Baron. Von dort aus glitt das Spiel immer weiter aus den Händen von SK, denn der Goldlead für S04 wurde immer größer.

Nach einem gewonnenen Teamfight in der Midlane, bei dem S04 mit 4:1 Kills heraus ging, konnten sie das Speil in Minute 37. beenden. Auch wenn SK sich in diesem Spiel deutlich besser geschlagen hat, als im ersten war es immer noch eine vergleichsweise Schwache Performance.

Match 3 – Schalke zu stark!

Nach zwei Spielen, in denen Schalke auf der Red Side und SK auf der Blue Side gespielt haben, wurde dieses Mal getauscht. S04 wählte in der ersten Ban Phase erneut Sett und Thresh, was jedoch neu dazu kam war Yuumi. SK hingegen bannte Hecarim, Gankplank und Caitlyn.

In der ersten Pick Phase sicherte sich Schalke Azir, erneut Senna und Nautilus. SK entschied sich dieses Mal für Shen, welcher in beiden Games vorher gebannt war, Kog‘Maw und Ziggs. Darauf hin bannte Schalke in der zweiten Ban Rotation selber Orianna und Syndra und SK Lee Sin und Camille. Während S04 in der zweiten Pick Rotation Kha’zix und Vladimir auswählte, welcher ebenfalls im letzten Game gebannt war, sicherte sich SK wie im ersten Spiel Morgana und Volibear.

Zu Beginn des Spiels konnte SK zwar das First Blood bekommen, gab aber im Gegenzug einen Triplekill an Azir ab. Jedoch konnte Schalke dieses Mal mit ihrem Lead nicht snowballen, sondern  fielen sogar zwischenzeitlich im Gold zurück. SK schaffte es aber nicht ihre Führung deutlich auszubauen.

Von dort aus war das Spiel ziemlich ausgeglichen, bis zu einem Fight in der 23. Minute, bei welchem S04 sich durch ein Monster Play von Odoamne mit einer perfekt platzierten Vladimir Ultimate, gefolgt von einer perfekten Azir Ultimate ein Ace, den Drake und den Baron sichern konnte. Mit dem Baronbuff riss Schalke immer mehr Türme und sogar den Midlane Inhibitor ein. Nach einem letzten Teamfight in der 31. Minute, in welchem S04 deutlich gewann, konnten sie auch das letzte Spiel beenden.

Insgesamt war dies zwar absolut keine gute Performance von SK, wenn man es mit der regular Season vergleicht, aber es bleibt trotzdem die Frage wie gut ist im Endeffekt Schalke momentan. Es wird sehr interessant sie gegen die vermeintlich besseren Teams im Laufe der Playoffs zu sehen. Dort wird sich dann zeigen, ob sie gegen ein MAD, ein RGE, ein Fnatic oder ein G2 genau so gut performen können. Damit sind nach diesem Tag nur noch 5 Teams in den Playoffs, welche heute um 17:00 mit dem nächsten Bo5, G2 Esports gegen MAD Lions weitergehen.