League of Legends – LPL wird Gehaltsbegrenzungen einführen

Eine wichtige Nachricht im chinesischen League of Legends wurde von den westlichen Medien im vergangenen Monat weitgehend verpasst. Während der Tencent E-sports Annual Conference am 24. August enthüllte der Tengjing Sports CEO Jin Yibo, dass die LPL nach und nach Gehaltsbegrenzungen ähnlich der NBA einführen wird.

Das System der Gehaltsobergrenzen soll sicherstellen, dass alle Mannschaften gleiche Möglichkeiten haben, wenn es darum geht, Spieler für ein gutes Team zu gewinnen und das es keine Lösung ist, mit Geld um sich zu werfen. Es wird einen Mindestlohn als Untergrenze und eine Luxussteuer als Obergrenze geben.

Wie sieht das ganze aus & was passiert bei Verstoßen?

Die Mannschaften, die unter die Untergrenze oder über die Obergrenze gehen, werden bestraft. Die Bestrafung der Obergrenze wird den Mannschaften das Recht nehmen, neue Spieler unter Vertrag zu nehmen, was sie dazu zwingt, sich darauf einzustellen.

Dies ist eindeutig eine bedeutende Änderung für das LPL und könnte auch für den Rest der Liga-Profiszene große Auswirkungen haben. Wenn es Riot gelingt, die Kosten zu senken und gleichzeitig die Integrität der Liga zu erhalten, dann könnte Riot sie auch auf andere Regionen übertragen, um die Regeln für alle auszugleichen.

In einem Interview mit hupu.com, dem Leiter für ökologische Entwicklung in der LPL, sagte Zhou Daxing, der Hauptgrund für diesen Schritt sei es, die LPL in die Lage zu versetzen, sich kontinuierlich weiterzuentwickeln und zu verhindern, dass übermäßige Kapitalinvestitionen die Fairness der Liga stören.

“Da die Ausgaben begrenzt sein werden, können die Teams mehr in ihre Akademieteams investieren, um die nächste Generation von LPL-Spielern zu schaffen”, sagte er. Das Gehaltsniveau der Spieler wird mit einem datengesteuerten Ansatz verbunden sein, indem die Leistung jedes Spiels quantifiziert wird. Der Algorithmus wird im Laufe dieses Jahres bekannt gegeben.

Dieses Gehaltsobergrenzen-System wird sicherstellen, dass einige Teams nicht einfach mit viel Geld die besten Spieler auf jeder möglichen Position aufstapeln und dann alle in der Liga abbauen. Unternehmen, die von Risikokapitalgebern unterstützt werden, werden nicht länger in der Lage sein, viele hochrangige Spieler zu akquirieren, während die Organisationen mit kleinem Budget die Möglichkeit haben zu glänzen.

Es ist zwar unklar, ob eines der derzeitigen Teams von dieser Änderung betroffen sein wird, aber eines ist sicher – es beginnt eine neue Ära für die chinesesische League of Legends Profiszene.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.