league of legends schalke titel

League of Legends – LEC Woche 6 – Schalke mit 2:0

Die 6. Woche der League of Legends LEC brachte letztes Wochenende am ersten Spieltag schon einige Überraschungen, das sollte sich auch am zweiten Gameday wiederholen. Es gab einige coole Ergebnisse, vor allem für Schalke!

Den Auftakt boten Vitality und Excel Esports. Hier gab es keine wirklich unkonventionellen Picks aber eine Leblanc in der Midlane für XL, die auch immer mal wieder für Aufregung sorgen kann. In einem lange ausgeglichenen Spiel konnte sich XL in der 35. Minute den Baron sichern und damit auch das Spiel beenden. Eine sehr starke Performance hatte XLs ADC Patrik auf Aphelios, mit dem er immer wieder Teamfights maßgeblich in die Richting von XL lenken konnte.

SK und Schalke 04 Siegen

Im zweiten Spiel trafen Schalke 04 und Misfits Gaming aufeinender. S04 pickte Kennen für ihren Toplaner Odoamne, einen Champion, der in letzter Zeit auch immer mehr an Popularität zurückgewonnen hat, was das Pro Play angeht. Nach längerem Hin und Her konnte sich Schalke eine große Führung auf der Topside verschaffen. Auch wenn Misfits noch einmal heran kam und einen Teamfight anfangs für sich entscheiden konnte, wurde dieser geturned und Schalke konnte sich den Baron schnappen. Nach einem weiteren gewonnen Teamfight beendeten sie letztendlich auch das Spiel. Damit ist diese Woche die erste, die für Schalke mit 2:0 ausgeht. Jedoch wird das vermutlich auch nicht reichen um die Playoffs zu erreichen.

Im dritten Spiel musste SK Gaming gegen MAD Lions ran. Die Botlane mit Kai‘sa und Nautilus feierte ein Comeback, nachdem Kai‘sa in letzter Zeit in der LEC eher wenig gespielt wurde. Anfangs konnte MAD sich einige Kills sichern, aber nie einen großen Vorsprung herausspielen. Im Gegenteil, SK übernahm die Führung und baute selbst ihren eigenen Vorsprung stetig aus. Im Laufe des Spiels konnte sich SK den Baron und die Dragonsoul sichern. Daraufhin gewannen sie ebenfalls den Teamfight und das Spiel.

starkes Comeback von G2

Fnatic und Origen bestritten das vierte Spiel des Abends. Die einzigen ungewöhnlicheren Picks waren Karma auf der Toplane, die Rückkehr des Pyke Picks und Jhin auf der Botlane. Nachdem sich Fnatic anfangs einen kleinen Vorsprung sichern konnte, snowballten sie das Spiel immer weiter. Sie konnten sich ebenfalls mit 4:0 Drakes die Dragonsoul sichern und in Minute 31 den Elderdragon. Mithilfe dessen Aceten sie das gegnerische Team und beendeten im Anschluss das Spiel.

Im letzten Spiel des Abends und Match of the Week traf das in letzter Zeit schwächelnde G2 Esports auf den erstplatzierten Rogue. Nach der Niederlage von MAD wollte sich Rogue als einziges erstplatziertes Team absetzten und das mit einem Sieg über G2. Für Wunder gab es mal wieder den Mordekaiser auf der Toplane und für Jankos Kha’zix im Jungle. Nach einem sehr schnellen und aggressiven Start beider Teams, konnte sich Rogue nach einer Weile absetzen und ihre Führung immer weiter ausbauen. Als RGE einen Pick auf Jankos finden konnte, fingen sie den Baron an. Mikyx brachte seine Bard Ultimate auf den gegnerischen Jungler an, dadurch gelang es Caps mit einer Syndra Q+W den Baron zu stealen und G2 spielte von dort aus deutlich besser.

Jankos Schlüssel zum Sieg

Auch wenn sich Perkz in der Midlane catchen lies und sie die Midlane Tier 2 und 3 Turrets fallen lassen mussten, konnten sie den Schaden begrenzen. Sobald Perkz respawned war ging direkt der nächste Teamfight in der Midlane los, den G2 mit einem dicken Shutdown gegen Hans Sama und 4 Kills für sich entscheiden konnte. Jedoch gewannen sie den Fight nur, weil Jankos Larssen direkt am Anfang rausgenommen hat. Direkt im Anschluss sicherte G2 sich den gerade gespawnten Baron und ging in die Belagerung der Base von Rogue über. Die konnten trotz aller Versuche nicht gut genug verteidigen und G2 holte sich den comeback Win. Der MVP dieses Spiels ist für mich auf jeden Fall Jankos, durch den G2 immer wieder den gegnerischen Azir herausnehmen konnte, bevor der Fight überhaupt begonnen hat. Damit geht G2 nach einer Niederlage gegen den Letztplatzierten und einem Sieg gegen den Erstplatzierten mit 1:1 aus der Woche.

Schalke beendete den Gesamtspieltag mit 2:0, XL mit 2:0, MAD mit 1:1, RGE mit 1:1, G2 mit 1:1, Fnatic mit 1:1, SK mit 1:1, VIT mit 0:2, MSF mit 0:2 und OG mit 0:2.

Alles in allem war es eine sehr spannende Woche mit vielen Highlights und einem sehr sehr starken Comeback von G2.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.