Image
Icon
Fragster | Juni 21, 2021

League of Legends – LEC Summersplit 2021 Woche 2 Tag 2

Auch der zweite und letzte Tag der zweiten Woche des LEC Summer Splits ist vorbei und es gab erneut einige sehr spannende Momente mit unter anderem dem Match of the Week zwischen G2 Esports und Rogue, welche lange Zeit als die besten beiden Teams der Liga gesehen wurden und dies nach der eher schwachen Performance der MAD Lions auch wieder sind. Aber auch dies hatte noch nichts zu heißen und somit hatte auch MAD heute die Chance sich einen weiteren Sieg zu verschaffen.

Vitality vs. SK Gaming

Das Auftaktspiel des Tages trugen Team Vitality und SK Gaming unter einander aus, welche beide trotz vereinzelter guter Ansätze besonders bei VIT noch nicht wirklich mit Erfolg gekrönt wurden. Schon im Earlygame zeigte sich allerdings ein großer Unterschied zwischen den beiden Teams, denn das Team in schwarz und gelb ging nach guten Plays auf der ganzen Map schon früh sehr weit in Führung.

So bekam VIT auch schon nach 21 Minuten einen Baron, gegen den SK relativ wenig unternehmen konnte. Im anschließenden Push fielen dann die Mid- und Botlane Inhibitoren. Dabei sollte es jedoch nicht bleiben und nach einigen Kills beendete VIT das Spiel um sich ihren zweiten Sieg der Saison zu sichern. SK bleibt damit auch nach Woche zwei weiterhin als einziges Team ohne Sieg.

Misfits Gaming vs. Astralis

Im Anschluss trafen mit Misfits Gaming und Astralis zwei Team aufeinander, die überraschenderweise beide einen sehr guten Saisonstart hatten. Und zumindest für eines von beiden Team sollte sich dies auch fortsetzen. Schon früh zeigte sich dass dies vermutlich MSF sein sollte, denn sie fanden nach leichten anfänglichen Schwierigkeiten immer wieder Catches und gewannen einzelne Skirmishes.

So fielen schon in einem fight nach knapp 16 Minuten 4 Spieler von Astralis, während sie selber keinen einzigen Kill bekamen. Bei einem Fight um den Baron in der 26. Minute war es jedoch dem Jungler von Astralis möglich diesen zu stehlen wofür sie auch nur mit einem Kill bezahlen mussten. Auch dies sollte sie allerdings nicht retten, da sie den Fight um die Dragonsoul kurze Zeit später verloren und im darauffolgenden Push zwei ihrer Inhibitoren verloren.

Auch ein letzter Versuch von Astralis sollte aber nichts mehr bringen, denn die Misfits fanden in einer 4v5 Situation einem Catch auf den Adc ihres Gegners und zerstörten im Anschluss die schon in Trümmern liegende Base von Astralis völlig. Somit beendeten sie in der 34. Minute das Spiel, um sich ihren vierten Sieg zu verschaffen und sich erneut auf den ersten Tabellenplatz zu setzen.

MAD Lions vs. Schalke04

Im darauffolgenden Game traf der Spring Split Champion MAD Lions auf ein zuvor teilweise schwächelndes Schalke 04. Hier sollte sich das Team der Königsblauen zu Anfang nämlich sehr gut schlagen und sogar leicht in Führung gehen. Trotzdem verloren sie in der 26. Minute einen Fight mit 3:2, der das Spiel wieder ausglich.

In der 27. Minute bekamen die MAD Lions dann allerdings die Dragonsoul, die ihnen einen großen Vorteil brachte. Von dort aus schien der Champ auch die volle Kontrolle zu haben. So bekamen sie in der 30. Minute einen Baron praktisch for free und gewannen im Anschluss auch noch den daraus resultierenden Fight. Mithilfe vom Baronbuff widmete sich MAD dann der gegnerischen Base und zerstörte schnell die Mid- und Botlane Inhibitoren, worauf nach 4 weiteren Kills auch der Nexus und somit das Game folgte.
Excel Esports vs. Fnatic

Das vierte Spiel des Tages fochten Excel Esports und Fnatic unter einander aus. In einer umkämpften Anfangsphase konnte sich Fnatic besonders durch starke Plays auf der Botside der Map weit in Führung setzen. Auch einzelne gute Versuche von XL waren jedoch nur ein Tropfen auf dem heißen Stein, da Fnatic immernoch unglaublich weit vorne war.

Nach einem Fight und der Midlane nach 29 Minuten, welchen FNC mit 3:0 wieder klar gewann bekamen sie dann auch den Baron. Kurze Zeit später folgte dann auch noch die Dragonsoul, die alles für Excel nur noch weiter erschwerte. So verloren sie auch trotz einem guten Anfang den anschließenden Temafight und verloren ihren Midlane Inhibitor.

Nur wenige Minuten später sicherte sich Fnatic auch noch den zweiten Baron. Die endgültige Entscheidung gab es jedoch am Elderdrake, welchen Fnatic bekam und daraufhin auch den damit verbundenen Teamfight klar gewann. Mit einem letzten Push beendeten sie daraufhin das Spiel um sich auch ihren dritten Sieg zu sichern.

G2 Esports vs. Rogue

Das fünfte und letzte Match des Tages und auch das Match of the Week zwischen G2 Esports und Rogue sollte jedoch noch einmal ein Highlight sein. Beide Teams schenkten sich von Anfang an nichts und kämpften um jeden einzelnen Zentimeter. Trotzdem blieben beide Teams sehr lange sehr ausgeglichen und keiner konnte wirklich einen Goldlead aufbauen.

Nach einem Catch auf Jankos in der 21. Minute versuchte RGE sich den Baron zu holen, was allerdings durch einen schonen Schuss von Rekkles auf Varus verhindert wurde. In der 27. Minute gewann Rogue dann knapp einen Skirmish im Topside Jungle, was ihnen eine weitere Chance auf den Baron verschaffte.

Diese wurde jedoch erneut durch Rekkles und Jankos zunichte gemacht, das ein weiterer Varus Arrow den Jungle von RGE aus dem Spiel nahm und beide zusammen daraufhin das Objective stehlen konnten. Von dort aus schien G2 die Kontrolle über das Spiel zu haben, aber RGE gab nicht auf und versuchte bei einem Fight nach 31 Minuten immernoch alles und das Game wieder zu drehen.

Auch hier sollte es nicht klappen und sie verloren den Fight mit 2:4 Kills. Kurze Zeit später kam dann auch noch die Dragonsoul für G2 dazu ihnen nochmals einen großen Boost an Stats zu bringen. Mithilfe von dieser gewannen sie auch nach einem miserablen Start den anschließenden Fight und bekamen den nächsten Baron.

Mit diesem zerstörten sie erst den Toplane Inhibitor, worauf kurze Zeit später auch der in der Midlane beiden folgte. Auch den letzten Teamfight in der gegnerischen base gewann erneut G2, woraufhin sie das doch sehr spannende und explosive Spiel beendeten, um sich zu Misfits auf den ersten Tabellenplatz zu gesellen.

Woche 2 ist vorbei

Abschließend lässt sich sagen, dass diese Woche wieder eine sehr ereignisreiche war, die auf jeden Fall Hunger auf mehr macht. Und auch wenn es noch sehr früh in der Saison ist merkt man schon wie alle Teams ihr bestes geben und um jeden einzelnen Sieg kämpfen. Aber es ist weiterhin alles möglich und auch die Teams, welche einen schwachen Start hatten, werden immer noch genug Chancen bekommen um sich zu beweisen.

Die Tabelle nach der zweiten Woche sieht somit wie folgt aus:
Auf dem ersten Platz mit einem jeweiligen Score von 4:1 G2 Esports und Misfits Gaming, dich gefolgt von den MAD Lions, Rogue und Fnatic, welche mit jeweils 3:2 auf den dritten Platz belegen. Auf dem sechsten Platz befinden sich daraufhin Astralis, Excel, Schalke 04 und Team Vitality, welche alle 2:3 stehen und das Schlusslicht bildet mit 0:5 SK Gaming.