iconDE EN CN BR ES RU
Image
Icon
nieraus | Juni 13, 2021

League of Legends – LEC Summer Split Woche 1 Tag 1

Die LEC geht wieder los und es wird wieder spannend zu sehen wie alle Teams aus der Pause kommen. In der Zeit seit dem Ende des Spring Split hat es einige Rosterchanges und Positionswechsel gegeben, deren Ergebnisse sich zeigen müssen und werden. Auch spannend wird es zu sehen wie sich MAD Lions, nachdem sie beim MSI im Halbfinale ausgeschieden sind performen werden.

G2 vs. MAD Lions – Der Summer Split Startschuss

Einen ersten Einblick darauf sollte schon das Auftaktspiel dieses Summer Splits bringen, in dem die MAD Lions auf den Rekordmeister G2 Esports trafen. Schon in der Anfangsphase schien G2 das Team zu sein welches das Spiel kontrollierte, auch wenn MAD den Goldunterschied nie zu groß werden ließ und häufig wieder heran kam.

Eine Vorentscheidung brachte jedoch schon ein Fight am Drake in der 24. Minute , bei welchem G2 Carrzy catchen konnte und nach 2 darauffolgenden Kills auch den Drake und Baron bekam. Von dort aus kontrollierte der Rekordmeister vollkommen das Spiel und zerstörte nach einem weiteren Teamfight in der Base des Spring Split Champions große Teile der Base der MAD Lions.

Auch ein letzter Teamfight sollte das das Spiel für MAD nicht mehr retten, denn auch diesen gewann G2 klar und beendete daraufhin das doch sehr dominante Game.

Astralis vs. SK Gaming – Hin und Her

Im zweiten Match des Tages trafen Astralis und SK Gaming aufeinander. Zu Beginn des Spiels war es das Team der deutschen Organisation, welches einen kleineren Lead aufbauen konnte. Dies endete in einem sehr frühen Baron für SK nach nur 20 Minuten, für welchem sie allerdings mit 3 Spielern bezahlen mussten. Trotz einem immer noch komfortablen Vorsprung für SK fand AST nach und nach immer wieder einzelne Plays, welche das Spiel sehr ausgeglichen wirken ließen.

In der 31. Minute kam dann auch noch die Dragonsoul für das deutsche Team, welche aber nur kurze Zeit später durch einen Baron von Astralis beantwortet wurde, für den Sie allerdings 4 Spieler und einen großen Teil ihrer Base verloren.

AST kam jedoch erneut durch einem Catch auf SKs ADC Jesu kurz vor dem Fight um den Elder Drake zurück, wonach sie den Midlane inhibitor von SK zerstörten und den Baron bekamen. Mit einem letzten großen Push und dem Baronbuff beendete das Team in dunkelblau und rot im Anschluss das Spiel um sich ihren ersten Sieg der Saison zu sichern.

Rogue vs. Excel – Makrogame wie aus dem Bilderbuch

Auch der zweitplatzierte des Spring Splits, Rogue durfte sich im darauffolgenden dritten Game des Tages gegen ein an einigen Stellen verändertes Excel beweisen. In dem sehr auf das Makrogame fokussierten Spiel war es immer wieder RGE, welche durch bessere Rotations schnell einen riesigen Goldlead aufbauen konnten.

Durch die daraus entstehende Pressure bekam das Team um Adc Hans Sama in der 23. Minute einen uncontesteten Baron, welchen XL ihrerseits mit einem Drake beantwortete. Nach dem ersten und einzigen Teamfight des Spiels. Welchen RGE ebenfalls klar mit 5:1 gewann, beendeten sie das sehr dominante Game.

Vitality vs. Schalke 04 – Dominanz von Anfang an

Auch ein im Vergleich zum Frühling sehr verändertes Team Vitality konnte sich im Anschluss gegen die zweite deutsche Organisation, Schalke 04 beweisen. Das von der ersten Minute an deutlich stärkere VIT schien Schalke von Anfang an keine Chance zu lassen. S04 wurde immer und immer wieder auf der ganzen Map vorgeführt und outplayed, was schließlich in einem sehr frühen Baron für Vitality endete. Von dort aus fiel schließlich alles für die königsblauen zusammen und VIT beendete das Game in der 26. Minute.

Fnatic vs. Misfits – ein Spiel mit allen Facetten

Zum Abschluss des ersten Spieltages traf ein im Vergleich zum Frühling in 2 Positionen verändertes Fnatic auf Misfits Gaming. Besonders Bwipo, welcher in den Jungle geroleswapped ist machte in der Anfangsphase ein sehr gutes Game. Besonders durch seine Plays war es FNC möglich einen größeren Goldvorsprung aufzubauen.

Wie aus dem nichts war es jedoch MSF, welche in der 17. Minute einen Teamfight mit 4:2 gewannen und das Match fast wieder ausglichen. Von da an schien Fnatic irgendwie die Kontrolle verloren zu haben, was sich in einem weiteren mit 5:2 gewonnen Teamfight für Misfits zeigte, in dem es dem Midlaner Vetheo möglich war einen Quadrakill zu bekommen.

Fnatic gab jedoch nicht auf und bekam nach einem Catch den Baron, welcher ihnen den auch den Lead wieder gab und das Game stabilisierte. Wenige Minuten später bekam FNC auch den nächsten Baron, aber verlor daraufhin den letzten Teamfight des Spiels, in welchem Vetheo erneut einen Quadrakill bekam. Im Anschluss widmete sich MSF der gegnerischen Base und gewann somit auch ihr erstes Spiel der Saison.

Das war Tag 1 des Summersplits

Insgesamt war es also ein wirklich spannender Tag, besonders weil sich viele der Rosterchanges als sehr gut erwiesen haben, während andere neue Spieler sich erst noch beweisen müssen. Dadurch, dass diese Woche sogar eine Super Week ist wird es sogar noch 2 Spieltage geben, an welchen sich zeigen wird welche Teams sich vom Rest absetzen und sich an die Spitze der Tabelle setzen können.