iconDE EN CN BR ES RU
Image
Icon
mara | Oktober 27, 2022

Last-Minute-Changes zum CoD Modern Warfare 2 Launch

Die Veröffentlichung von Call of Duty: Modern Warfare 2 rückt näher und näher. Jetzt gab es doch noch ein Update zum Modern Warfare 2 Launch und das bringt große Last-Minute-Änderungen am Audiodesign der Feinde, ihrer Sichtbarkeit und dem User Interface.

Da der Release von Modern Warfare 2 und der Beginn einer neuen Ära des Call of Duty-Multiplayers nur noch einen Tag entfernt ist, hat Infinity Ward einige bedeutende Änderungen am Multiplayer vorgenommen, vor allem daran, wie gut Spieler ihre Feinde sehen und hören können.

Sichtbarkeit der Gegner

Was die Sichtbarkeit der Gegner betrifft, so wurden über den Köpfen der Feinde Rautensymbole hinzugefügt, um es den Spielern leichter zu machen, die Gegner im Spiel zu erkennen. Außerdem hat Infinity Ward die Beleuchtung und den Kontrast im Spiel optimiert, um die Sichtbarkeit der Gegner zu verbessern.

Während Feinde leichter zu sehen sein werden, heißt das nicht, dass man sie auch besser hören kann. Laute Schritte waren ein großes Thema während der MW2-Multiplayer-Beta-Phase, und Infinity Ward hat angesichts des Feedbacks entsprechende Änderungen vorgenommen.

Der Gesamtbereich des Tons für Schritte wurde reduziert, so dass die Spieler näher an den Gegner herankommen können, bevor ihre Schritte zu hören sind. Der Ton für die Schritte der Teamkameraden wurde ebenfalls reduziert. Der Soundeffekt bei der Aktivierung des Feld-Upgrades “Totenstille” wurde ebenfalls “drastisch reduziert”.

Das letzte Fein-Tuning

Die Patch Notes zum Launch-Update weisen auch auf eine Handvoll anderer Änderungen hin, darunter Verbesserungen an den Waffen, Verfeinerungen der Bewegungen und eine nahtlosere Zugänglichkeit und Anpassung des Interfaces. Die Entwickler haben auch Änderungen vorgenommen, um die Auflösung der Lobby zwischen den Matches zu reduzieren und bestimmte Bewegungsexploits zu beheben, die während der Beta entdeckt wurden.

Schließlich gibt es noch eine wichtige Änderung für die Third-Person-POV-playlist. Das Zielen nach unten (ADS) mit Waffen, die eine Optik mit geringem Zoom haben, wird in der Third Person bleiben. Nur Optiken mit hohem Zoom (ab dem ACOG und höher) und Spezialoptiken werden weiterhin in die Ego-Perspektive wechseln, wenn ihr nach unten zielt.

Dies soll “die Third-Person-Erfahrung verbessern, während das Gameplay ausgewogen bleibt”, so Infinity Ward. Natürlich werden die Änderungen an Waffen, Bewegung und UI-Anpassung auch in zukünftigen Updates nach dem Start von MW2 am 28. Oktober noch weiter ausgebaut.

Morgen ist Launch-Day!

Die offizielle Veröffentlichung von Call of Duty: Modern Warfare 2 findet am Freitag, den 28. Oktober zwischen 01:00 und 06:00 Uhr niederländischer Zeit statt. Dann beginnt die Pre-Season-Phase von Call of Duty: Modern Warfare 2, die bis zum 16. November läuft, wenn die erste Season beginnt. In den ersten Wochen der Preseason konzentrieren sich alle auf das Freischalten von Waffen, Aufsätzen, Perks und Ausrüstung, damit man zum Season-Start bestens vorbereitet ist.

Am 16. November ist dann endlich auch Call of Duty: Warzone 2 released, das neue Battle-Royale-Spiel der Reihe. Beide Spiele werden vollständig ineinander integriert sein. Das bedeutet, dass ihr alles, was ihr zum Beispiel im Multiplayer oder in Special Ops freischaltet, auch im Battle Royale verwendet werden könnt. Viel Spaß beim Grind!

Bildnachweis: twitter.com/SaycheeseDGTL