iconDE EN CN BR ES RU
Image
Icon
mara | Dezember 2, 2022

kRYSTAL verlässt cowana Gaming und wird Coach

Der deutsche CS:GO-Profi Kevin “kRYSTAL” Amend, der zuletzt für cowana Gaming gespielt hat, erklärte in einem Twitlonger, warum er seine Karriere als Spieler beendet. Er möchte in Zukunft kein IGL mehr sein, aber weil er CS:GO so sehr liebt, will er seine Laufbahn als Coach fortsetzen.

Es war eine harte Entscheidung für ihn und auch wenn es “sich traurig anfühlt”, denkt er, dass es das Beste für ihn ist. Sein Vertrag mit cowana läuft zum 1. Januar aus und für das nächste Jahr sucht er bereits ein neues Team, das einen Coach braucht. kRYSTAL schreibt in dem Tweet über seine Willenskraft, seine Liebe zu CS und seine Aufopferung fürs Team.

Vom IGL zum Coach

kRYSTAL gab seine Entscheidung gestern auf Twitter bekannt. In seinem Statement erklärt er, dass er lange über die Entscheidung nachgedacht hat, sich aber letztendlich dazu entschlossen hat, dass er von nun an ein Coach sein möchte. Doch warum geht er diesen Schritt? Das erklärt er ausführlich und eigentlich geht’s ihm darum, dass er kein IGL mehr sein möchte.

“Ich habe die Rollen, die ich in meiner Karriere gespielt habe, mit Stolz angenommen. Ich war immer die Art von Person FÜR ein Team, die sich für das größere Wohl geopfert hat, egal wie schlecht ich dabei ausgesehen haben mag (HLTV-Shitstorm, die Statistiken usw.) – ich habe mir immer wieder gesagt, dass der Sieg und der Fortschritt nach vorne alles ist, was zählt.”

Lange hat er die Rolle des IGL übernommen, zum Wohl des Teams, auch wenn er sich nicht immer damit wohl gefühlt hat.

“Jeder Spieler (so hoffe ich) wird sich die Frage stellen: Was bringe ich dem Team wirklich?” Sehr tiefgründige Gedanken, die hoffentlich auch andere Spieler dazu motivieren, ihren Beitrag für das Team zu hinterfragen und weniger auf die eigenen Vorteile zu schauen.

kRYSTAL blickt auf eine lange Karriere zurück

Der 29-jährige deutsche Spieler startete schon 2011 seine Karriere bei Team ALTERNATE, als noch Counter-Strike: Source gezockt wurde. Mit dem gleichen Team spielte er dann 2012 Counter-Strike: Global Offensive. Er war unter anderem schon bei Teams wie Sprout, Rogue, GODSENT, Imperial und war 2019 sogar schonmal Coach für BIGs Academy Roster.

Blickt man auf seine Erfolge zurück, sieht man sofort, warum er als IGL sehr geschätzt wurde. Er holte sich oft den ersten Platz bei verschiedenen A- und B-Tier-Turnieren, wie die ESL Pro Series 2012 Germany, DreamHack Open Summer 2018 und die WePlay! Forge Masters Season 2.

Mit seinem letzten Team cowana Gaming holte er sich bei unserer Fragster League Season 1 den ersten Platz. Für cowana hätte es in letzter Zeit aber doch etwas besser laufen können. Bei der ESL Pro League Conference Season 16 schafften sie es nur auf Platz 9 – 12. Möglicherweise ist das auch ein Grund für seine Entscheidung.

Wie er selbst schreibt, hat er vor der Veränderung Angst, aber weiß gleichzeitig auch, dass er alles erreichen kann, wenn er es wirklich will. Wir wünschen ihm für seine Zukunft nur das Beste und sind sicher, dass sich die Teams um ihn reißen werden.

Bildnachweis: twitter.com/kRYSTALcsgoo