kRYSTAL schnappt sich LOOT.BET Trophäe!

Nach ihrem ersten Sieg in der EPL konnten GODSENT in den vergangenen Tagen sogar die Trophäe der LOOT.BET Season 7 nach Hause holen. Kevin “kRYSTAL” Amend und co. waren für die Playoffs vorqualifiziert und erkämpften sich von dort aus einen Platz im Finale. Dort siegten sie dann gegen Gambit Youngsters und sicherten sich $25.000.

Der Aufstieg von GODSENT war ein wirklich langwieriger Prozess. Unter dem Titel “NoChance” hatte sich das Team ohne jegliche Bezahlung verdingt, bevor die SMASH Esports endlich auf sie aufmerksam wurde. Daraus entwickelte sich aber nur eine zweimonatige Partnerschaft, bevor die Spieler wieder ohne Zuhause da standen. Viele verschiedene Top-Spieler hatten zwischendurch für das Team gespielt, blieben aufgrund der finanziellen Situation nicht lange. Doch kRYSTAL hielt an dem Projekt fest und hat es nun über Jahre hinweg zu einem internationalen Top-Team geformt. Das fiel dann auch endlich dem GODSENT-Managment auf, die sich den Spielern annahmen und ihnen nun professionelle Unterstützung bieten. Offline hatte das Team zuletzt im November 2019 bei WePlay! Forge of Masters gewonnen. Mit LOOT.BET folgt nun zwar nur ein Online-Sieg, aber die Gegner haben es ihnen trotzdem nicht leicht gemacht.

DIE LOOT.BET PLAYOFFS

Als Playoffs-Team mussten sie sich nicht durch die Gruppenphase schlagen. Stattdessen stiegen sie im Viertelfinale ein und mussten gegen HAVU ran. Die Finnen waren eine überraschend große Herausforderung für kRYSTAL und sein Team. Die erste Map konnten sie zwar noch mit 16-12 gewinnen, danach holten HAVU aber ein superknappes 16-14 für sich zurück. Auf Overpass konnten GODSENT dann trotz einer schlechten ersten Hälfte mit einer starken CT-Seite antworten und erspielten sich das 16-14 zum Matchsieg.

Gegen AGF Esport hatten sie dann ein leichtes Spiel. Mit 16-8 und 16-7 ließen sie keinen Zweifel daran, dass sie das bessere Team sind. Für Jesse “zehN” Linjala und Asger “farlig” Jensen kamen die Kills praktisch von selber rein, beide konnten fast die 40er-Bombe knacken.

Im Finale sah das ganze dann aber anders aus. Mit Gambit Youngsters betrat ein anderes Kaliber die Bühne. Das CIS-Team hatte zuvor MIBR im Halbfinale besiegt und im Viertelfinale noch Virtus.pro platt gemacht. Sie starteten auch stark ins Spiel und konnten zur Halbzeit auf Overpass mit 10-5 gegen GODSENT führen. Ihr Vorteil wurde aber zunichte gemacht als kRYSTAL sein Team durch eine ebenso erfolgreiche CT-Seite führte. Mit 15-15 erreichten die Teams die Nachspielzeit, in der GODSENT dann das 19-16 zum Mapsieg aufstellen konnte. Auf der zweiten Map war für Gambit dann die Luft raus. Pavle “maden” Bošković erspielte sich fast eine 30er-Bombe als GODSENT das Spiel auf Train mit einem 16-11 an sich rissen. Der Finalsieg ging damit an kRYSTAL und seine Jungs, die sich nun über eine Trophäe und $25.000 freuen dürfen.

Für GODSENT geht es erst einmal in der ESL Pro League weiter. Dort halten sie momentan den vorletzten Platz der Gruppe A, nachdem sie Niederlagen gegen Natus Vincere, G2 Esports und OG einstecken mussten. Ein Sieg gegen ENCE war aber schon drin und mit dem Abschluss bei LOOT.BET dürften die Spieler auch einiges an Selbstvertrauen und Rückenwind gewonnen haben.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.