kRYSTAL kehrt zu ALTERNATE aTTaX zurück!

Nach mehr als fünf Jahren kehrt das ehemalige aTTaX-Wunderkind zurück. Kevin “kRYSTAL” Amend trat der historischen deutschen Organisation in jungen Jahren als Counter-Strike: Source Spieler bei und konnte unter ihrem Banner mehrere nationale Events gewinnen. Doch nach dem Wechsel zu CS:GO tat er sich zunächst schwer.

ALTERNATE waren nicht in der Lage, an ihre vorherigen Erfolge anzuknüpfen. Bald suchte kRYSTAL sein Glück in einer anderen deutschen Organisation. Unter PENTA feierte er rege Erfolge, unter anderem konnten sie die Playoffs des ESL One: Katowice 2015 Major-Turniers erreichen. Doch das Trio um Johannes “nex” Maget, Denis “denis” Howell und Timo “Spiidi” Richter wurde kurz darauf von mousesports verpflichtet, was eine enorme Umstrukturierung des Rosters erforderte. kRYSTALs erster Offline-Sieg in CS:GO fand bei der ESL Meisterschaft: Winter 2015 statt.

Danach wurde es jedoch relativ ruhig um PENTA. Die deutsche Szene zog gewissermaßen an ihnen vorbei, bis sie begannen, sich im internationalen Raum nach neuem Talent umzuschauen. Mit zwei internationalen Spielern zogen sie in die ESL Sommermeisterschaft 2016 ein. Dort konnten sie mit ihre Coach, Alexander “kakafu” Szymanczyk, als Ersatzspieler prompt die nächste Trophäe einfahren. Der PGL Major Krakow 2017 bildete den Höhepunkt von kRYSTALs Karriere unter PENTA. In Polen konnten die Spieler zwar nur einen einzigen Sieg einfahren, waren damit aber genau so erfolgreich wie mousesports.

Im Sommer 2017 verabschiedete kRYSTAL sich von PENTA und spielte monatelang ohne Organisation. Dies war jedoch der Auftakt für die Gründung eines neuen Teams, welches er zusammen mit denis und Spiidi betrat. Sprout sollte die nächste große deutsche Organisation werden, doch zu Beginn wurden sie diesem Anspruch nicht wirklich gerecht. Bald zeigten sich Zerwürfnisse zwischen den Spielern und kRYSTAL verließ das Lineup.

Bild via StarLadder

kRYSTAL IM INTERNATIONALEN CS

Danach verdingte er sich in einigen internationalen Teams. Mit Vereinen wie The Imperial, Ghost Gaming und Rogue konnte er kleinere Erfolge einfahren. Im Juni 2018 gewann er die DreamHack Open Summer, womit ihm auch endlich ein internationaler Titel zustand. Doch auch diese Zeit neigte sich bald dem Ende zu und ab 2019 musste er sich erneut ohne Organisation zurechtfinden. ‘NoChance’ wurde ein Roster aus freien Spielern, die jedoch bei Angeboten echter Vereine schnell wieder das Team verließen. So blieb kRYSTAL kaum die Möglichkeit, etwas stabiles aufzubauen und sich weiter zu entwickeln. Das Angebot von SMASH Esports konnten sie nur wenige Monate lang wahrnehmen und es schien, dass sie bald wieder als ‘NoChance’ unterwegs sein würden.

Dann drehte sich jedoch das Glück für kRYSTAL. GODSENT übernahmen ihn und seine Spieler nur einen Tag nach der Trennung von SMASH, womit ihnen endlich ein stabiles Zuhause geboten werden konnte. Seitdem hat der deutsche Spieler sich auf internationalem Boden bewiesen. GODSENT haben regelmäßig knappe Matches gegen die besten Teams gespielt und auch Siege gegen G2 Esports oder FaZe Clan einfahren können. Im September 2020 kletterten sie auf Platz 15 der HLTV-Weltrangliste.

Doch der Organisation war das nicht genug. Sie waren der Auffassung, mit einem anderen In-Game-Leader mehr erreichen zu können und so verpflichteten sie Luka “emi” Vuković als kurzzeitigen Ersatz. Für kRYSTAL geht es nun zurück nach Hause, doch das ist nicht unbedingt etwas schlechtes.

kRYSTAL IST ZURÜCK IM DEUTSCHEN CS

Seit fast drei Jahren hat der deutsche Spieler nicht mehr auf nationalem Boden gespielt. Nun hat er jedoch bei ALTERNATE aTTaX unterschrieben und will die Organisation wieder auf Vordermann bringen. Für aTTaX ist das ein großer Umschwung, denn Marko “kressy” Đordević, Fritz “slaxz” Dietrich und Sabit “mirbit” Coktasar haben das Team verlassen. Mit Robin “ScrunK” Röpke, Stefan “stfn” Seier und zwei Jungs von BIG Academy soll nun das neue Jahr bestritten werden. kRYSTAL hat sich auf die Fahne geschrieben, Karim “Krimbo” Moussa und Max “PANIX” Hangebruch mit seiner langjährigen Erfahrung zu soliden Spielern zu formen. Er sieht die Top 30 der Weltrangliste als langfristiges Ziel für aTTaX an, doch dafür müssen erst einige Weichen gestellt werden.

Fakt ist, dass kRYSTAL bereits mehrere Teams in die internationale Top 20 geführt hat. Sein Talent als In-Game-Leader könnte ihm helfen, auf deutschen Boden vorzustoßen. Sollten Krimbo und PANIX sich ebenfalls als große Talente hervortun, dann könnten aTTaX bald auch gegen Sprout und BIG um nationale Trophäen kämpfen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.