iconDE EN CN BR ES RU
Image
Icon
leni | Januar 3, 2022

Kronovi verabschiedet sich von Rocket League

Eine der berühmtesten Spieler von Rocket League zieht sich nach einer langen Karriere aus dem kompetitiven Umfeld zurück. Er wird seinen Weg zunächst alleine als Content Creator und Streamer weitergehen, schließt aber andere Möglichkeiten wie Coaching auch nicht aus.

Cameron “Kronovi” Bills ist ein langjähriger Rocket League Profi, der jetzt offiziell seine Karriere an die Maus gehängt hat. Trotzdem werden wir ihn auch in Zukunft noch zu sehen bekommen, denn der 24 Jahre alte Amerikaner wird seinen Fans weiterhin als Streamer auf Twitch- und auf seinem YouTube-Kanal erhalten bleiben. Er sagte, dass “jeder mehr von Kronovi zu sehen bekommt als je zuvor.”

Eine solide Karriere die schon früh anfing

Kronovis ist schon ziemlich lange in der Rocket League Szene unterwegs. Er startete seine Karriere von Rocket League im Jahr 2015. In den fast sieben Jahren feierte er mehrere Höhepunkte, wie den Sieg in der ersten Rocket League Championship Series mit Kais “Sadjunior” Zehri und Randy “Gibbs” Gibbons bei der nordamerikanischen Organisation iBUYPOWER und seine Zeit an der Seite von Dillon “Rizzo” Rizzo und Jacob “JKnaps” Knapman bei G2.

Von 2016 bis 2019 war er bei G2, danach wechselte er zu Rogue. Dort lief es aber auch schon nicht mehr ganz so glorreich für den Amerikaner. Vor allem mit den beiden letzten Teams hatte er nicht wirklich Glück. Letztes Jahr ging er dann zu Continuum, die wiederum im Laufe des Jahres von den Pioneers übernommen wurde. Bei den Pioneers beendete er dann auch letztendlich seine Karriere als Rocket League Profi.

Jetzt geht es für ihn erstmal alleine weiter

Und wenn man einfach nicht mehr an seine alten Erfolge anknüpfen kann, dann demotiviert das natürlich unglaublich. So auch Kronovi, der irgendwann keine große Lust mehr hatte stundenlang das Spiel zu grinden und nonstop zu trainieren, ohne jemals die Früchte seiner Arbeit zu ernten. Daraufhin beschloss er, dass es besser wäre einfach einen Neuanfang zu wagen, anstatt unglücklich in seiner Situation zu verharren.

Der ehemalige Weltmeister gibt aber nicht gleich alles auf. Er wird weiterhin Ranglistenspiele streamen, wo er “die Ranglisten pushen” wird. Außerdem wird er seine Inhalte auf High-Level-Gameplay konzentrieren, was bedeutet, dass die bestplatzierten Spieler in Rocket League mehr und mehr Kronovi-Tutorials in ihren Playlists finden werden.

Kronovi schließt auch nicht aus, dass er neben dem Streamen möglicherweise noch einen anderen Bereich austesten könnte, wie zum Beispiel das Coachen von Spielern oder Teams.

Für mehr Rocket League News schaut doch mal auf unserem Twitter, TikTok und Youtube vorbei, wo wir die alles Wichtige nochmal in kurzen Clips für euch zusammenfassen, damit ihr mit fragster immer auf dem Laufenden bleibt!