Image
Icon
Fragster | Januar 16, 2022

Konami verkauft NFTs für über 160k Dollar

An NFT’s kommt man einfach nicht mehr vorbei. Im Moment klingeln regelmäßig die Kassen, weil sie teilweise für absolute Unsummen verkauft werden. Jetzt hat auch Konami 14 NFT-Bilder und -Videos über Opensea verkauft und bekam dafür über 160.000 Dollar.

Megasumme für Dracula’s Schloss

Konami ist ein japanischer Computer- und Spielehersteller, der jetzt auch auf den Hype-Train namens NFT aufgesprungen ist – und damit gleich richtig in die Goldgrube gefasst hat. Vor kurzem hat der Publisher in einer Auktion auf OpenSea seine “Konami Memorial NFT Collection” vorgestellt. Dabei handelt es sich um 14 Gegenstände, die zur Feier des 35-jährigen Jubiläums der Gothic/Horror Actionserie Castlevania erstellt wurden.

Gestern am Samstag, den 15. Januar, sind alle 14 verkauft worden. Einer dieser Gegenstände war eine digitale Map von Draculas Schloss aus dem ursprünglichen Castlevania – für die irgendjemand eine Wahnsinnssumme von über 26.500 Dollar hingeblättert hat. Zu den anderen Gegenständen gehörten einige Gameplay-Clips aus Castlevania und virtuelle Poster.

Anscheinend hat jemand über 17.000 Dollar für eine dieser Gameplay-Montagen ausgegeben. Insgesamt machte Konami bei der Auktion um die 162.000 Dollar an Einnahmen. Jetzt hat der Publisher Blut geleckt. Weil es so gut lief, plant Konami noch weitere Aktionen mit NFTs.

Der Plan von Konami ist es außerdem, die Namen der ursprünglichen Käufer von NFTs 10 Monate lang auf einer speziellen Website aufzulisten, was ziemlich bizarr ist. Aber momentan sind mehrere Dinge rund um den NFT-Hype ziemlich seltsam.

Die Zukunft der NFTs?

NFTs sind ein echtes Mysterium. Der Hype wird immer krasser und man fragt sich wie lange das noch so weitergehen soll. Sind die hier um zu bleiben oder nur ein kurzlebiger Trend? Im Moment ist das allgemeine Bild eher umstritten und viele Leute glauben, dass NFTS nur ein Investitionsmittel für investitionsfreudige, reiche Zocker sind, die versuchen mit NFTs mehr Geld zu machen. Letzten Endes sind NFTS auch nichts Neues oder Revolutionäres, aber wir werden mit Sicherheit in Zukunft noch so einige Geschichten von neuen Rekordsummen für die digitalen Gegenstände hören.

Auch Publisher packen NFTs gerade wie verrückt in Spiele und hoffen damit noch ein bisschen mehr Geld aus den Usern rausquetschen zu können. Wie viel Sinn das hat ist umstritten, denn der normale Spieler hat davon keinen Nutzen und viele fürchten sich, dass die Spiele jetzt mit NFTs überschwemmt werden, wobei doch eigentlich nur der Spaß und der Wettbewerb im Vordergrund stehen sollten. Bei der diesjährigen Techmesse CS 2022 hat man den Einfluss der NFTs auch direkt gemerkt: Unternehmen wie Samsung bringen bereits NFT-freundliche Produkte wie Fernseher raus, die dann das NFT des Käufers wie ein echtes Kunstwerk in Szene setzen sollen.

Mehr zu NFTs könnt ihr hier lesen:

 

Was glaubt ihr: Platzt die NFT-Blase demnächst? Findet ihr den Trend sinnvoll oder ist das alles nur Müll? Lasst es uns auf Twitter oder TikTok wissen und diskutiert mit uns und anderen Leuten aus der Fragster-Community!