iconDE EN CN BR ES RU
Image
Icon
leni | August 26, 2022

Jeff Burrells und der Riot Games Social Impact Fund

Riot Games hat es seinen Spielern unglaublich einfach gemacht, sich für Charity einzusetzen. Der Social Impact Fund wurde vor 3 Jahren ins Leben gerufen und hat bereits Beträge in Millionenhöhe für diverse Organisationen gesammelt und gespendet. Der Social Impact Fund von Riot gibt Spielern die Möglichkeit, durch den Kauf von In-Game-Kosmetika die Welt ein Stückchen besser zu machen.

Die Kosmetika hängen vom Spiel ab und können von einem Battle Pass bis hin zu einem speziellen Charakter-Skin alles sein. Letztes Jahr hat der Social Impact Fund zwei große Charity Events in League of Legends, Teamfight Tactics, Wild Rift und VALORANT veranstaltet, nämlich das Give Back Bundle und die Sentinels of Light-Spendenaktion. Beide Aktionen haben zusammen 11 Millionen Dollar eingebracht.

Fans sollen unkompliziert Gutes tun können

Riot nutzt seinen Einfluss und seine Reichweite, um der Community etwas zurückzugeben, und fordert die Fans auf, dasselbe zu tun. Ob durch Zuschüsse, Geldspenden oder Wohltätigkeitsarbeit, der Social Impact Fund will es den Spielern einfacher machen, sich für wichtige und gute Sachen einzusetzen.

“Als globales Unternehmen ist es wichtig, dass wir einen globalen Ansatz verfolgen, um einige der dringendsten Probleme in unseren Gemeinden anzugehen”, sagte Senior Director Jeff Burrell. “Die Struktur des Social Impact Fund ermöglicht es Riot, unsere Spieler auf der ganzen Welt zu mobilisieren, um Themen anzugehen, die ihnen am wichtigsten sind.”

Das “Give Back Bundle” war eine der beiden großen Wohltätigkeitsveranstaltungen vom letzten Jahr. Bei dem Bundle gab es 4 Skins, und mit einem Teil des Erlöses konnten die Spieler für wohltätige Zwecke spenden. 50 Prozent der Erlöse gingen direkt an den Social Impact Fund und das Bundle brachte insgesamt 5,5 Millionen Dollar ein.

Erfolgreiche Spendenaktionen

Die Sentinels of Light-Spendenaktion, an der fast 15 Millionen Spieler teilnahmen, erbrachte weitere 5,8 Millionen Dollar in Zusammenarbeit mit League, Wild Rift und Teamfight Tactics. Die Gelder wurden an 30 verschiedene Wohltätigkeitsorganisationen auf der ganzen Welt verteilt. Der Social Impact Fund hat aber noch mehr zu bieten als nur Kosmetika. Letztes Jahr hat Riot seine ersten VALORANT-Charity Events veranstaltet, die von Offline TV gehostet wurden. Die Events brachten 88.000 Dollar ein.

Burrell berichtete über den Erfolg der Offline TV-Spendenaktion und seine Vorfreude auf die kommenden Monate: “Wir haben letztes Jahr die erste VALORANT-Spendenaktion durchgeführt, und sie war phänomenal”, sagte Burrell. “Es war das erste Mal, dass wir in der Lage waren, eine ganz neue Gruppe von Spielern einzubeziehen, die vielleicht nicht unbedingt mit League of Legends vertraut sind, aber sie sind intensive Fans von technischen Shootern. Wir konnten sie auch in diese Art von Aktivitäten einbinden, und ich würde das gerne weiter erforschen.”

Der Erfolg der Wohltätigkeitsstreams für VALORANT und der Spendenaktionen für League of Legends zeigt, wozu Riot in der Lage ist und wie leicht es sein kann, sich für Charity zu engagieren.